Skateboard



Alles zum Schlagwort "Skateboard"


  • Titus Dittmann über Skate-Workshops für ADHS-Kinder

    Do., 12.07.2018

    „Das ist die Kraft des Skateboards“

    Für Jan ist Skaten das Größte. Tobias Egelkamp von der Skate-Aid-Stiftung hilft dem Neunjährigen, auf dem Brett den nötigen Schwung zu bekommen.

    Anderthalb Stunden hat Jan sein Skateboard traktiert. Ist gefahren, gesprungen, gerannt, gefallen, aufgestanden, weitergefahren. Der Helm ist schwarz, Jans Kopf am Ende rot. Neben dem Kleinen wirkt Tobias Egelkamp ziemlich groß. Sichtlich stolz ist er auf Jan. „Jan hat es geschafft, die ganze Zeit zu fahren“, sagt der Skate-Aid-Projektleiter. Für jemanden, der ADHS hat, ist das keineswegs selbstverständlich.

  • 12. Skate-Aid-Night 2017

    So., 03.12.2017

    Im Zeichen des Skateboards: Gala-Abend mit viel Prominenz

    12. Skate-Aid-Night 2017: Im Zeichen des Skateboards: Gala-Abend mit viel Prominenz

    Die Hilfsorganisation "Skate-Aid" von Skateboard-Pionier Titus Dittmann macht mit der "pädagogischen Kraft" des Rollbretts auf der ganzen Welt Kinder stark und feiert alljährlich mit Freunden und Unterstützern. 250 Gäste - darunter zahlreiche Prominente - kamen am Samstagabend unter dem Motto „Feiern und Fördern“ in Münster im Skaters Palace zusammen.

  • Hoverboards und One-Wheels

    Do., 30.11.2017

    Polizei warnt vor Skateboards mit E-Motor als Geschenk

    Eltern sollten bedenken, dass Hoverboards nicht versichert sind.

    E-Longboards, Hoverboards, One-Wheels und E-Scooter sind bei Jugendlichen gerade sehr angesagt. Sie stehen auf der Weihnachts-Wunschliste bestimmt ganz oben. Doch die Polizei gibt zu bedenken: Das sind richtige Fahrzeuge.

  • Skateboard für den Winter

    Di., 31.10.2017

    Spaß im Schnee mit Snowskating

    Profi David Rheintaler in Aktion: Mit dem Snow-Skateboard sind vielseitige Tricks möglich, allerdings wird man mit dem Sportgerät nicht so schnell wie auf dem Snowboard.

    Skateboard fahren im Winter macht keinen Spaß oder ist schlicht nicht möglich. Deshalb haben ein paar verrückte Amerikaner vor Jahrzehnten einzelne Ski unter Skateboards montiert - das Snowskating war geboren. Jetzt wird es langsam zu einem Trend.

  • Stadtwerke Jam auf dem Hafenplatz

    So., 03.09.2017

    Mit Papa auf dem Skateboard

    Stadtwerke Jam auf dem Hafenplatz : Mit Papa auf dem Skateboard

    Auf dem Hafenplatz trafen sich am Samstag etliche Skateboard-Könner zum Stadtwerke Jam. Die wahrscheinlich jüngste Teilnehmerin war gerade einmal zwei Jahre alt.

  • Skateboard-Workshop

    Fr., 04.08.2017

    Hinfallen, aufstehen und es schaffen

    Am zweiten Tag stehen alle Mädchen und Jungen sicher auf ihren rollenden Brettern. Mit Schwung geht es über den Platz der Skate-Anlage. Jeder nach seinem Können lautete die Devise des zweitägigen Skateboard-Workshops im Rahmen des OJA-Sommerferienprogramms.

    Weil der Workshop aus dem Kulturrucksack NRW gefördert wurde, konnte er erst durchgeführt werden. Für die Teilnehmer hat es sich gelohnt.

  • Skate-Day in Drensteinfurt

    Di., 01.08.2017

    Einfach eine „gute Session“

    Mit Schwung: Nach nur gut drei Stunden klappten bereits die ersten sicheren Fahrmanöver auf den Skate-Rampen.Mit Spaß: Von anfänglichen Stürzen ließen sich die meisten der 30 Kinder nicht abschrecken.

    Mit professioneller Unterstützung des Teams von „Skate aid“ absolvierten 30 Ferienkinder ihre ersten Meter auf dem Skateboard.

  • Gronau

    So., 04.06.2017

    Lärmpegel an der Skaterbahn

    Gronau : Lärmpegel an der Skaterbahn

    Im Rahmen der geplanten Sanierung wird am Dienstag um 16 Uhr ein Lärmgutachten an der Skaterbahn im Eper Park erstellt. Kinder und Jugendliche mit Skateboards und Inlineskates wurden dazu aufgerufen, für einen „natürlichen“ Lärmpegel zu sorgen.

  • Ein Skatepark für Namibia

    Mi., 10.05.2017

    Die integrative Kraft des Skateboards

    Strahlende Gesichter bei Titus Dittmann und Adolf Kinda (vorne). Der Skatepark in Namibia kann gebaut werden.

    In Namibia gelten Menschen mit Behinderungen als „vom Teufel besessen“. Um Grenzen in den Köpfen von Kindern und Jugendlichen abzubauen, soll ein Brett mit vier Rollen helfen: In Windhoek entsteht ein Skatepark.

  • Tagesschau berichtete vor 40 Jahren über "gefährliche Rollbretter"

    Di., 09.05.2017

    Skateboard-Pionier Titus Dittmann im Interview

    Titus Dittmann hat die Leitung seines Unternehmens mittlerweile an seinen Sohn übertragen. Dadurch hat der 68-Jährige mehr Zeit für die Stiftung Skate-Aid und seine Dozententätigkeit.

    Ein kurioser Tagesschau-Beitrag wird 40 Jahre alt. Damals warnte ein Sprecher das Fernsehpublikum vor dem Umgang mit „gefährlichen Rollbrettern“. Kaum vorstellbar, ist das Skateboardfahren doch mittlerweile längst gesellschaftlich voll etabliert. Redaktionsmitglied Mirko Heuping sprach mit Skateboard-Pionier Titus Dittmann über die Anfänge und die Entwicklung des Sports in Münster.