Schlepper



Alles zum Schlagwort "Schlepper"


  • Krieg

    Mi., 21.12.2016

    UN-Sicherheitsrat beschließt Resolution gegen Menschenhandel

    New York (dpa) - Erstmals gibt es eine Resolution des UN-Sicherheitsrats zu Menschenhandel und Schleppern. In dem in New York beschlossenen Abkommen wird Staaten nahegelegt, Menschenhandel in Konfliktgebieten als Straftat zu definieren und so Opfer zu schützen und Schleuser zu verfolgen. Anders als im ursprünglichen Entwurf wurden Passagen dazu gestrichen, dass Opfer von Menschenhändlern in anderen Staaten leichter Asyl bekommen sollten. Heute will das UN-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung einen neuen Report zum Thema Menschenhandel vorstellen.

  • Hunderte ertrunkene Migranten

    Di., 13.12.2016

    Schlepper in Italien zu 18 Jahren Haft verurteilt

    Hunderte ertrunkene Migranten : Schlepper in Italien zu 18 Jahren Haft verurteilt

    Das Unglück steht für die Flüchtlingskrise im Mittelmeer. Hunderte Menschen starben, als ihr Boot im April 2015 sank. Nun gibt es ein Urteil. Das Sterben im Mittelmeer wird dadurch nicht beendet.

  • Urteil gegen Schlepper

    Di., 13.12.2016

    Das Sterben im Mittelmeer geht weiter

    Für das schwerste Flüchtlingsunglück im Mittelmeer werden zwei Schlepper zur Verantwortung gezogen. Das Urteil gegen sie ist ein erster Schritt, sagen Flüchtlingsorganisationen. Beendet ist das Sterben im Mittelmeer damit aber noch lange nicht.

  • Prozesse

    Di., 13.12.2016

    Flüchtlingskatastrophe: Schlepper muss 18 Jahre in Haft

    Catania (dpa) - Im Prozess um eine der schwersten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer ist ein Schlepper zu 18 Jahren Haft verurteilt worden. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf das Gericht in Catania. Bei dem Bootsunglück im April 2015 waren zwischen 800 und 900 Menschen umgekommen.

  • Schon 4220 Tote in diesem Jahr

    Fr., 04.11.2016

    Unicef: Schmuggler schossen vor Katastrophe auf Flüchtlinge

    Schon 4220 Tote in diesem Jahr : Unicef: Schmuggler schossen vor Katastrophe auf Flüchtlinge

    Eine Frau sieht ihre Kinder vor sich ertrinken. Andere Migranten erreichen Italien nur im Koma. Eine neue Flüchtlingskatastrophe offenbart, dass die Schlepper keine Gnade kennen.

  • Feldtag des Treckerclubs „Die wilden Kolben“

    Mi., 05.10.2016

    Den Schlepper an der Longe führen

    Genau beobachten Stefan Leugermann (l.) und Rainer Venker (r.), ob Joel Leugermann auch genau pflügt.

    Kartoffelroder, Schälpflug, Zick-Zack-Egge: abenteuerliche Namen für simple Gerätschaften. Wer einen neugierigen Blick in die Historie landwirtschaftlicher Arbeitsweisen werfen wollte, hatte beim Feldtag der Treckerfreunde „Die wilden Kolben“ am Sonntag auf dem Ramsberg viel zu gucken und zu staunen.

  • Bilanz der EU-Kommission

    Mi., 28.09.2016

    Türkei-Pakt macht Schleppern das Geschäft kaputt

    Syrische Flüchtlinge in einem Lager bei Gaziantep in der Türkei.

    Wegen des Streits um Visaerleichterungen schien der Flüchtlingsdeal mit der Türkei vor dem Aus zu stehen. Die EU-Kommission zieht jetzt aber eine positive Zwischenbilanz: Das Geschäft der Schleuserbanden sei zusammengebrochen.

  • EU

    Mi., 28.09.2016

    EU-Kommission: Türkei-Pakt macht Schleppern das Geschäft kaputt

    Brüssel (dpa) - Der Flüchtlingspakt mit der Türkei ist nach Einschätzung der EU trotz aller Probleme ein Erfolg. Die Zahl der aus der Türkei ankommenden Migranten sei von mehr als 1700 pro Tag auf durchschnittlich 85 pro Tag zurückgegangen, teilte die Kommission in einem Bericht mit. Dies zeige ganz klar, dass man das Geschäftsmodell der Schleuser zerstören könne. Der Pakt sieht vor, dass die EU alle Migranten, die illegal über die Türkei kommen, zurückschicken kann. Für jeden Syrer, den die Türkei zurücknimmt, kann sie allerdings einen anderen Syrer auf legalem Weg in die EU schicken.

  • Kasten für neues „Alwine“-Denkmal

    Mi., 10.08.2016

    Stilechte Spendenabholung

    Sicher verladen: Willi Bücker, Josef und Martina Witte, Willi Wienker, Gerd Barschket und Ludger Bach (v. l.) kümmerten sich um die Schaukasten-Spende für die geplante Strontianit-Gedenkstätte – und das stilecht mit Oldtimer-Trecker.

    Ge mächlich tuckert er um die Ecke. Gerd Barschket, seit Jahrzehnten ein Freund historischer Schlepper, sitzt auf einem „Fahr“-Modell aus dem Jahr 1950, als er am Dienstagabend mit samt Anhänger den Innenhof des Hotels Witte erreicht. Sein Auftrag: Abholung einer schweren Sachspende – ganz stilecht.

  • Wo früher Hammer und Schweißgerät eingesetzt wurden, ist heute auch der Computer gefragt

    Sa., 06.08.2016

    Vom Häcksler bis zum Mähdrescher

    Blick in die Halle der Agravis im Industriegebiet Am Berge, das Reich von Mike Hoffstedde, Berthold Rengers und ihren Kollegen.

    Augenfälliger könnte der Unterschied nicht sein: In der Halle von Agravis im Eper Gewerbegebiet Am Berge steht ein alter Schlepper. Ein richtiges Schätzchen, das bei Veranstaltungen wie dem Oldtimerhäckseln die Blicke auf sich zieht. Und nebenan stehen die Maschinen der neuesten Generation: PS-starke Gefährte, mit modernster Technik ausgestattet. Die Gemeinsamkeit: Wenn etwas kaputt geht – dann müssen Landmaschinentechniker ran.