Tabellenkonstellation



Alles zum Schlagwort "Tabellenkonstellation"


  • Handball-Oberligist will Trendwende

    Sa., 07.03.2015

    An der Schwelle zur Grauzone

    Mattes Rogowski zählt bei der Ahlener SG zu den wenigen gesunden Spielern. Vor der Partie bei LIT NSM fallen dem heimischen Handball-Oberligisten zahlreiche Akteure verletzungsbedingt aus.

    Nach ihrer dritten Rückrunden-Niederlage findet sich die Ahlener SG nur noch auf Platz fünf wieder. Die Tabellenkonstellation aber ist momentan das geringste Problem des Handball-Oberligisten, bei dem die Seuche eingekehrt ist.

  • Tennis-Westfalenliga

    Mo., 08.12.2014

    Keine Chance gegen Münster

    Celine Beermann konnte am Samstag im Spitzeneinzel gegen Münsters Manon Kruse nicht viel ausrichten. Sie verlor in zwei Sätzen mit 1:6 und 5:7.

    Von der Tabellenkonstellation her war es wohl das Topspiel des dritten Spieltags in der Winterrunde. Am Samstag trafen nämlich in der Westerkappelner Tennishalle die beiden bis dahin noch ungeschlagenen Damen-Mannschaften der Gruppe 1 der Westfalenliga aufeinander.

  • Fußball

    Fr., 05.12.2014

    Guardiola erwartet Spektakel - «Großer Fan» von Schmidt

    Pep Guardiola ist Fan vom Leverkusener Trainer Roger Schmidt. Foto: Sven Hoppe

    Aus der Tabellenkonstellation zieht das Topspiel Bayern gegen Bayer nur bedingt seinen Reiz. Vielmehr verheißt die Kraftprobe der beiden offensiv denkenden Trainer ein Fußball-Spektakel. Die Münchner könnten am 14. Spieltag sogar schon Herbstmeister werden.

  • Tennis-Winterrunde

    Fr., 05.12.2014

    Mareen Beermanns Ausfall schmerzt

    Alexandra Seffrien, (früher Preuß) soll am Samstag für die verletzt fehlende Mareen Beermann einspringen.

    Zum Spitzenspiel der Winterrunde empfängt die Damenmannschaft von Wesfalia Westerkappeln am Samstag den alten Rivalen TC Union Münster. Ob dem Team um Mareike Nietiedt eine neuerliche Überraschung gelingt ist fraglich, denn eine wichtige Spielerinn muss ersetzet werden.

  • Fußball

    Fr., 26.09.2014

    Der 6. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

    HSV-Trainer Joe Zinnbauer wartet weiter auf den ersten Saisontreffer seines Teams. Foto: Roland Weihrauch

    Düsseldorf (dpa) - Der 6. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Freitagabend mit dem Spiel FSV Mainz 05 gegen 1899 Hoffenheim eröffnet. Die weiteren Partien im Überblick:

  • ASG-Handballer nur mit Unentschieden

    Fr., 25.04.2014

    Patt auf der Platte

    Verärgert reagierte ASG-Trainer Sascha Bertow über die schwache Wurfquote und rätselhaft halbgare Anstrengungen seiner Mannschaft, bei der sich Youngster Marian Michalczik (kl. Foto) kräftig ins Zeug legte.

    Die Tabellenkonstellation hatte nicht zu viel versprochen. Die Ahlener SG und die HSG Menden-Lendringsen boten am Freitagabend ein echtes Spitzenspiel in der Handball-Oberliga. Eines, das keinen Sieger fand – und auch keinen verdient hatte.

  • Fußball

    Fr., 25.04.2014

    Nur nicht blenden lassen

    Kalle Hoffmann  ist angeschlagen.

    Warum sich der SC Reckenfeld vor Tabellenschlusslich FC Mecklenbeck besonders in Acht nehmen will.

  • Handball

    Mi., 23.04.2014

    Saisonende für Anita Balla

    Drittligist SC Greven 09 muss die drei letzen Saisonspiele ersatzgeschwächt bestreiten.

  • A-Junioren-Fußball: Kreisliga A

    Mo., 07.04.2014

    Preußen haben rote Laterne inne

    Anton Klevno (am Ball) und Westfalia Westerkappeln überraschten mit einem 3:1-Sieg beim TuS Recke.

    In der A-Junioren Kreisliga A hat Arminia Ibbenbüren die rote Laterne nach der neuen Tabellenkonstellation nach einem 4:0-Sieg bei Westfalia Hopsten abgegeben. Neues Schlusslicht ist Preußen Lengerich nach einer 0:4-Niederlage beim Spitzenreiter Ibbenbürener SV. Für eine Überraschung sorgte Westfalia Westerkappeln mit dem 3:1-Sieg beim TuS Recke.

  • Fußball-Bezirksliga

    Mo., 31.03.2014

    Fades Derby ohne Sieger

    Einen Bückling machte im Derby Wackers Jan Hoffmann (links) vor 08-Tiefflieger Steffen Dondrup.

    Die Rahmenbedingungen für einen tollen Fußballnachmittag waren ideal: Bei strahlendem Sonnenschein erwartete der SC Münster 08 den Lokalrivalen Wacker Mecklenbeck. Aufgrund der Tabellenkonstellation barg die Begegnung eine hohe sportliche Brisanz, doch das Spiel war letztlich alles andere als ein Leckerbissen. Erst durch zwei Tore in der Schlussphase trennten sich beide Teams 1:1 (0:0).