Theaterbühne



Alles zum Schlagwort "Theaterbühne"


  • Berufswahl

    Fr., 14.07.2017

    Mehmet Kurtulus: Meeresbiologie statt Schauspielerei

    Mehmet Kurtulus ist früher gerne getaucht.

    Er steht vor der Kamera und auf der Theaterbühne, aber auch unter Wasser fühlt sich Mehmet Kurtulus wohl. Beruflich hätte es auch in diese Richtung gehen können.

  • „Watch and wonder“ im Kleinen Haus

    So., 25.06.2017

    Erfrischend respektlos

    Zuschauen und kommentieren: Diese jungen Darstellerinnen schauen sich einen Boxkampf an. Doch irgendwie scheinen sie das eigentliche Sportereignis aus dem Blick zu verlieren.

    Kann man das Theater gegen den Sport ausspielen? Noch dazu auf einer Theaterbühne, wo es gewissermaßen ein Heimspiel hat. Die Teilnehmer des Spielzeitkurses von Angelika Schlaghecken hatten damit jedenfalls kein Problem. Am Freitag präsentierten sie bei den „Dran & Drauf“-Tagen im Kleinen Haus ihr Stück „Watch and wonder“ Das Publikum bekam eine erfrischend respektlose Aufführung zu sehen, bei der die 12- bis 15-jährigen Darsteller nicht nur gehörige Spielfreude, sondern auch eine gute Portion Humor an den Tag legten.

  • Wie alles begann

    Fr., 23.06.2017

    Karl-May-Festspiele in Elspe zeigen „Winnetou I“

    Die entscheidende Szene: Old Shatterhand (l., Kai Noll) und Winnetou (Jean-Marc Birkholz, r.) schließen Blutsbrüderschaft. Besiegelt wird der Pakt von Winnetous Vater, dem Apachenhäuptling Intschu-Tschuna (Wolfgang Birkhoff)

    Galoppierende Pferdehufe, laute Indianerausrufe und dann ein lauter Knall. Ein Zucken geht durch die Reihen, als plötzlich der Hintergrund der gigantischen Theaterbühne zu explodieren scheint.

  • Zurück ins Rampenlicht

    Mi., 26.04.2017

    Ex-Nationalspieler Jimmy Hartwig bei Fußball-Operette

    Jimmy Hartwig will wieder auf die Bühne.

    Den Ex-Nationalspieler zieht es auf die Theaterbühne. Er soll Hartwig soll in Paul Abrahams Stück «Roxy und ihr Wunderteam» mitspielen.

  • Olivier Award

    Mo., 10.04.2017

    Harry-Potter-Stück räumt beim britischen Theaterpreis ab

    Jamie Parker ist als bester Schauspieler mit dem Olivier Award ausgezeichnet worden.

    J.K. Rowling triumphiert nicht nur auf dem Buchmarkt und im Kino, die Erfolgsautorin hat auch die Theaterbühne erfolgreich erobert.

  • Ausgepackt

    Do., 16.03.2017

    Sky du Mont über tyrannische Regisseure

    Sky du Mont erzählt vom Umgang hinter Theaterkulissen.

    Es gibt mehrere Gründe, warum der Schauspieler nicht gern auf der Theaterbühne steht. Einer ist, dass er keine Lust habe, nur zum Schlafen nach Hause gehen zu können, sagt er.

  • Theater

    Fr., 03.03.2017

    Theater Dortmund nimmt sich das Phänomen «Trump» vor

    B. Lieder und A. Beck bei einer Probe von «The Trump Card».

    Dortmund (dpa/lnw) - Sechs Wochen nach der Amtseinführung des US-Präsidenten erreicht das Phänomen Donald Trump die Theaterbühne in Deutschland. Im Theater Dortmund wird heute (19.30 Uhr) das Stück «Trump» erstmals in deutscher Sprache aufgeführt. Es basiert auf dem Bühnenmonolog «The Trump Card» (Die Trumpfkarte) des US-Performers Mike Daisey. Die Ein-Mann-Aufführung läuft seit 2016 erfolgreich in zahlreichen US-Theatern. In Dortmund teilen sich zwei Schauspieler den Text Daiseys. Der Abend beleuchte das Phänomen Trump aus verschiedenen Blickwinkeln. Spielort ist ein ehemaliger BVB-Fanshop im Dortmunder Süden. Er dient während des Umbaus der Theaterwerkstätten in der Innenstadt als Ausweich-Spielstätte.

  • „MUTTERHABENSEIN“

    Mi., 22.02.2017

    KulturCafé wird zur Theaterbühne

    „MUTTERHABENSEIN“:  fünf Münsteraner Schauspielerinnen bieten im KulturCafé eine eindrucksvolle Performance.

    „MUTTERHABENSEIN“ - hinter diesem rätselhaften Titel verbirgt sich ein ungewöhnliches Theatererlebnis. In gemütlicher Café-Atmosphäre erhalten die Zuschauer tiefe Einblicke in die Herzkammern der Mütter „unserer Zeit“.

  • Karriereknick

    Do., 09.02.2017

    Helmut Zierl: «Plötzlich war ich für viele Rollen zu alt»

    Der Schauspieler Helmut Zierl hadert aus beruflichen Gründen mit seinem Alter.

    Mit Anfang 60 klagt der Schauspieler über ausbleibende Angebote bei Film und Fernsehen. In Stuttgart steht er dieser Tage auf der Theaterbühne. Er spielt den Handlungsreisenden Willy Loman in Arthur Millers Drama-Klassiker.

  • Willkommen

    Do., 26.01.2017

    Sönke Wortmann inszeniert Komödie in Düsseldorf

    Sönke Wortmann bringt «Willkommen» auf die Bühne.

    Den Filmregisseur Sönke Wortmann zieht es wieder einmal zur Theaterbühne. In dem Stück «Willkommen» geht es um das Thema Flüchtlinge.