Telefonat



Alles zum Schlagwort "Telefonat"


  • Neuerung im Mobilfunk

    Mo., 22.04.2019

    Preisbremse bei Telefonaten ins EU-Ausland gilt nicht immer

    Bei den neuen Regeln zur Auslandstelefonie gibt es einige Ausnahmen.

    Die EU deckelt die Kosten für Telefonate und SMS ins Ausland. Die neuen Regeln treten im Mai in Kraft - aber einem Bericht zufolge ist schon jetzt klar, dass es Ausnahmen geben wird.

  • LTE-Ausbau

    Mi., 03.04.2019

    Studie soll Funklöcher im Münsterland aufspüren

    LTE-Ausbau: Studie soll Funklöcher im Münsterland aufspüren

    Telefonate brechen ab, die Navigations-App bleibt weiß – ein häufiges Problem auf dem Land. Mobilfunkanbieter beteuern zwar eine gute Netzabdeckung, aber das sehen die vier Münsterlandkreise und die Stadt Münster anders: Sie wollen die tatsächliche Mobilfunkversorgung ermitteln. Eine beispiellose Aktion.

  • Täter missbraucht Hilfsbereitschaft

    So., 24.03.2019

    Neuwertiges Handy für dringendes Telefonat herausgegeben

     

    Seine Hilfsbereitschaft wurde einem 22-jährigen Münsteraner am Freitagabend zum Verhängnis. Er hatte einem Unbekannten sein Handy geliehen, da dieser angegeben hatte, dringend telefonieren zu müssen. Der Mann verschwand jedoch samt Smartphone. Die Polizei sucht nun Zeugen.

  • Maximal 19 Cent pro Minute

    Mi., 14.11.2018

    Telefonate aus dem Heimatnetz ins EU-Ausland bald günstiger

    Bereits im Sommer 2017 waren die sogenannten Roaming-Gebühren für Anrufe aus dem EU-Ausland abgeschafft worden.

    Bekannte in Belgien, Frankreich oder den Niederlanden anrufen? Das kann teuer werden. Denn für Auslandstelefonate aus dem eigenen Land gibt es bislang keine Kosten-Obergrenzen. Das soll sich mit neuen EU-Regeln nun ändern. Auch ein Terrorwarnsystem soll kommen.

  • Deckelung erst ab Mai 2019

    Mi., 14.11.2018

    Bei Telefonaten ins EU-Ausland den Preis prüfen

    Noch kann die Plauderstunde daheim ins Geld gehen, wenn sich der Gesprächspartner in einem anderen EU-Land befindet. Ab Mai 2019 will die EU auch die Preise für solche Gespräche deckeln.

    Die Abschaffung der Roaming-Gebühren für Handygespräche hat dazu geführt, dass viele glauben, auch von Deutschland aus zum Inlandspreis in EU-Ländern anzurufen. Eine Preisdeckelung für solche Gespräche tritt aber voraussichtlich erst im Mai 2019 in Kraft.

  • Konflikte

    Do., 10.05.2018

    Merkel in Telefonat mit Ruhani: «Ja» zum Atomabkommen

    Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat in einem Telefonat mit dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani bekräftigt, wie auch Frankreich und Großbritannien an dem Atomabkommen mit dem Land festzuhalten. Dafür müsse aber auch die Regierung in Teheran ihre Verpflichtungen aus dem Abkommen weiter erfüllen. Nach Angaben von Regierungssprecher Steffen Seibert redete Merkel am Nachmittag mit Ruhani. Die Kanzlerin sprach sich demnach dafür aus, im erweiterten Kreis beteiligter Staaten Gespräche mit dem Iran zu dessen ballistischem Raketenprogramm sowie zu seinen Regionalaktivitäten aufzunehmen.

  • Telefonat mit Präsident Trump

    Do., 01.03.2018

    Südkoreas Präsident will Gesandten nach Nordkorea schicken

    Moon Jae In, Präsident von Südkorea, will möglichst bald einen Sondergesandten nach Pjöngjang schicken.

    Südkoreas Präsident Moon Jae In will auch nach dem Ende der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang mit Nordkorea im Gespräch bleiben. Dazu braucht er die Unterstützung des Verbündeten USA. Bei einem Telefonat mit Präsident Trump kündigt Moon neue Pläne an.

  • Unterschiedliche Sichtweisen

    Do., 25.01.2018

    Türkei über Erdogans Telefonat mit Trump: Meinungsaustausch

    Der Türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan.

    Ankara (dpa) - Nach einem Telefongespräch zwischen US-Präsident Donald Trump und dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan herrscht Uneinigkeit über den Inhalt. Die Türkei stellte den Gesprächsverlauf vom Vorabend am Donnerstag teilweise anders dar als das Weiße Haus.

  • Innerkoreanisches Treffen

    So., 07.01.2018

    Trump zu Gespräch mit Nordkoreas Machthaber bereit

    Bilder von US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un (r) auf einem Bildschirm in Seoul.

    Trump bezeichnet Kim Jong Un in Anspielung auf Nordkoreas Atomprogramm gerne als «kleinen Raketenmann». Doch zu einem Telefonat mit dem nordkoreanischen Diktator scheint der US-Präsident bereit zu sein. Das könnte ein gutes Vorzeichen für die innerkoreanischen Gespräche am Dienstag sein.

  • Telefonat mit Astronauten

    Do., 26.10.2017

    Papst Franziskus telefoniert erstmals ins Weltall

    Papst Franziskus hält im Vatikan eine Videokonferenz mit Astronauten der Internationalen Raumstation ISS.

    «Hier ist die Raumstation, wir haben ein kleines Echo.» Papst Franziskus spricht erstmals mit Astronauten im Weltall. Und wird bei der Live-Schalte ins All richtig philosophisch.