Platane



Alles zum Schlagwort "Platane"


  • Fällen der Platanen verschoben

    So., 18.02.2018

    Hansaring: Ein Viertel kämpft friedlich

    Die geplante Platanenfällung kann momentan nicht durchgeführt werden, da sich einige Anwohner am Fuß eines Baumstammes niegergelassen haben.

    (Update) Sogar nachts hatten sie geschaut, dass sich niemand an den Platanen zu schaffen macht: Die Anwohner des Hansaviertels kämpfen derzeit für zwei Bäume.

  • Protest gegen geplante Fällaktion

    Fr., 16.02.2018

    „Hände weg vom Hansabaum“

    Rund 250 Menschen protestierten am Freitagnachmittag gegen die für Samstag angesetzte Fällung von zwei Platanen am Hansaring.

    „Tatort Münster – Nur die Motorsäge lacht“: Um das Fällen von zwei gesunden Platanen am Hansaring zu verhindern, sind am Freitag in Münsters Hafenviertel rund 250 Menschen auf die Straße gegangen. Den Bäumen wird das wohl nicht mehr helfen.

  • Platanen machen Platz für Straße

    Do., 15.02.2018

    Protest gegen Fällaktion am Hansaring

    Aus Protest gegen die Fällaktion sind an den Platanen am Hansaring Schilder angebracht worden.

    Die Anlieger am Hansaring wollen nicht hinnehmen, dass an diesem Wochenende zwei 25 Meter große Platanen gefällt werden sollen. Sie planen für Freitag mehrere Protestaktionen.

  • Vor dem Glashaus

    Mi., 14.02.2018

    Platanen ausgebuddelt: Verdammt schwer, der Lump

    Viel Kraft ist beim Ausbuddeln der Platanen vor dem Glashaus gefragt. Landschaftsgärtner Nico Assing hat deshalb neben seinem Team auch professionelles Gerät mitgebracht, um die Gehölze im Kundenauftrag zu versetzen.

    Ein Minibagger, ein kleiner Radlader und ein Spaten – die wichtigsten Utensilien, die Nico Assing und seine Mannen an diesem Tag mit im Gepäck haben. Der Gronauer Garten- und Landschaftsbauer ist am Glashaus angerückt, „um 17 der insgesamt 26 Platanen im Auftrag eines Kunden auszubuddeln“.

  • Bäume stehen Baustraße im Weg

    Mi., 14.02.2018

    Hansaring: 25 Meter hohe Platanen werden gefällt

    Diese beiden Platanen am Hansaring werden am Wochenende gefällt.

    Die beiden 25 Meter hohen Platanen am Hansaring werden am Wochenende gefällt. Sie stehen einer Baustraße im Weg, die für die Verlegung der Fernwärmeleitung erforderlich ist.

  • Chance für Hobbygärtner

    Fr., 09.02.2018

    Stadt vergibt Pflanzen aus Themengärten

    Blick aus der Vogelperspektive auf die Themengärten (links das Glashaus). Die aktuelle Bepflanzung bietet die Stadt jetzt gegen eine Spende zur Abholung an.

    Nachdem sich für die Platanen vor dem Glashauses neue Eigentümer fanden, vergibt die Stadt nach gleichem Muster – Pflanzen gegen Spende – jetzt auch Gewächse aus den ehemaligen Themengärten der Landesgartenschau.

  • Bürgerverein Dinkelaue scheitert mit letztem Vorstoß am Hauptausschuss

    Fr., 26.01.2018

    Keine Rettung für die Platanen

    Die Platanen vorm Glashaus müssen weichen. Ein letzter Vorstoß des Bürgervereins, sie verpflanzen zu lassen, ist im Haupt- und Finanzausschuss gescheitert.

    Der letzte Vorstoß des Bürgervereins Dinkelaue in Sachen Platanen ist gescheitert: Der Haupt- und Finanzausschuss lehnte es am Mittwochabend mehrheitlich ab, den im Bauausschuss gefassten Beschluss zurückzuholen und das Thema im Rat erneut zu diskutieren. Demzufolge bleibt es dabei, dass die 26 Bäume nicht auf Kosten der Stadt umgesetzt werden sollen. Auch das Angebot des Bürgervereins, einen Teil der Kosten zu übernehmen, änderte nichts an der Beschlusslage. Lediglich die SPD votierte dafür, den Rat über das Thema beraten zu lassen.

  • Bürgerverein Dinkelaue bietet Eigeninitiative an

    Sa., 16.12.2017

    Neuer Anlauf zur Rettung der Platanen vor dem Glashaus

    Die Schirmpantagen im Winter. Ohne Laub erkennt man besonders gut die beschnittenen Baumkronen.

    In seinem Bestreben, die 26 Platanen vor dem Glashaus der „Chance“ zu retten, lässt der Bürgerverein Dinkelaue nicht locker. Zwar hat der Ausschuss für Planen, Bauen und Denkmalschutz in seiner Sitzung am 5. Dezember entschieden, dass die Platanen nicht auf Kosten der Stadt umgesetzt werden sollen. Zu teuer und zu groß das Risiko, dass die Bäume nach einer Umpflanzung nicht wieder anwachsen.

  • Kontroverse Bauausschuss-Debatte mit Zwischenrufen

    Do., 07.12.2017

    Tage der Platanen sind gezählt

    Ihre Tage sind gezählt: Die Platanen vor dem Glashaus werden – sollte nicht noch ein Wunder passieren – nicht versetzt. Die Verwaltung bezifferte die Kosten dafür auf 49 000 Euro, der Bürgerverein Dinkelaue spricht nur von 13 000 Euro.

    Für einen Moment sah es am Dienstagabend im Bauausschuss kurz vor der Abstimmung so aus, als gebe es noch einen Rettungschance für die 26 Platanen, die derzeit vor dem Glashaus auf dem Laga-Gelände stehen. In einer Kampfabstimmung wurde dann aber entschieden, dass die Stadt keine Verpflanzung bezahlen wird. Indes: Wer Interesse an einem oder mehreren Bäumen hat, kann sie gern auf eigene Kosten versetzen lassen. Das gilt auch für andere Pflanzen aus den Themengärten an der Lennéstraße, die einer Bebauung weichen müssen.

  • Platane im Kreuzviertel

    Fr., 08.09.2017

    Nicht gefällt, nur gestutzt

    Die Platane auf dem Baugrundstück im Kreuzviertel wurde nicht gefällt – nur an der Krone beschnitten.

    Sägearbeiten an der großen Platane auf dem Baugrundstück an der Rudolf-von-Langen-Straße beunruhigen Anwohner. Der Baum wird aber nicht gefällt, nur an der Krone eingekürzt.