Mobilfunkstandard



Alles zum Schlagwort "Mobilfunkstandard"


  • Technikmesse CES

    Fr., 11.01.2019

    Die 5G-Revolution lässt noch auf sich warten

    In Las Vegas müssen 5G-Enthusiasten geduldig sein.

    In Deutschland beschäftigt der Mobilfunkstandard 5G vor allem die Politik und Branchen-Lobbyisten. Auf der Technikmesse CES stehen dagegen die technischen Fragen und neue 5G-Geräte im Vordergrund. Aber auch in Las Vegas müssen 5G-Enthusiasten geduldig sein.

  • Große Hoffnung auf schnelles 4G

    Do., 03.01.2019

    Mobilfunkstandard 5G ist Zukunftsmusik – doch auch das alte Netz lässt sich ausbauen

    Große Hoffnung auf schnelles 4G: Mobilfunkstandard 5G ist Zukunftsmusik – doch auch das alte Netz lässt sich ausbauen

    Der Streit um staatliche Auflagen bei der Frequenzvergabe für den neuen Mobilfunkstandard 5G kocht weiter hoch. Die Funklöcher in Deutschland sollen endlich geschlossen werden – auch bis zur letzten Milchkanne, so der Wunsch der schwarz-roten Koalition. Dafür sollen Auflagen für die Provider sorgen. Diese seien aber überzogen, kritisieren die großen Netzbetreiber – und ziehen gegen die Pläne der Bundesregierung vor Gericht. Aber was bedeutet 5G überhaupt für den normalen Smartphone-Nutzer? Gibt es überhaupt schon Smartphones mit dem neuen Mobilfunkstandard?

  • Telekommunikation

    Do., 03.01.2019

    Bitkom: Kein flächendeckendes 5G mit Auktions-Frequenzen

    Berlin (dpa) - Die Mobilfunkfrequenzen, die im Frühjahr für den neuen Mobilfunkstandard 5G versteigert werden, können aus technischen Gründen keine flächendeckende 5G-Versorgung in Deutschland gewährleisten. Darauf hat ein Mobilfunkexperte im Deutschlandfunk hingewiesen. «Die Frequenzen, die jetzt zur Verfügung gestellt werden, haben keine großen Reichweiten» sagte Nick Kriegeskotte, Bereichsleiter Telekommunikationspolitik beim Digitalverband Bitkom, im DLF. Mit dem Spektrum könnten realistischerweise Entfernungen von einem Kilometer pro Antennenmast überbrückt werden.

  • Mobilfunkstandard 5G

    Mi., 02.01.2019

    Lokales Roaming für 5G: Parlament sucht Formulierungshilfe

    Andreas Scheuer (CSU) ist Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

    Für die Technologien der Zukunft braucht es sehr viel schnelleres Internet als heute. Aber die Regeln, nach denen das Netz ausgebaut werden soll, sind umstritten - auch, weil dünn besiedelte Regionen zu kurz kommen könnten. Die Politik sucht eine Lösung.

  • Telekommunikation

    Di., 01.01.2019

    Deutsche Telekom verklagt Netzagentur wegen 5G-Versteigerung

    Berlin (dpa) - Wie schon die Netzbetreiber Telefonica und Vodafone klagt nach einem Medienbericht nun auch die Deutsche Telekom wegen der Regeln für die Frequenzvergabe beim neuen Mobilfunkstandard 5G. Die für die Auktion vorgesehenen Auflagen seien unrealistisch, sagte ein Konzernsprecher der «Welt». Die Frequenzen für den Mobilfunkstandard 5G sollen im Frühjahr versteigert werden. 5G steht für die fünfte Mobilfunkgeneration. Das Netz soll viel schnelleres mobiles Internet bringen. Das ist vor allem wichtig für die Industrie, etwa beim autonomen Fahren.

  • Verfassungsschützer warnt

    Fr., 28.12.2018

    Sicherheitsrisiken durch 5G-Standard

    Während derzeit nur bestimmte Messenger-Apps mit sogenannter Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abhörsicher sind, soll das bei Gesprächen im 5G-Netz generell der Fall sein.

    Hamburg (dpa) - Der neue Mobilfunkstandard 5G birgt nach Einschätzung von Hamburgs Verfassungsschutzchef Torsten Voß Risiken für die Innere Sicherheit. «Das Problem sind die Verschlüsselungsmöglichkeiten durch 5G», sagte Voß der Deutschen Presse-Agentur.

  • Frequenzauktion in Gefahr?

    Fr., 07.12.2018

    5G: Netzagentur warnt Bundesministerien vor Roamingpflicht

    5G-Mobilfunkstation in Neuss: 5G steht für die fünfte Mobilfunkgeneration. Die Übertragungsrate ist etwa 100 Mal so hoch wie bei 4G (LTE).

    Im Frühjahr sollen Frequenzen für den Mobilfunkstandard 5G versteigert werden. Politiker hatten verbraucherfreundliche Regeln gefordert - und müssen nun Kritik einstecken.

  • Ärgerliche Funklöcher bleiben

    Mo., 26.11.2018

    Netzagentur schreibt keinen flächendeckenden 5G-Ausbau fest

    Ein Techniker verbindet Glasfaserkabel. Das ultraschnelle mobile Internet 5G ist noch Zukunftsmusik, abgesehen von einigen Feldversuchen.

    Datenströme werden immer wichtiger für die deutsche Wirtschaft. Dank des Mobilfunkstandards 5G soll die Übertragung künftig nahezu in Echtzeit erfolgen. Nun hat die Bundesnetzagentur eine zentrale Entscheidung für den Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland getroffen.

  • Schnelles Internet

    Mo., 26.11.2018

    Netzagentur schreibt keinen flächendeckenden 5G-Ausbau fest

    Die 5. Mobilfunkgeneration (5G) soll für die Industrie und andere Wirtschaftszweige in Deutschland eine zentrale Rolle spielen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

    Datenströme werden immer wichtiger für die deutsche Wirtschaft. Dank des Mobilfunkstandards 5G soll die Übertragung künftig nahezu in Echtzeit erfolgen. Nun hat die Bundesnetzagentur eine zentrale Entscheidung für den Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland getroffen.

  • Mobilfunkfirmen scheuen Kosten

    Do., 15.11.2018

    Der große 5G-Knatsch: Turbo-Internet nicht überall?

    Mit Eigenwerbung: 5G-Antenne auf einem Testgelände.

    5G soll das Internetzeitalter noch einmal revolutionieren. Doch wird Deutschland wirklich zur funklochfreien Republik, wo Autos dank des neuen Mobilfunkstandards autonom fahren? Die Netzbetreiber wehren sich dagegen, das neue mobile Super-Internet überall anzubieten.