Städtentwicklung



Alles zum Schlagwort "Städtentwicklung"


  • Bebauungsplan „Platten Bree“

    Mi., 31.10.2018

    „Abwägung sauber durchgeführt“

     

    Mit den Stimmen von CDU und SPD hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt der Nachverdichtung auf einem Grundstück an der Kantstraße zugestimmt. FDP und BfA waren dagegen.

  • Große Serie zur Stadtentwicklung:

    Mo., 15.10.2018

    Beim Publikum durchgefallen: 2008 scheitert die Musikhalle

    Große Serie zur Stadtentwicklung: : Beim Publikum durchgefallen: 2008 scheitert die Musikhalle

    Kaum eine Projekt wurde in Münster so kontrovers diskutiert wie der geplante Bau einer Musikhalle auf dem Hindenburgplatz (heute Schlossplatz). Klaus Baumeister erinnert an die turbulenten Ereignisse des Jahres 2008.

  • Große Serie zur Stadtentwicklung Münster

    Di., 25.09.2018

    2005: Ausbaupläne für den Dortmund-Ems-Kanal vorgestellt

    Als 2017 die Behelfsbrücke, die während des Baus der neuen Schillerstraßen-Brücke erforderlich, wieder abtransportiert wird, liegt die erste öffentliche Präsentation der Ausbaupläne bereits zwölf Jahre zurück.

    Im Jahr 2005 werden die Münsteraner mit einem Thema konfrontiert, bei dem die Bezeichnung „Jahrhundertprojekt“ eine unfreiwillige Komik erzeugt. Die Rede ist vom Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals.

  • Strategieprozess: Quo vadis Warendorf?

    Di., 18.09.2018

    Die große Richtung der Stadtentwicklung

    Vor der Ratssitzung am Mittwoch hat Bürgermeister Axel Linke zu einem Pressegespräch eingeladen. Thema: Strategieprozess. Wie wichtig Linke das Thema ist, das breit aufgestellt werden soll, zeigt sich auch daran, dass es ein Thema der Personalversammlung in der Stadtverwaltung war. Zentrales Ziel des über ein Jahr angelegten Moderationsprozesses ist es, aufzuzeigen, wie Warendorf in zehn bis 25 Jahren aussehen soll.

  • Große Serie zur Stadtentwicklung

    Di., 07.08.2018

    Heimspiel für die Diplomatie: 1998 feiert Münster „350 Jahre Westfälischer Friede“

    Große Serie zur Stadtentwicklung: Heimspiel für die Diplomatie: 1998 feiert Münster „350 Jahre Westfälischer Friede“

    In protokollarischer Hinsicht ist das Ereignis nicht zu toppen. 1998 versammeln sich aus Anlass der Feierlichkeiten zum Jubiläum „350 Jahre Westfälischer Friede“ die Staatsoberhäupter 20 europäischer Staaten in Münster.

  • Instrumente gegen Luxussanierungen

    Mo., 30.07.2018

    „Stadtentwicklung ist für alle da“

    Christian Krajewski: „Die Milieuschutzsatzung könnte nur auf Profitmaximierung ausgerichtete Renovierungen eindämmen und auch verhindern.“

    Mieter haben oft Angst, dass ihre Wohnung so renoviert wird, dass sie sich sie nachher nicht mehr leisten können. Das wird oft als Gentrifizierung bezeichnet. Unser Redaktionsmitglied Stefan Werding hat mit Dr. Christian Krajewski von der Uni Münster darüber gesprochen, was Gentrifizierung alles ist. Und was nicht.

  • Stadtentwicklung Ahlen-Ost

    Di., 03.07.2018

    Männliche Senioren im Blick

    Die Einladung zum ersten Senioren-Frühstück im Quartiersprojekt wurde sehr gut angenommen.

    Das Quartiersprojekt „Altersgerechte Stadtentwicklung Ahlen-Ost“ hat mit Felix Ridder einen neuen Koordinator. Und der hat schon einige Ideen.

  • Mitgliederversammlung des Gewerbevereins

    Sa., 16.06.2018

    Stadtentwicklung fest im Blick

    Anhand des Flächennutzungsplan stellte Stadtplaner Daniel Fühner Überlegungen zur künftigen Stadtentwicklung vor.

    Geplante Aktivitäten und die Stadtentwicklung standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Gewerbevereins. Stadtplaner Daniel Fühner stellte vor, wie sich die Stadt entwickeln könnte.

  • Interview mit der Sängerin Shubangei

    Do., 24.05.2018

    Bürgerengagement mit kreativen "Waffen" im Hafenviertel

    Als Lehrerin setzt sich Shubangei Yogendra im Unterricht mit Schülern, in der Musik in ihren Songtexten und als Mitglied der B-Side-Kulturinitiative kritisch mit Stadtplanung in Münster auseinander.

    Stadtentwicklung – dieses Thema ist für die münsterische Sängerin Shubangei Yogendra sehr wichtig. Im Interview erzählt sie aus ihrer Sicht als Mitglied der B-Side-Kulturinitiative, wie sie die Veränderung Münsters in den vergangenen Jahren wahrgenommen hat und wie Bürgerengagement Wirkung zeigen kann.

  • „Münster vor Ort“-Tour zum Uni-Klinikum

    Mi., 18.04.2018

    Motor der Stadtentwicklung

    Die 1983 eröffneten Bettentürme werden derzeit saniert.

    Das Universitätsklinikum gilt als Motor der Stadtentwicklung im Westen der Stadt. Einst als Parkklinik vor der Stadt errichtet, zeigt es sich ab 1983 als Hochleistungszentrum im Schatten signifikanter Bettentürme. Auf Grundlage eines Masterplans wird das Klinikgelände bis 2025 neu geordnet – mit zahlreichen Neubauten. Am kommenden Wochenende (20. bis 22. April) kann das Gebiet im Rahmen der Münster-vor-Ort-Tour erkundet werden.