Misston



Alles zum Schlagwort "Misston"


  • Misstöne bei Bayern

    Mi., 08.02.2017

    Philipp Lahm wird «Privatier»: Servus mit Kalkül

    Philipp Lahm (l) erhält von Bayern-Vorstandschefs Karl-Heinz Rummenigge nachträglich Blumen für sein 500. Pflichtspiel.

    Als Fußballprofi hat Philipp Lahm gekündigt, ein neues Bayern-Amt lehnt der Weltmeister aktuell ab. Nach dem Alleingang von Rummenigges Wunschlösung für den Sportdirektorenposten wundern sich die Bosse. Ein Ex-Bayern-Spieler wird nun als Manager heiß gehandelt.

  • Kein Misstöne

    Mi., 01.02.2017

    Thielemann will Engagement in Dresden fortsetzen

    Christian Thielemann möchte in Dresden bleiben.

    Er habe Angebote anderer Orchester bekommen, wolle aber mit dem derzeitigen Ensemble weiterarbeiten, sagte der Dirigent. «Es ist künstlerisch beglückend.»

  • «Verbockt»

    Mi., 16.11.2016

    Ein Nobody verdirbt Southgate die perfekte Probezeit

    Die Engländer von Trainer Gareth Southgate kassierten späte Gegentreffer.

    Darf Gareth Southgate bleiben? So lautet in England die große Frage nach dem vorerst letzten Spiel der englischen Nationalmannschaft unter dem Interimscoach. Nach dem Test gegen Spanien mischen sich in die allgemeine Begeisterung erste Misstöne.

  • International

    Di., 15.11.2016

    Eisige Blicke und Misstöne bei Steinmeier-Besuch in Ankara

    Ankara (dpa) - Die türkische Regierung hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier bei seinem ersten Besuch in Ankara seit dem Putschversuch mit Vorwürfen überhäuft. Präsident Recep Tayyip Erdogan empfing den deutschen Minister zwar, setzte beim Händeschütteln aber eine eisige Miene auf. Außenminister Mevcüt Cavusoglu wetterte nach seinem Gespräch mit Steinmeier, Deutschland sei ein Zufluchtsort für PKK-Terroristen und Anhänger des «geisteskranken» Predigers Fethullah Gülen. Auch Steinmeier sparte nicht mit Kritik. Er sprach die Massenverhaftungen sowie die Einschränkungen der Meinungsfreiheit an.

  • International

    Di., 15.11.2016

    Misstöne bei Steinmeier-Besuch in der Türkei

    Ankara (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat bei seinem ersten Besuch in der Türkei seit dem Putschversuch heftige Vorwürfe zu hören bekommen. Deutschland sei ein Zufluchtsort für PKK-Terroristen und Anhänger des Predigers Fethullah Gülen, wetterte Außenminister Mevcüt Cavusoglu nach einem Gespräch in der Hauptstadt Ankara. Steinmeier kritisierte seinerseits die Massenverhaftungen der vergangenen Monate sowie die jüngsten Einschränkungen der Meinungsfreiheit. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erklärten sich kurzfristig bereit, Steinmeier zu empfangen.

  • «Strutz hat sich entschuldigt»

    Do., 20.10.2016

    Heidel vor Wiedersehen mit Mainzer Club-Chef

    Zwischen Mainz-Präsident Harald Strutz (l) und Schalkes Sportvorstand Christian Heidel gab es einige Misstöne.

    Düsseldorf (dpa) - Der Abschied vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 verlief für den einstigen Manager Christian Heidel nicht ohne Misstöne.

  • Fußball

    Do., 20.10.2016

    Heidel vor Mainz-Begegnung: «Strutz hat sich entschuldigt»

    Christian Heidel.

    Düsseldorf/Mainz (dpa/lrs) - Der Abschied vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 verlief für den einstigen Manager Christian Heidel nicht ohne Misstöne. «Er hat auf der Mitgliederversammlung so einige Dinge gesagt, über die ich mich wundern musste», sagte der neue Sportvorstand des FC Schalke 04 in einem Interview des Sportmagazins «kicker» (Donnerstag) zum Mainzer Club-Boss Harald Strutz. Am Sonntag kommt es für Heidel, der in 25 Jahren Tätigkeit maßgeblich am Aufstieg der Rheinhessen beteiligt war, im Punktspiel Schalkes gegen Mainz (17.30 Uhr/Sky) zum ersten Wiedersehen.

  • Streit im Hintergrund

    So., 25.09.2016

    CDU und CSU bemühen sich um Einigkeit

    Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und die Präsidentin des bayerischen Landtages, Barbara Stamm, in Würzburg.

    Der unionsinterne Streit um eine Obergrenze für Flüchtlinge schwelt weiter. Vom Kongress in Würzburg sollte ein Signal der Einigkeit ausgehen. Die Misstöne kamen aus der zweiten Reihe.

  • «Besondere Reize»

    Fr., 23.09.2016

    Augsburgs Trainer Schuster freut sich auf Ex-Club

    Für FCA-Trainer Dirk Schuster hat die Partie gegen seinen ehemaligen Verein Darmstadt besonderen Reiz.

    Darmstadt 98 und Dirk Schuster - das war über dreieinhalb Jahre eine ganz besondere Beziehung. Nach dem Ende mit Misstönen im Sommer kommt es jetzt zum reizvollen Wiedersehen.

  • Parteien

    Sa., 10.09.2016

    Seehofer setzt auf Einigung im Unionsstreit

    CSU-Chef Horst Seehofer demonstriert neben dem CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer gute Laune.

    Nach wochenlangen Streitereien über die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin wollen die Spitzen der schwarz-roten Regierung irgendwie Handlungsfähigkeit zeigen. Doch ob mehr als Misstöne herauskommen?