Plastikmüll



Alles zum Schlagwort "Plastikmüll"


  • Umwelt

    Do., 27.06.2019

    McDonald's will weniger Plastikmüll produzieren

    Berlin (dpa) - Eis, Luftballons und Milchshakes: Die Fast-Food-Kette McDonald's will weniger Plastikmüll produzieren. Dazu sollen etwa die Desserts im Laufe des kommenden Jahres in nachhaltigeren Verpackungen «fast ohne Plastik» verkauft werden. Ziel sei, 1000 Tonnen Plastik im Jahr einzusparen, teilte McDonald's Deutschland der Deutschen Presse-Agentur mit. Das ist nach Unternehmensangaben etwa ein Drittel der Verpackungen, die McDonald's für hauseigene Produkte verwendet. Plastikmüll steht derzeit im Fokus - unter anderem, weil die Verschmutzung der Weltmeere dramatisch zunimmt.

  • Umwelt

    So., 16.06.2019

    Picknick als Protest gegen Einwegverpackungen

    Berlin (dpa) - Mit einem Picknick gegen Plastikmüll will der Umweltverband WWF heute auf dem Tempelhofer Feld in Berlin gegen Einwegverpackungen protestieren. «Die Vermüllung ist ein globales Problem. Mikroplastik gelangt am Ende ins Meer und in unsere Nahrungskette», sagte WWF-Sprecherin Britta König. Die Organisatoren wollten mit dem Picknick Alternativen zu Einwegverpackungen zeigen. Zeitgleich seien hunderte private Picknicks bundesweit geplant, «in Parks, am Strand, an Flussufern und in Gärten».

  • Mehr Plastikmüll im Meer

    Fr., 07.06.2019

    Nabu: Supermärkte auch bei Papiertüten in der Pflicht

    «Ab jetzt ins Netz!» steht an einer Frischobst-Theke. Immer mehr Supermärkte bieten Mehrwegnetze an.

    Plastikabfall wird vermehr vermieden. Dafür bekommen die Supermärkte Lob vom Naturschutzbund. Doch das reiche nicht. Auch bei den Papierverpackungen sieht der Nabu die Ketten in der Pflicht.

  • Umwelt

    Di., 28.05.2019

    Malaysia will illegalen Plastikmüll zurückschicken

    Kuala Lumpur (dpa) - Malaysia will rund 450 Tonnen Plastikmüll, der illegal in das Land importiert wurde, in seine Herkunftsländer zurücksenden. Die Einfuhr des Mülls verletze die malaysischen Gesetze und drohe, das Land in eine Müllkippe zu verwandeln, sagte Umweltministerin Yeo Bee Yin. Die Kosten für die Rückführung des Mülls nach Australien, Kanada, Saudi Arabien, Japan, China, Bangladesch, Spanien und in die USA sollen demnach von den Herkunftsländern getragen werden. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere 2400 Tonnen Müll zurückgeschickt werden.

  • Verbraucherschutzminister

    Fr., 24.05.2019

    Länder-Beschlüsse zu Plastikmüll und Fake-Shops

    Die Verbraucherschutzminister der Länder planen höhere Hürden für die Eröffnung eines Online-Shops.

    Die Kennzeichnung von Lebensmitteln war eines der umstrittensten Themen bei der dreitägigen Konferenz der Verbraucherschutzminister (VSMK) in Mainz. Dennoch gibt es eine Reihe von Beschlüssen zu ganz unterschiedlichen Themen.

  • Ministerin erleichtert

    So., 12.05.2019

    Etappensieg im Kampf gegen Plastikmüll

    Plastikmüll im brandenburgischen Fürstenwalde.

    Der Export von Plastikmüll ist eines der drängenden Probleme beim Umweltschutz. Künftig dürfen nur noch Abfälle verschifft werden, die sich in Ländern wie Malaysia und Indonesien auch verwerten lassen.

  • Abfall

    Fr., 10.05.2019

    Entwicklungsminister Müller: Sofort-Verbot für Plastiktüten

    Berlin (dpa) - Im Kampf gegen Plastikmüll hat Entwicklungsminister Gerd Müller ein sofortiges Verbot von Plastiktüten gefordert. «Das Verbot von Plastik-Strohhalmen genügt nicht, Deutschland sollte nicht auf Europa warten und Einweg-Plastiktüten sofort verbieten», sagte der CSU-Politiker der «Augsburger Allgemeinen». «Wenn wir so weiter machen, versinken wir im Müll», betonte Müller. Müll werde zur globalen Überlebensfrage wie der Klimawandel. Der Minister verwies auf afrikanische Länder, die bereits Plastiktüten verboten hätten.

  • Verhandlungen in Genf

    Mo., 29.04.2019

    Deutschland will Exportverbot für unsortierten Plastikmüll

    Plastikmüll am Arabischen Meer vor Mumbai.

    Auf Müllkippen in Entwicklungsländern finden Umweltschützer auch Plastikabfall aus Deutschland. Eigentlich darf der nur fürs Recycling exportiert werden. Die Bundesregierung will nun international strengere Regeln - die Entsorgungsbranche hat Einwände.

  • Analyse

    Di., 23.04.2019

    Plastikmüll-Exporte wechseln rasch die Zielländer

    Wenn ein Land die Einfuhr von Plastikmüll stoppt, landet der Abfall eben anderswo: Umweltschützer kritisieren die Vermüllung vieler Länder mit Plastik auch aus Deutschland.

    Berlin (dpa) - Wenn ein Land die Einfuhr von Plastikmüll stoppt, landet der Abfall eben anderswo: Umweltschützer kritisieren die Vermüllung vieler Länder mit Plastik auch aus Deutschland.

  • Abfall

    Di., 23.04.2019

    Plastikmüll-Exporte wechseln rasch die Zielländer

    Berlin (dpa) - Wenn ein Land die Einfuhr von Plastikmüll stoppt, landet der Abfall eben anderswo: Umweltschützer kritisieren die Vermüllung vieler Länder mit Plastik auch aus Deutschland. Als China die Importe weitgehend gestoppt hat, seien zunächst Malaysia, Vietnam und Thailand in den Fokus gerückt, heißt es in einer Analyse der Organisationen Greenpeace und Gaia. Nachdem sie ihrerseits mit Beschränkungen reagiert hätten, sei mehr Abfall nach Indonesien und in die Türkei gegangen.