Stromkunde



Alles zum Schlagwort "Stromkunde"


  • Jährlich wechseln

    Di., 18.10.2016

    Aktive Stromkunden sparen mehr

    Öfter mal den Stecker ziehen: Wer jedes Jahr den Stromanbieter wechselt und von Neukunden-Angeboten profitiert, spart am meisten.

    Wie viel Stromkunden durch einen Anbieterwechsel sparen, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Neben dem eigenen Verbrauch, dem Wohnort sowie den angebotenen Tarifen zählt auch das eigene Engagement. Was aktive und bequeme Verbraucher dazu wissen müssen.

  • Strompreise steigen

    Fr., 23.09.2016

    Tennet und 50Hertz erhöhen Netzentgelte

    Eine Hochspannungsleitung von Netzbetreiber Tennet steht bei Beckedorf im Landkreis Schaumburg.

    Nach dem Netzbetreiber Tennet hat auch 50Hertz eine Preiserhöhung zum nächsten Jahr angekündigt. Damit müssen sich die Stromkunden in den Versorgungsgebieten der beiden Unternehmen auf steigende Preise einstellen.

  • Verbraucher

    Mo., 11.07.2016

    Stromkunden: Jahresabrechnung rechtzeitig prüfen

    Wer seine Stromrechnung kriegt, sollte sie genau prüfen.

    Rund 90 Prozent der deutschen Haushalte erhalten ihre Stromrechnung nur einmal im Jahr. Stromkunden können aber halbjährig, vierteljährig oder sogar monatlich eine Abrechnung anfordern. Verbraucher sollten in jedem Fall Verbrauch und Kosten kontrollieren.

  • Prozesse

    Di., 05.07.2016

    Stromkunden: Kündigungsrecht auch bei Staatsumlagen

    Stromzähler.

    Düsseldorf (dpa) - Stromkunden haben bei Preiserhöhungen auch dann ein Sonderkündigungsrecht, wenn der Versorger damit nur höhere staatliche Lasten oder Steuern weiterreicht. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf am Dienstag auf eine Klage der Verbraucherzentrale NRW entschieden (Az.: I-20 U 11/16). Eine Revision beim Bundesgerichtshof (BGH) ließen die Düsseldorfer Richter ausdrücklich zu.

  • Energie

    Mi., 08.06.2016

    Schwarz-rote Ökostromreform steht

    Sonnenkollektoren an einem Wohnaus: Mit der Reform EEG-Gesetzes soll von 2017 an die Förderung von Ökostrom umgestellt werden.

    Bei der Energiewende wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Bund und Länder nehmen Tempo raus, Ökostromanbieter müssen stärker miteinander um Fördergelder konkurrieren. Eine rasche Entlastung der Stromkunden ist aber nicht in Sicht.

  • Energie

    So., 15.11.2015

    Strom wird 2016 wieder teurer

    Deutschlands Stromkunden müssen 2016 wieder tiefer in die Tasche greifen.

    Düsseldorf/Berlin (dpa) - Deutschlands Stromkunden müssen 2016 vielfach wieder tiefer in die Tasche greifen. Nur wenige Anbieter senken leicht die Preise, mehrere Versorger haben dagegen für das nächste Jahr schon Erhöhungen um durchschnittlich gut drei Prozent angekündigt, wie eine erste Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei großen Preisvergleichsportalen ergab. Für den Durchschnittshaushalt (4000 Kilowattstunden) bringt die Erhöhung Mehrkosten von rund 40 Euro im Jahr. Grund sind vor allem gestiegene Umlagen und staatliche Abgaben. «Nach der kurzen Verschnaufpause 2015 mit einem Rückgang um zwei Prozent läuten einige Versorger jetzt schon wieder die Kehrtwende ein», sagte Jan Lengerke vom Vergleichsportal Verivox.

  • Energie

    Sa., 14.11.2015

    Strom wird 2016 wieder teurer

    Deutschlands Stromkunden müssen 2016 vielfach wieder tiefer in die Tasche greifen.

    Düsseldorf/Berlin (dpa) - Deutschlands Stromkunden müssen 2016 vielfach wieder tiefer in die Tasche greifen. Nur wenige Anbieter senken leicht die Preise, mehrere Versorger haben dagegen für das nächste Jahr schon Erhöhungen um durchschnittlich gut drei Prozent angekündigt.

  • Energie

    Sa., 14.11.2015

    Strom wird 2016 wieder teurer

    Berlin (dpa) - Deutschlands Stromkunden müssen 2016 vielfach wieder tiefer in die Tasche greifen. Nur wenige Anbieter senken leicht die Preise, mehrere Versorger haben dagegen für das nächste Jahr schon Erhöhungen um durchschnittlich gut drei Prozent angekündigt, wie eine erste Umfrage der dpa bei großen Preisvergleichsportalen ergab. Für den Durchschnittshaushalt bringt die Erhöhung Mehrkosten von rund 40 Euro im Jahr. Grund sind vor allem gestiegene Umlagen und staatliche Abgaben.

  • Steigende Energiekosten

    Di., 10.11.2015

    Bis ans eigene Portemonnaie

    NRW-Minister Garrelt Duin

    Die Stromkunden der Stadtwerke kennen diese Briefe: Die steigenden Kosten der Energiewende müsse man leider an die Verbraucher weitergeben.

  • Finanzen

    Do., 15.10.2015

    Strom: Bei Preiserhöhungen auf Kündigungsrecht pochen

    Die Folgen der höheren EEG-Umlage auf die Strompreise sind offen.

    Die privaten Stromkunden müssen für die Energiewende immer tiefer in die Tasche greifen. Die Ökostrom-Umlage soll 2016 steigen. Verbraucher können darauf reagieren und den Anbieter wechseln. Wichtig: Nicht abwimmeln lassen!