Ratswahl



Alles zum Schlagwort "Ratswahl"


  • Gronau

    So., 25.05.2014

    Stundenlanges Zählen . . .

    Um 18 Uhr ging es in den Wahllokalen wie hier in der Anne-Frank-Schule ans Zählen. Die Urnen wurden ausgekippt, die Wahlzettel nach Farben und anschließend nach abgegebenen Stimmen sortiert. Zunächst musste die Europawahl ausgewertet werden, dann Landrat und Kreistag, bevor die Ratswahl an der Reihe war. Es sollte Stunden dauern, bis alle Ergebnisse feststanden.

  • Leidenschaftliche Rede des Oberbürgermeisters beim Parteitag : CDU feiert Markus Lewe

    So., 02.02.2014

    CDU-Kandidaten

    Mit folgenden Wahlkreiskandidaten möchte Münsters CDU bei der Ratswahl am 25. Mai antreten:

  • CDU-Ortsunion Brock

    Do., 17.10.2013

    Breuer und Große Hokamp treten zur Ratswahl an

    Neue Ideen präsentierte Franz Winkels (l.) beim Treffen der CDU-Ortsunion Brock. Die fand in dessen Geschäftsräumen an der Ladbergener Straße statt.

    Um sich auf den neuesten Stand ihrer Partei zu bringen und gleichzeitig einen örtlichen Betrieb kennenzulernen, kamen einige Mitglieder der CDU-Ortsunion Brock zusammen. In den Räumen der Firma Winkels & Jünck an der Ladbergener Straße begrüßte Mathilde Breuer ihre Parteifreunde sowie Inhaber und Gastgeber Franz Winkels.

  • Vorläufiges Endergebnis

    Mo., 27.08.2012

    SPD gewinnt Wiederholungswahl in Dortmund deutlich

    Vorläufiges Endergebnis : SPD gewinnt Wiederholungswahl in Dortmund deutlich

    Dortmund - Die Dortmunder SPD profitiert von der Wiederholung der Ratswahl von 2009. Die Sozialdemokraten kamen am Sonntag auf 43,7 Prozent der Stimmen und erreichten 5,9 Prozentpunkte mehr als vor drei Jahren. Die CDU bleibt mit 27,2 Prozent zweistärkste Kraft (minus 1,5).

  • NRW

    So., 26.08.2012

    SPD gewinnt Wiederholungswahl in Dortmund deutlich

    Dortmund (dpa/lnw) - Die Dortmunder SPD profitiert von der Wiederholung der Ratswahl von 2009. Die Sozialdemokraten kamen am Sonntag auf 43,7 Prozent der Stimmen und erreichten damit 5,9 Prozentpunkte mehr als vor drei Jahren. Die CDU bleibt mit 27,2 Prozent zweitstärkste Kraft (minus 1,5). Dem vorläufigen Endergebnis zufolge verbesserten sich die Grünen leicht auf 17,2 Prozent. Die FDP verlor deutlich und landete bei 2,6 Prozent. Die Linken kamen auf 3,5 Prozent (minus 2,0), die NPD auf 1,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung blieb mit 32,7 Prozent deutlich unter dem Wert von 2009 (46,8 Prozent).

  • NRW

    So., 26.08.2012

    Niedrige Wahlbeteiligung bei Ratswahl in Dortmund

    Dortmund (dpa/lnw) - Bei der Wiederholung der Ratswahl in Dortmund zeichnet sich eine niedrige Wahlbeteiligung ab. Um 13.00 Uhr hätten erst 10,6 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, sagte ein Stadtsprecher am Sonntag. Bei der Ratswahl 2009 waren es zum gleichen Zeitpunkt bereits 16,5 Prozent. Wahlberechtigt sind rund 450 000 Dortmunder. Der Rat hatte die Neuwahl angeordnet, nachdem im Anschluss an die Kommunalwahl 2009 die sogenannte Haushaltslüge ans Licht kam. Ex-Oberbürgermeister Gerhard Langemeyer (SPD) und die Stadtkämmerin Christiane Uthemann sollen den Rat erst einen Tag nach der Wahl vom August 2009 über ein 100-Millionen-Euro-Loch im Haushalt und eine Haushaltssperre informiert haben. Die Wahlbeteiligung lag vor drei Jahren am Ende bei 46,8 Prozent.

  • NRW

    Fr., 20.07.2012

    Dortmunder Ex-OB und Kämmerin sollen Wiederholungswahl bezahlen

    NRW : Dortmunder Ex-OB und Kämmerin sollen Wiederholungswahl bezahlen

    Dortmund (dpa/lnw) - Der frühere Dortmunder Oberbürgermeister Gerhard Langemeyer (SPD) soll für die Wiederholung der Ratswahl in der Ruhrgebietsstadt bezahlen. Die Stadt verlangt von Langemeyer und Ex-Kämmerin Christian Uthemann, dass sie die Kosten von 570 000 Euro für den erneuten Wahlgang übernehmen. Eine entsprechende Aufforderung sei beiden zugegangen, bestätigte die Stadt am Freitag entsprechende Medienberichte. Sie hätten jetzt bis zum 2. August Zeit sich zu äußern. Der neue Stadtrat wird am 28. August gewählt. Langemeyer und Uthemann wird vorgeworfen, vor der Kommunalwahl 2009 dem Rat ein Haushaltsloch von 100 Millionen Euro verschwiegen zu haben. Der Fall hatte als sogenannte Haushaltslüge für Schlagzeilen gesorgt und zur Wiederholungswahl geführt.

  • Lotte

    Mi., 02.09.2009

    Vorsichtshalber nachgezählt

  • Meldungen

    Fr., 21.08.2009

    Kandidaten und Stimmzettel