Millionenhöhe



Alles zum Schlagwort "Millionenhöhe"


  • Auto

    Mo., 25.02.2019

    BMW zahlt für Software-Panne Bußgeld in Millionenhöhe

    München (dpa) - BMW muss wegen einer Software-Panne bei der Abgasreinigung von knapp 8000 Autos 8,5 Millionen Euro Bußgeld zahlen. Wie die Staatsanwaltschaft München mitteilte, hat BMW jedoch keine Gesetze missachtet und keine Abgaswerte für bessere Messwerte auf dem Prüfstand manipuliert. Die Ermittlungen ergaben, dass in der Motorsteuerung der Modelle BMW M550xd und 750xd Daten anderer BMW-Fahrzeuge aufgespielt worden waren. Das führte dazu, dass sie sowohl auf der Straße als auch auf dem Prüfstand zu viel Stickoxid ausstießen.

  • Zu viel Stickoxid

    Mo., 25.02.2019

    BMW zahlt für Software-Panne Bußgeld in Millionenhöhe

    Ein BMW-Sprecher sagte, das Unternehmen akzeptiere das Bußgeld.

    München (dpa) - BMW muss wegen einer Software-Panne bei der Abgasreinigung von knapp 8000 Autos 8,5 Millionen Euro Bußgeld zahlen.

  • Schaden in Millionenhöhe

    Do., 07.02.2019

    Diebe haben in Krankenhäusern oft leichtes Spiel

    Auf den Stationen wird schon gewarnt: «ACHTUNG! Für Geld und Wertgegenstände, die nicht an der Kasse hinterlegt sind, übernehmen wir keine Haftung.»

    «Achten Sie bitte auf Ihre Wertsachen» - diese Empfehlung des Krankenhaus-Personals sollten Patienten beherzigen. Kliniken sind riesige Komplexe mit unkontrolliertem Zugang. Für Diebe ist das eine willkommene und risikolose Gelegenheit.

  • Prozesse

    Do., 10.01.2019

    Steuerbetrug in Millionenhöhe: Prozessbeginn

    Eine Statue der Justizia.

    Krefeld (dpa/lnw) - Weil er mit einem sogenannten Umsatzsteuerkarussell mehr als sechs Millionen Euro Steuern hinterzogen haben soll, muss sich ein Kölner Unternehmer seit Donnerstag in Krefeld vor Gericht verantworten. Der 58-Jährige sitzt bereits seit einem halben Jahr in Untersuchungshaft.

  • Kunstmesse

    Mi., 13.06.2018

    Art Basel: Schillernde Künstlerkritik für Millionen

    Ibrahim Mahama, Non-Orientable Nkansa II, 2017. Bekannt wurde der Künstler aus Ghana vor allem durch die documenta 14, als er die Torwache in Kassel mit Jutesäcken verhüllte.

    Repolitisierte Kunst und Verkäufe in Millionenhöhe: Die Kunstmesse Art Basel bewegt sich wieder auf dem Terrain der Extreme.

  • Erster Schadens-Vergleich

    Mo., 04.06.2018

    Sparda-Bank-Skandal: Betrug in Millionenhöhe?

    Enrico Kahl

    Neues Kapitel im Spesenbetrugs-Fall des vor zweieinhalb Jahren fristlos entlassenen damaligen Vorstandschefs der Sparda-Bank Münster, Enrico Kahl: Der Schaden, der der Bank als Folge des ihm vorgeworfenen Betrugs entstanden sein soll, beläuft sich nach Informationen unserer Zeitung wahrscheinlich auf über zwei Millionen Euro.

  • Bundesländer

    So., 29.04.2018

    NRW hat Fördermittel in Millionenhöhe nicht abgerufen

    Ein Landwirt bestellt vor der Kulisse des Braunkohlekraftwerks Neurath sein Feld.

    Osnabrück (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen hat in den vergangenen Jahren nach einem Medienbericht Fördermittel zur Verbesserung der Agrarstruktur in Millionenhöhe nicht abgerufen. Die «Neue Osnabrücker Zeitung» berichtete am Wochenende, insgesamt habe Nordrhein-Westfalen seit 2014 etwa 53 Millionen Euro der dem Land zustehenden Mittel aus der sogenannten Gemeinschaftsaufgabe «Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes» nicht genutzt. Dies gehe aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Fraktion im Bundestag hervor.

  • Sachschaden in Millionenhöhe

    Fr., 06.04.2018

    Bundesanwaltschaft ermittelt zu Anschlag auf Stromversorgung

    Polizeiwagen an der gesperrten Mörschbrücke in Charlottenburg. Dort hatten bislang unbekannte Täter einen Brandanschlag auf einen Versorgungskasten verübt.

    Berlin (dpa) - Nach einem Brandanschlag auf Starkstromleitungen in Berlin Ende März hat laut einem Bericht die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Das bestätigte eine Sprecherin der Behörde dem «Tagesspiegel».

  • Einsparungen in Millionenhöhe

    Di., 27.03.2018

    Geldnot: Puerto Rico will Gefangene in die USA verlegen

    Aus Kostengründen soll rund ein Drittel der in Puerto Ruco Inhaftierten in die USA überstellt werden.

    San Juan (dpa) - Als Sparmaßnahme will die Regierung von Puerto Rico mehr als 3200 Inhaftierte in die USA verlegen. Für die Überstellung der ersten 1200 Gefangenen gebe es bereits eine an Gefängnisbetreiber gerichtete Ausschreibung, teilte die puertoricanische Gefängnisbehörde mit.

  • Produktionsfirma

    Di., 20.03.2018

    Weinstein-Filmstudio rettet sich in die Insolvenz

    Harvey Weinstein wurde im Oktober 2017 von seiner Firma entlassen.

    Schulden in Millionenhöhe, Verkaufsgespräche geplatzt und eine Klage aus New York - die Weinstein Company hängt am letzten Tropf. Im Konkursverfahren will sich das Studio neu aufstellen und dem zähen PR-Desaster mit einer überraschenden Maßnahme ein Ende bereiten.