Pendeln



Alles zum Schlagwort "Pendeln"


  • Zunehmender Stress

    Mo., 31.07.2017

    18,4 Millionen: Pendler-Rekord in Deutschland

    Die Zahl der Pendler in den Ballungsräumen steigt. Hamburg macht als Magnet für Arbeitskräfte keine Ausnahme.

    Noch nie pendelten so viele Menschen zur Arbeit wie heute. Teure Mieten in den Städten und Rekordbeschäftigung treiben die Arbeitnehmer auf Straße und Schiene. Politiker und Experten fordern energisches Gegensteuern.

  • Analyse

    Mo., 31.07.2017

    Was gegen Pendler-Stress helfen kann

    Ein Berufspendler auf dem Weg zur Arbeit.

    Millionen Menschen pendeln zur Arbeit nach München, Frankfurt, Düsseldorf, Berlin oder Hamburg. Die Risiken und Nachteile sind groß - selbst der ADAC fordert zur Bundestagswahl Schritte gegen wachsenden Pendelverkehr.

  • Zufriedenheit steigern

    Mo., 31.07.2017

    Gesund zur Arbeit und zurück: Tipps für stressfreies Pendeln

    Stress auf dem langen Weg zur Arbeit: Für viele Berufspendler ist das trauriger Alltag.

    Pendler kennen das: wieder ein Stau, die Nerven liegen blank. Träge rollt das Auto durch den Berufsverkehr. Diesen Stress muss allerdings niemand aushalten. Dagegen lässt sich etwas unternehmen - zum Beispiel mit Heavy Metal.

  • Interview mit Verkehrsplaner Andreas Pott

    Mi., 26.07.2017

    Warum Münsters Ampeln länger Rot sind als früher

    Andreas Pott am Herz der Verkehrssteuerung in Münster. Hier laufen die Signale der Ampeln zusammen.

    Jeden Morgen rollen Tausende Autos nach Münster. Doch schon Kilometer vor der Stadtgrenze gerät die Blechlawine ins Stocken – etwa auf der A 43. Schuld ist nach Ansicht vieler Autofahrer die schlechte Ampelschaltung in Münster. Für die ist Verkehrsplaner Andreas Pott zuständig. Im Interview erklärt er, warum die Grünphasen kürzer sind als früher.

  • Interview mit Verkehrsplaner Andreas Pott

    Mi., 26.07.2017

    Warum Münsters Ampeln länger Rot sind als früher

    Andreas Pott am Herz der Verkehrssteuerung in Münster. Hier laufen die Signale der Ampeln zusammen.

    Jeden Morgen rollen Tausende Autos nach Münster. Doch schon Kilometer vor der Stadtgrenze gerät die Blechlawine ins Stocken – etwa auf der A 43. Schuld ist nach Ansicht vieler Autofahrer die schlechte Ampelschaltung in Münster. Für die ist Verkehrsplaner Andreas Pott zuständig. Im Interview erklärt er, warum die Grünphasen kürzer sind als früher.

  • Belastung Pendeln

    Di., 25.07.2017

    Stress bis zum Burn-out

    Staus auf allen Straßen: Da gerät der Berufspendler schnell in echten Stress.

    Hupende Autos, schier endlos lange Baustellen und plötzlich ausscherende Lkw-Fahrer – der zunehmende Verkehr auf nordrhein-westfälischen Straßen sowie eine steigende Anzahl an Staus werden vor allem für Vielfahrer wie Pendler immer mehr zur Belastungsprobe. Im Extremfall können die tägliche oder wöchentliche Fahrt zum Arbeitsplatz und der damit verbundene Stress sogar krank machen.

  • LVM-Sachbearbeiter Thomas Jeising

    Fr., 21.07.2017

    Homeoffice statt Pendlerstress

    So schlicht – und doch ein vollwertiger Arbeitsplatz: Zu Hause in Dülmen braucht Thomas Jeising nur einen Rechner, ein Firmentelefon und ein Lesegerät für seine Zugangskarte, um ganz normal beim LVM zu arbeiten.

    Jeden Tag verbrachte Thomas Jeising rund anderthalb Stunden mit dem Pendeln von Dülmen nach Münster. Er ließ viel Lebenszeit und viele Nerven auf der A43. Seit ein paar Wochen arbeitet er jeden zweiten Tag zu Hause im Homeoffice. Bemerkenswert: Davon profitiert auch der Arbeitgeber.

  • Alternativer Verkehrsweg

    So., 02.07.2017

    Keine Lust auf Fahrrad: Münchner schwimmt zur Arbeit

    Benjamin David auf dem Weg zur Arbeit.

    Verstopfte Radwege und Straßen voller Abgase: Der Münchner Benjamin David versucht, herkömmliche Verkehrswege zu meiden. Die Konsequenz: Auf dem Weg zur Arbeit schwimmt der 40-Jährige die Isar entlang.

  • Isar als Pendlerstrecke

    So., 02.07.2017

    Keine Lust auf Fahrrad: Münchner schwimmt zur Arbeit

    Sind die Unterlagen und der Computer wasserdicht verpackt, kann auch die Isar zur Pendlerstrecke werden.

    Verstopfte Radwege und Straßen voller Abgase: Der Münchner Benjamin David versucht, herkömmliche Verkehrswege zu meiden. Die Konsequenz: Auf dem Weg zur Arbeit schwimmt der 40-Jährige die Isar entlang.

  • Probefahrt bis Sicherheit

    Mo., 15.05.2017

    Tipps für den Kauf gebrauchter Fahrräder

    Sparpotenzial nicht ohne Risiko: Wer ein gebrauchtes Fahrrad kaufen will, sollte es genau unter die Lupe nehmen.

    Ob zum Pendeln an den Arbeitsplatz oder für die Freizeit: Preisbewusste Radler schauen beim Fahrradkauf auch auf den Gebrauchtmarkt. Dort können neben Schnäppchen allerdings auch ziemlich kaputte Zweiräder lauern - und manchmal Schlimmeres.