Tiefststand



Alles zum Schlagwort "Tiefststand"


  • Neujahrsempfang in Sassenberg

    So., 11.01.2015

    Ehrennadel für Fluthelfer

    Die Fluthelfer-Nadel des Landes Sachsen-Anhalt erhielten elf Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr.

    Da soll noch mal jemand sagen, dass die Sassenberger nicht auf ihren Bürgermeister hören. Zum Neujahrsempfang 2014 hatte er darauf hingewiesen, dass mit 101 Geburten ein neuer Tiefststand erreicht ist. „Sie wissen, was zu tun ist“, hatte er an die Bürger appelliert.

  • Arbeitsmarkt

    Mi., 07.01.2015

    Nahles will «Kern der Arbeitslosigkeit knacken»

    Berlin (dpa) - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles will den derzeitigen Tiefststand bei der Arbeitslosigkeit nutzen, um weiterhin Betroffenen wieder zu einem Job zu verhelfen. Es gehe darum, den Kern der Arbeitslosigkeit knacken, sagte sie in Berlin. Das Haupthindernis sieht Nahles in einer unzureichenden Qualifizierung. Das will sie bekämpfen. Zusammen mit der EU-Kommissarin Marianne Thyssen will sie dafür Ende Januar entsprechende Programme vorstellen. Seit der Wiedervereinigung war die Zahl der Arbeitslosen in einem Dezember noch nie so tief wie diesmal.

  • Bürgermeister übernimmt Ehrenpatenschaften

    Sa., 13.12.2014

    Babyboom in Sassenberg

    Für das fünfte Kind übernahm Bürgermeister Josef Uphoff die Patenschaft bei Rebecca Neufeld (17. April 2013), Tochter von Gregor und Katharina, sowie bei Ben Krekker (18. Juni 2014), Sohn von Vera und Vitali (v. l.).

    Babyboom in Sassenberg! Nachdem es im Jahr 2013 gerade mal 101 Neugeborene gab und damit ein Tiefststand erreicht war, haben sich die Sassenberger nun energisch gegen den Trend gestemmt. Bis Mitte Dezember sind bereits 131 Geburten beurkundet, das ist eine Steigerung um 30 Prozent, und das Jahr ist ja noch nicht zu Ende.

  • Tagesgeldzinsen

    Fr., 31.10.2014

    Historischer Tiefststand: Wie sollen Anleger reagieren?

    Tagesgeldzinsen  : Historischer Tiefststand: Wie sollen Anleger reagieren?

    Das Zinsniveau ist auf historischem Tiefststand, der Leitzins fast auf null. Viele Sparer suchen deshalb alternative Anlageformen mit höheren Renditen. Frei von Risiken sind diese aber nicht. Beim kostenlosen Vermögens-Check unserer Zeitung analysieren unabhängige Vermögensverwalter, welche Alternativen zum Tagesgeld Ihr Vermögen verträgt.

  • Tipps zur Vermögensanlage

    Do., 23.10.2014

    Tages- oder Festgeldzinsen auf historischem Tiefststand – so können Anleger ihr Vermögen umbauen

    Tipps zur Vermögensanlage : Tages- oder Festgeldzinsen auf historischem Tiefststand – so können Anleger ihr Vermögen umbauen

    Am Fallbeispiel "Depotstrategie Spiekermann & CO AG" zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Vermögen gut und sicher anlegen können.

  • Konjunktur

    Do., 26.06.2014

    Stabile Wirtschaft sorgt für Tiefststand bei Insolvenzen

    Die Zahl der Firmenpleiten im ersten Halbjahr sank bundesweit um 9,1 Prozent auf 12 100 Foto: Julian Stratenschulte

    Neuss (dpa) - Wegen der anhaltend guten Konjunktur gehen immer weniger Firmen in Deutschland pleite. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen sank im ersten Halbjahr bundesweit um 9,1 Prozent auf den Tiefststand von 12 100, wie die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Donnerstag in Neuss mitteilte.

  • Verkehr

    Mi., 16.04.2014

    Zahl der getöteten Zweiradfahrer auf Tiefststand

    Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der getöteten Motorrad- und Fahrradfahrer ist auf den tiefsten Stand seit mehr als 30 Jahren gesunken, vor allem bei den Radlern. Als Hauptgrund haben Experten das Wetter ausgemacht.

  • Verkehr

    Mi., 16.04.2014

    Zahl der getöteten Zweiradfahrer sinkt auf Tiefststand

    Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der tödlich verunglückten Zweiradfahrer ist auf den tiefsten Stand seit mehr als 30 Jahren gesunken. 995 Motorrad-, Mofa-, Kleinkraftrad- und Radfahrer kamen 2013 auf deutschen Straßen ums Leben. Das waren gut 8 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Zahl der Verletzten ging um rund 5 Prozent zurück. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Die meisten tödlich verunglückten Zweiradfahrer waren mit einem Motorrad unterwegs. Als Grund für den Rückgang nennen die Statistiker vor allem das Wetter.

  • Unfälle mit Personenschäden auf Tiefststand im Kreis Steinfurt

    Mo., 17.02.2014

    Sechs Tote mehr trüben die Bilanz

    Fast alle Zahlen der Unfall-Statistik für 2013 bestärken die Kreispolizei Stenfurt darin, mit Aktionen wie dem Blitzmarathon auf dem richtigen Weg zu sein. Nur bei den Unfalltoten gab es einen Rückschlag, der sich ins laufende Jahr fortsetzt. Die Vermutung: Ablenkung durch Handy, Radio oder Navi hat fatale Folgen.

  • Verkehr

    Fr., 27.12.2013

    Zahl der Verkehrstoten steuert auf neuen Tiefststand zu

    Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle in Deutschland steuert auf einen neuen Tiefststand zu. Von Januar bis Oktober kamen auf den Straßen knapp 2800 Menschen ums Leben - das waren zehn Prozent weniger als in den ersten zehn Monaten des Vorjahres. Die Zahl der Verletzten sank um etwa fünf Prozent auf etwa 310 000. Das berichtete das Statistische Bundesamt. Nach Schätzungen der Behörde wird die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Menschen in diesem Jahr unter 3300 bleiben - das wäre ein neuer Tiefststand.