Militär



Alles zum Schlagwort "Militär"


  • Nach Eigentümerwechsel

    Fr., 31.07.2020

    Ex-General Kujat gibt bei Heckler & Koch auf

    Der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, tritt als Aufsichtsratsvorsitzender von Heckler & Koch zurück.

    Eine Art Aushängeschild sollte Deutschlands einst ranghöchster Militär sein für die Waffenschmiede Heckler & Koch. Harald Kujat als Chefkontrolleur - eine medienwirksame Personalie war das vor einem Jahr. Doch nun ist Schluss.

  • Neue Vereinbarung

    Mo., 27.07.2020

    Ostukraine: Waffenruhe trotz neuer Spannungen in Kraft

    Das Archivbild zeigt einen ukrainischen Soldaten im Dezember 2019 in einem Schützengraben an der Front in der Region Donezk.

    Schon mehr als zwei Dutzend Mal haben die ukrainische Führung und die von Russland unterstützten Separatisten in der Ostukraine eine Waffenruhe vereinbart. Dass sie diesmal hält, ist die wichtigste Voraussetzung für ein neues Gipfeltreffen - in Berlin.

  • We Are One

    Do., 16.07.2020

    U.D.O., das Bundeswehr-Musikkorps und die Erleuchtung

    Außergewöhnliches Zusammentreffen: U.D.O. & Das Musikkorps der Bundeswehr.

    Wie kommen Heavy Metal, ein Militär-Orchester, Wacken und eine Kirche zusammen? Das ist eigentlich ganz einfach.

  • Kurdisches Autonomiegebiet

    Sa., 04.07.2020

    Türkische Jets greifen erneut PKK-Ziele im Nordirak an

    Ein Kampfflugzeug der türkischen Luftwaffe vom Typ F-16 (Archiv).

    Seit Jahrzehnten bekämpft die Türkei die verbotene PKK im Nordirak. Mitte Juni begann sie neue Militäroperationen und baute seitdem ihren Einfluss in der Region aus. Der Irak protestiert, ist aber machtlos.

  • Indirekt mit Angriff gedroht?

    Mi., 01.07.2020

    Nato untersucht Zwischenfall mit der Türkei

    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bei einer Videokonferenz am 17. Juni.

    Die Nato versteht sich als Bündnis, in dem der eine dem anderem blind vertrauen kann. Was sich jüngst im Mittelmeer zwischen Kriegsschiffen der Bündnispartner Frankreich und Türkei abspielte, klingt allerdings eher nach Kaltem Krieg.

  • Tödliche Staatsmacht

    Di., 30.06.2020

    Brasiliens Polizei zieht Blutspur durch Favelas

    Sicherheitskräfte patrouillieren in der favela Babilonia. In keinem anderen Land der Welt kommen so viele Menschen bei Polizei-Einsätzen ums Leben wie in Brasilien.

    In keinem anderen Land der Welt werden so viele Menschen von den Sicherheitskräften getötet wie in Brasilien. Präsident Bolsonaro findet: «Nur ein toter Bandit ist ein guter Bandit.» Doch bei den Razzien geraten auch immer wieder Unschuldige ins Kreuzfeuer.

  • Machthaber Kim Jong Un

    Mi., 24.06.2020

    Nordkorea stoppt geplante Militäraktionen gegen Südkorea

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un stoppt eine Militäraktion gegen Seoul.

    Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel hatten sich zuletzt wieder hochgeschaukelt. Nordkorea machte insbesondere seinem Unmut über Propagandaaktionen südkoreanischer Aktivisten an der Grenze Luft. Jetzt scheint Pjöngjang einzulenken.

  • Ohne Putin-Mosaik

    So., 14.06.2020

    Russlands Militär weiht «Kirche des Sieges» ein

    Mitglieder des Militärs nehmen an einer Zeremonie zur Einweihung der «Kirche des Sieges» teil.

    Eigentlich sollte es in der Kirche auch ein Mosaik mit Präsident Putin geben. Kremlgegner kritisierten dies aber heftig als «Personenkult». Das Putin-Bildnis wurde wieder entfernt.

  • Helden oder Rassisten? 

    Do., 11.06.2020

    Proteste in den USA: Streit um Namen, Statuen und Flaggen

    Zwei Männer befestigen ein Seil um den Hals einer Statue von Christopher Columbus.

    Den Rassismus bei der Wurzel packen - für viele Amerikaner bedeutet das auch, die Erinnerung an ihre Vorfahren aus den Südstaaten zu überdenken. Doch wo anfangen und wo aufhören? Donald Trump hat eine klare Vorstellung.

  • Wut auf Trump wächst

    So., 07.06.2020

    Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

    Zehntausende haben in den USA friedlich gegen Rassismus demonstriert - hier in Washington.

    Während US-Präsident Trump im verbarrikadierten Weißen Haus sitzt, demonstrieren draußen Tausende gegen Rassismus - und gegen seine Politik. Trumps Agieren nach dem Tod von George Floyd bringt immer mehr Menschen gegen den Präsidenten auf.