Materie



Alles zum Schlagwort "Materie"


  • Wissenschaft

    So., 05.04.2015

    Neustart der «Weltmaschine»: Suche nach dunkler Materie

    Die «Weltmaschine»: Der Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider im Kernforschungszentrum Cern bei Genf.

    Darauf haben Forscher sehnsüchtig gewartet: Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt ist wieder angelaufen. Wann er neue bahnbrechende Erkenntnisse liefert, ist jedoch nicht vorhersagbar.

  • Wissenschaft

    Mo., 09.02.2015

    Astronomen erkunden «dunkles Herz» der Milchstraße

    Die unsichtbare Dunkle Materie macht einen großen Teil des Weltalls aus. Ohne ihre zusätzliche Masse wären ferne Galaxien längst auseinandergeflogen. Ähnliches gilt auch für unsere Milchstraße, schätzen Forscher aus einer Hochrechnung.

    Madrid/London (dpa) - Die innere Milchstraße muss bedeutende Mengen Dunkler Materie besitzen. Das zeigt zumindest eine neue Analyse im britischen Fachblatt «Nature Physics».

  • Dunkle Materie gesucht

    Fr., 02.01.2015

    Kernphysiker der Uni schicken Apparatur ins Untergrundlabor

     Die kryogene Destillationssäule musste zuerst abgebaut werden, bevor es auf Fahrt nach Italien

    Kiste um Kiste hatten die Doktoranden und Mitarbeiter des Instituts für Kernphysik gepackt und zum Abholen für die Spedition bereitgestellt. Dann ging die Fracht mit kostbarem Inhalt per Lastwagen auf die Reise von Münster in Richtung Süden, zum italienischen Gran-Sasso-Labor. Diese Forschungsstätte in den Abruzzen unweit von Rom ist das weltweit größte Untergrundlabor zur Untersuchung von Elementarteilchen. Dort – 1500 Meter unter dem Fels des Gran-Sasso-Massivs – setzte das münsterische Team aus den einzeln verpackten Bauteilen eine Apparatur zusammen, die ihresgleichen auf der Welt vergeblich sucht: eine sogenannte kryogene Destillationssäule, mit der sich ultra-reines Xenon herstellen lässt.

  • Theater

    Di., 26.08.2014

    Parforce-Ritt in Duisburg: Andriessens «De Materie»

    Ruhrtriennale-Intendant Heiner Goebbels bringt mit «De Materie» abendländische Geistesgeschichte auf die Bühne. Foto: Caroline Seidel

    Duisburg (dpa) - In seinem letzten Jahr als Ruhrtriennale-Intendant inszeniert Heiner Goebbels die Anti-Oper «De Materie» - ein ambitionierter Auftakt in ästhetischen Bildern.

  • Joachim Höhn hofft auf Tippgeber

    Di., 06.05.2014

    Auf der Suche nach löchrigen Briefmarken

    Der ganze Stolz von Joachim Höhn ist dieser Brief aus dem Jahr 1925.

    Wer keine Ahnung von der Materie hat, wird sich nur schwer erklären können, was die vielen kleine Löcher in den alten Briefmarken sollen. Sie liegen auf dem Tisch vor Joachim Höhn. Der Lengericher hat des Rätsels Lösung schnell parat.

  • Schönebeck bleibt Heimatvereins-Vorsitzender

    Mi., 26.03.2014

    „Mit Geld nicht zu bezahlen“

    Der Saal im Haus Tümler war mit 180 Gästen voll bei der Jahreshauptversammlung des Borghorster Heimatvereins.

    Dass Regularien keine trockene Materie sind, bewies einmal mehr der Heimatverein bei seiner Jahreshauptversammlung. Beim fast dreistündigen Programm stimmten Werner Dröppelmann und Heinz Grautmann zwischendurch Lieder an, Klaus Knaup zeigte einen Film und Quatertante Elisabeth Wesbuer aus Nordwalde unterhielt den Saal mit Döhnkes über die Vorstandsmitglieder. Und das Wichtigste: Franz-Josef Schönebeck bleibt Vorsitzender des Heimatvereins.

  • Spannende Kneipenvorlesung in Roxel

    Di., 25.02.2014

    „Neutrinos und Dunkle Materie“

    Wie funktioniert das Universum? Wie ist die Welt entstanden? Antworten auf diese für die Menschheit existenziellen Fragen soll es am 27. Februar bei der Kneipenvorlesung mit Prof. Dr. Christian Weinheimer in Roxel geben.

  • Symposium mit 100 Teilnehmern

    So., 26.01.2014

    Zwischen Geist und Materie

    Dr. Andreas Reimers beschäftigt sich auch mit christlicher Mystik.

    Mit dem Thema „Unendliches Bewusstsein“ beschäftigten sich die 100 Teilnehmer eines Symposiums. Eingeladen dazu hatte der evangelische Kirchenkreis Steinfurt.

  • Wissenschaft

    Di., 08.10.2013

    Mit Higgs zum Nobelpreis: Große Würde für kleines Teilchen

    Stockholm/Berlin (dpa) - Physiker hatten fast alle Bausteine der Materie nachgewiesen. Doch ausgerechnet die Tatsache, dass jeder Mensch und jedes Teilchen eine Masse hat, bereitete ihnen Kopfzerbrechen. Einige Physiker stellten 1964 eine Theorie dazu auf, die nun einen Nobelpreis wert ist.

  • Landespolitik

    Do., 04.07.2013

    Enger Rahmen für neue Projekte

    Der Landesentwicklungsplan setzt der Ansiedlung von neuen Gewerbegebieten (links) rechtliche Grenzen. Dagegen wird der Bau neuer Windkrafträder erleichtert. Kraftwerksstandorte (wie in Datteln, rechts) werden im neuen Plan gar nicht mehr aufgeführt.

    Trockene Materie, aber große Wirkung: Die Landesregierung stellt den neuen Landesentwicklungsplan vor. Und der hat Auswirkungen auch aufs Münsterland.