Ostseite



Alles zum Schlagwort "Ostseite"


  • Kommentar

    Mi., 17.01.2018

    Ein wunder Punkt

    Kommentar: Ein wunder Punkt

    Hand aufs Herz: Als vor Jahren am Haupteingang des Bahnhofs die Bauarbeiten begannen und der Zugang komplett auf die Ostseite verlagert wurde, blieb das von vielen befürchtete Chaos aus. Es war eng im Hamburger Tunnel, es war zuweilen nervig für Bahngäste, wenn die Zeit knapp wurde. Aber alles spielte sich mit der Zeit ein.

  • Veränderungen am Hauptbahnhof Münster

    Mi., 17.01.2018

    Bald ist die Ostseite dicht

    Veränderungen am Hauptbahnhof Münster: Bald ist die Ostseite dicht

    Nach der Baustelle ist vor der Baustelle. Am Hauptbahnhof zeichnet sich eine weitere, grundlegende Veränderung bei den Besucherströmen ab. Ende Januar wird der letzte noch verbliebene Zugang auf der Ostseite des Hauptbahnhofs gesperrt. Der Grund: Das Areal wird hergerichtet für den geplanten Neubau des Empfangsgebäudes durch die Firma Landmarken AG.

  • Debatte über Ostseite des Hauptbahnhofs

    Di., 16.01.2018

    Alles kreist um die Frage: Wem gehört der Bremer Platz?

    So soll künftig die Bahnhofsostseite aussehen. Bei einer Bürgerversammlung wurde das Projekt vorgestellt.

    Die Bauarbeiten an der Ostseite des Bahnhofs nehmen Fahrt auf. Auf die Anwohner des Bremer Platzes kommen damit große Veränderungen zu.

  • Projekt-Pläne

    Di., 05.12.2017

    Ostseite des Hauptbahnhofs soll bis 2020 fertig sein

    Drei Baukörpe r  sollen auf der Ostseite des Hauptbahnhofs zwischen Hamburger Tunnel (links, nicht im Bild) und Parkhaus Bremer Platz (ganz rechts) entstehen. Kleines Bild: Projektleiter Christian Hehemann

    In Münster wird die Aachener Landmarken AG ab 2018 nicht nur ihr bislang teuerstes Projekt – die Bebauung der Ostseite des Hauptbahnhofs – realisieren. In Münster hat der Immobilieninvestor kürzlich zudem seine erste Dependance errichtet – um von hier aus weitere Projekte in Norddeutschland anzugehen.

  • Am Ostausgang des Hamburger Tunnels

    Mi., 15.11.2017

    Weitere Radständer am Bahnhof

    Am Ostausgang des Hamburger Tunnels: Weitere Radständer am Bahnhof

    Rund um den Hauptbahnhof sind Stellplätze für Fahrräder Mangelware – erst recht, seit auch auf der Ostseite (Bremer Platz) Bauarbeiten begonnen haben. Nun hat die Stadt weitere zweistöckige Radständer aufgestellt – und zwar am Ostausgang des Hamburger Tunnels.

  • Bremer Platz

    Mi., 11.10.2017

    „Bahnhofsszene nicht verdrängen“

    Keine Szene-Verdrängung will Richard Halberstadt.

    CDU und Grüne wollen die Drogen- und Obdachlosenszene hinter dem Bahnhof nicht in die umliegenden Quartiere verdrängen, wenn dort die Bauarbeiten an der Ostseite des Bahnhofs starten. Gefordert wird ein „Runder Tisch“, der den betroffenen Freiräume auf den angestammten Plätzen sichert.

  • Debatte über Maßnahmen

    Di., 19.09.2017

    SPD will Schutzräume für die „Bahnhofs-Szene“

    Einen Schutzraum im Bereich der Grünanlagen am Bremer Platz will die SPD-Fraktion für die Menschen in der Bahnhofs-Szene. 

    In einem Antrag an den Rat fordert die SPD Schutzräume für benachteiligte Menschen in der Bahnhofs-Szene. Noch bevor auf der Ostseite die Bauarbeiten richtig starten, müsse etwas geschehen, so SPD-Fraktionschef Dr. Michael Jung.

  • Ostseite des Hauptbahnhofs

    Do., 03.08.2017

    „Prizeotel“ kommt nach Münster

    Hier zieht das „Prizeotel“ ein.

    Der erste Mieter für die neue Ostseite des Hauptbahnhofs steht fest: Die Hotelkette „prizeotel“ kommt nach Münster. Der Mietvertrag mit der Landmarken AG ist unterschrieben. Das Haus mit 195 Zimmern soll 2020 eröffnen.

  • Die neuen Planungen für die Ostseite

    Do., 03.08.2017

    Das neue Tor zum Hansaviertel

    Im Osten geht die Sonne auf: Die Schmuddelecke des Bahnhofs wird neu gestaltet. Stadt und Investoren präsentierten am Donnerstag die Pläne für die Bahnhofs-Ostseite.

  • Provisorium hat ausgedient

    Do., 20.07.2017

    Das Containerdorf hinter dem Bahnhof verschwindet

    Das Containerdorf hinter dem Bahnhof verschwindet in Kürze wieder.

    Bis Ende des Monats wird das Containerdorf an der Ostseite des Hauptbahnhofs verschwunden sein.