Raupe



Alles zum Schlagwort "Raupe"


  • Straßen.NRW setzt Biozid ein

    Do., 09.04.2020

    Kampf gegen Eichenprozessionsspinner beginnt schon

    Straßen.NRW setzt Biozid ein: Kampf gegen Eichenprozessionsspinner beginnt schon

    Das zarte Grün junger Blätter erfreut nicht nur die Menschen, die trotz der Corona-Krise die Natur genießen. Die frischen Triebe der Eichen sind aber auch eine Delikatesse für die Raupen des Eichenprozessionsspinners (EPS). Damit diese Tiere für Menschen nicht zu einer Gefahr werden, bekämpft Straßen.NRW sie mit einem so genannten Biozid, das derzeit gezielt an Eichen eingesetzt wird.

  • Schüler haben Nistkästen gebaut

    Do., 09.04.2020

    Mit Meisen gegen die Raupen

    Natürlich noch vor der Corona-Krise entstand dieses Foto, das die Übergabe der von der Walstedder Grundschule gebauten Nistkästen zeigt.

    Der Eichenprozessionsspinner hat sich in den vergangenen Jahren überall ausgebreitet. In Drensteinfurt wird der Plage aber nicht mit der Chemiekeule begegnet. Stattdessen sollen die natürlichen Fressfeinde gestärkt werden. 250 Bausätze für Nistkästen sind von Schülern, Eltern und Lehrern zusammengebaut worden.

  • Kampf gegen Eichenprozessionsspinner

    Mo., 09.03.2020

    Vögel alleine können es nicht richten

    Jörn Stanke vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW gibt Tipps, was beim Aufhängen von Nistkästen beachtet werden sollte.

    Der Eichenprozessionsspinner wird auch in diesem Jahr keinen Halt vor Münsters Stadtgrenzen machen. Viele Menschen setzen im Kampf gegen die Raupen auf Nistkästen. Wer dabei den Bäumen allerdings nicht schaden will, sollte einiges beachten.

  • Mit Nistkästen gegen Eichenprozessionsspinner

    Do., 05.03.2020

    Schädlinge sind ein Leckerbissen

    Bauhofmitarbeiter Christoph Nüßing hängt die Nistkästen an der K3 zwischen Warendorf und Everswinkel auf.

    Der Kreis setzt auf Meisen. Sie sind einer der wenigen Fressfeinde des Eichenprozessionsspinners – mehr noch: die Raupen sind ein richtiger Leckerbissen für sie.

  • Eichenprozessionsspinner: Nistkasten-Initiative läuft erfolgreich

    Mi., 26.02.2020

    Raupen natürlich bekämpfen

    Schüler der Edith-Stein-Schule haben im Bereich des Ruheparks 30 Bäume mit Nistkästen bestückt.

    Rund 5000 Nester des Eichenprozessionsspinners (EPS) wurden 2019 vernichtet. In diesem Jahr setzt der Kampf gegen die Schädlinge schon im Vorfeld ein. Ein Segment ist der Bau von Nistkästen für Vögel und Fledermäuse, die natürlichen Fressfeinde des EPS. Die Initiative stößt in der Bevölkerung auf breite Unterstützung.

  • St.-Bonifatius-Kindergarten

    Di., 25.02.2020

    Mini-Narren und die Raupe Nimmersatt

    Der Schapdettener St.-Bonifatius-Kindergarten feierte Karneval und startete zu seinem zweiten Umzug durchs Quartier.

    Ein kleiner, aber feiner Lindwurm der Freude zog sich am Veilchendienstag durch Schapdetten. Der Kindergarten St. Bonifatius feierte seinen besonderen Karneval.

  • Vorsorge gegen Eichenprozessionsspinner

    Fr., 21.02.2020

    Baumringe als Fallen für kleine Raupen

    Umweltbeauftragte Gesine Hilgendorf und der städtische Gärtnermeister Franz Laurenz präsentieren im Stadtpark eine der Fallen, mit denen die Eichenprozessionsspinner gefangen werden sollen.

    Der Eichenprozessionsspinner hat in vielen Kommunen für viel Ärger – und Kosten – gesorgt, so auch in Ochtrup. Die Stadt startet jetzt ein „Fallen-Projekt“ gegen die Raupe. Bereits im April sollen erste Ergebnisse vorliegen.

  • Nistkästen gegen Eichenprozessionsspinner

    Fr., 14.02.2020

    Bunte Häuser erfüllen mehrere Zwecke

    Nistkästen in den Farben der Kita-Gruppen brachte Norbert Schorn in der Einrichtung und ihrer Zufahrt an.

    Nistkästen für Meisen, damit diese Raupen fressen: Die Kita Erlengrund hat Behausungen für die Singvögel aufgehängt und unterstützt damit den Vorstoß in der Gemeinde, die Eichenprozessionsspinner nicht nur mit Gift, sondern auch mit natürlichen Mitteln zu bekämpfen.

  • Hilfsaktion für Vögel

    Di., 11.02.2020

    Futter selbst hergestellt

    Das Ergebnis des „Futtermachens“ präsentierten die Kinder auf einem Baumstamm.

    Nahrhaftes Vogelfutter zum Selbermachen, dass bot Karoline Stermann von der NABU-Igelgruppe des Kreis Coesfelds zusammen mit dem Förderverein „Die kleinen Raupe“ kurzfristig für einige Kinder an.

  • Maßnahmen der Stadt gegen Eichenprozessionsspinner

    Mo., 10.02.2020

    Fadenwurm soll Raupen killen

    Die Stadt rüstet sich für die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in den kommenden Monaten.

    Den Quälgeistern soll es in diesem Jahr an den Kragen gehen: Die Stadt Gronau hat mehrere Pfeile im Köcher, um dem Eichenprozessionsspinner zu Leibe zu rücken. Doch ob das gelingen wird? Zumindest wollen es die Verantwortlich es versuchen.