Neugestaltung



Alles zum Schlagwort "Neugestaltung"


  • Spielplatz „Alte Stadt“ wird mit neuen Geräten ausgestattet

    Mi., 03.04.2019

    Sonnensegel für die heißen Tage

    Nach der Vorstellung der Planung wird der Spielplatz „Alte Stadt“ bis voraussichtlich Juni komplett neu gestaltet.

    Die Planung für die Neugestaltung des Spielplatzes „Alte Stadt“ ist fertig. Nun werden die Geräte bestellt und bis zum Juni aufgebaut.

  • Neugestaltung der Fußgängerzone: Ehrung der Preisträger

    Sa., 16.02.2019

    Große Worte und große Pläne

    Jury-Vorsitzender Professor Dirk Junker (links) und Bürgermeister Wilhelm Möhrke (rechts) gratulierten den Planern Franz Reschke (2. von rechts) und Richard Roßner.

    Von einem „historischen Moment“ sprach Bürgermeister Wilhelm Möhrke am Freitag in der Verwaltung. Anlass war die Auszeichnung der Preisträger des freiraumplanerischen Wettbewerbs für die Neugestaltung der Fußgängerzone.

  • Details zum Großprojekt

    Fr., 01.02.2019

    Neue Ems bannt Extremhochwasser

    Etwa in dieser Höhe des Parks soll die Ems aus dem jetzigen Verlauf ihren Abzweig Richtung Emssee erhalten und von dort in die Neue Ems münden.

    Die Neugestaltung des Betts wird Warendorf sicherer vorm Hochwasser seines Flusses machen. Das ist eine der Erkenntnisse aus der verfeinerten Planung der beiden Bauabschnitte, die 2020 beginnen könnten.

  • Erster Bauabschnitt

    Di., 22.01.2019

    Umgestaltung auf dem Festplatz in der Niestadt beginnt

    Mit dem ersten Bauabschnitt ist die beauftragte Firma Galabau Emsland nun gestartet. Dabei soll ein direkter Zugang von der Niestadt zur Mühle geschaffen werden.

    Die Neugestaltung des Festplatzes in der Nie­stadt ist gestartet. Unter anderem soll ein direkter Zugang von der Niestadt zur Mühle geschaffen werden.

  • Sanierung des Albersloher Schulhofes

    Mi., 09.01.2019

    Diesmal soll’s was werden

    Die Stadt hat die Neugestaltung des Hofes an der Ludgerus-Grundschule erneut ausgeschrieben.

    In diesem Jahr soll es etwas werden mit der Neugestaltung des Schulhofes in Albersloh. Die Stadt hat dafür 750 000 Euro im städtischen Haushalt vorgesehen. Die Arbeiten sind erneut ausgeschrieben und könnten, wenn sie vergeben sind, vom Ende März bis Ende Oktober dauern.

  • Neugestaltung des Coerdemarkts

    Mi., 02.01.2019

    Infos zur Neugestaltung des Coerdemarkts in der Stadtbücherei

    Ein Modell zur Neugestaltung des Coerdemarkts ist in der Stadtbücherei Coerde ausgestellt.

    In der Stadtbücherei finden sich seit nun bis zum 1. Februar Infos zur Neugestaltung des Coerdemarkts.

  • 3000 Bürger begehren auf

    Do., 27.12.2018

    Neugestaltung des Oelder Marktplatzes

    Übergabe der Unterschriftenlisten an Oeldes Bürgermeister Karl Friedrich Knop (2. v. l.): Das Foto zeigt die Initiatoren des Bürgerbegehrens Rudolf Weber, Dr. Ralf Wohlbrück und Friedhelm Glaremin (v. l.).

    Das übertrifft alle Erwartungen: 2839 Unterschriften gegen die vom Oelder Rat geplante Neugestaltung des Marktplatzes wurden am Donnerstagnachmittag an Bürgermeister Karl Friedrich Knop übergeben. Damit muss der Rat die Marktplatzgestaltung neu aufrollen.

  • Wichtiges Projekt in Münsters Norden

    Mi., 26.12.2018

    Neugestaltung des Coerdemarkts

    Der Coerdemarkt steht vor einem entscheidenden Umbruch. Ab dem 2. Januar werden die Pläne für die Neugestaltung auch direkt vor Ort, in der Stadtbücherei ausgelegt.

    Coerdes Einkaufszentrum soll attraktiver werden: Die Pläne dafür liegen ab dem 2. Januar in der örtlichen Stadtbücherei aus.

  • Neugestaltung der Fußgängerzone

    Mo., 17.12.2018

    Sieben Beiträge für Wettbewerb liegen vor

    Wie soll die Bahnhofstraße künftig aussehen? Die Neugestaltung ist Teil des Integrierten Handlungskonzeptes.

    Mittels eines sogenannten freiraumgestalterischen Wettbewerb will die Stadt die Neugestaltung der Fußgängerzone in Gang setzen. Das Projekt ist Teil des Integrierten Stadtkonzeptes (Isek). Am Dienstag ist die Frist für die Eingabe von Konzepten abgelaufen. Beim Fachbüro in Dortmund, das den Wettbewerb mitbetreut, seien bislang sieben Wettbewerbsbeiträge eingegangen, informierte am Donnerstag Lengerichs Wirtschaftsförderer Jürgen Kohne. Es könnten aber noch mehr werden, „entscheidend ist ja der Poststempel“.

  • Schlossplatz-Initiative blockiert sich selbst

    Mo., 10.12.2018

    Neugestaltung des Schlossplatzareals: Ideen intern umstritten

    Stefan Jörden (v.l.), Christian Schmitz, Ulrich Krüger, Stefan Rethfeld, Rüdiger Wiechers (sitzend) und Martin Heppner von der Schlossplatzinitiative stellten das Konzept vor. Josef Rickfelder, ebenfalls Mitglied, kritisierte das Vorgehen und ließ sich nicht fotografieren.

    Im zweiten Anlauf wollte die zehnköpfige Schlossplatz-Initiative am Montagabend ihr Konzept zur Neugestaltung des Schlossplatzareals vorstellen. Dies gelang nur bedingt - denn ein Mitglied tanzte aus der Reihe.