Tillerson



Alles zum Schlagwort "Tillerson"


  • International

    Di., 11.04.2017

    US-Außenminister Tillerson in Moskau eingetroffen

    Moskau (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson ist zu zweitägigen Gesprächen über Syrien und andere internationale Krisen in Moskau eingetroffen. Für morgen ist ein Treffen mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow geplant. Absehbar ist auch ein Treffen mit Präsident Wladimir Putin im Kreml, für das es aber noch keine offizielle Bestätigung gab. Es ist der erste Besuch eines Mitglieds der neuen US-Führung von Präsident Donald Trump in Moskau. Tillerson kam vom G7-Außenministertreffen in Italien. Die G7 möchte gemeinsam mit Russland an einer Friedenslösung für Syrien zu arbeiten.

  • Konflikte

    Di., 04.04.2017

    US-Außenminister will bei UN über Nordkorea beraten

    New York (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson will diesen Monat mit seinen Amtskollegen bei den Vereinten Nationen über das umstrittene Atomwaffenprogramm Nordkoreas beraten. Das Treffen soll Ende April stattfinden, sagte die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, in New York. Die USA wollten so viele Außenminister wie möglich zur Teilnahme bewegen, sagte Haley. Die Sitzung werde aber auch vom Verlauf des Treffens zwischen US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping abhängen. Trump hofft, dass China den Druck auf seinen Nachbarn erhöhen kann.

  • Diplomatie

    Sa., 18.03.2017

    US-Außenminister in Peking: Konflikt um Nordkorea im Fokus

    Peking (dpa) - Nach seinen Besuchen in Japan und Südkorea ist der neue US-Außenminister Rex Tillerson in China eingetroffen. Schwerpunkt der Gespräche hier dürften die zunehmend unterschiedlichen Ansichten Pekings und Washingtons über den Umgang mit der Bedrohung durch Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm werden. China hatte kurz vor dem Tillerson-Besuch vor einem «Frontalzusammenstoß» mit Nordkorea gewarnt und die USA und Südkorea zum Kompromiss aufgerufen. Tillerson betonte dagegen in Seoul, dass er den Druck auf Nordkorea erhöhen wolle.

  • US-Außenminister in Seoul

    Fr., 17.03.2017

    Tillerson: Militärische Aktionen gegen Nordkorea möglich

    US-Außenminister in Seoul : Tillerson: Militärische Aktionen gegen Nordkorea möglich

    Die USA suchen nach neuen Wegen, Nordkorea wegen seines Atomprogramms zum Einlenken zu bewegen. Der Besuch von Außenminister Tillerson in Ostasien soll dabei helfen. Doch der diplomatische Spielraum ist begrenzt.

  • International

    Fr., 17.03.2017

    US-Außenminister Tillerson zu Gesprächen über Nordkorea in Südkorea

    Seoul (dpa) - Nach seinem Besuch in Japan ist der neue US-Außenminister Rex Tillerson in Südkorea eingetroffen. Schwerpunkt der Gespräche mit der südkoreanischen Regierung einschließlich seines Kollegen Yun Byung Se ist die wachsende Bedrohung durch Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm. Südkorea will die Gespräche mit Tillerson nach eigenen Angaben auch dahingehend nutzen, um mit Japan und der neuen US-Regierung von Präsident Donald Trump eine gemeinsame Linie in der Nordkorea-Politik zu erarbeiten.

  • US-Außenminister

    Di., 14.03.2017

    Tillerson verschickte Mails zum Klimawandel unter Pseudonym

    Rex Tillerson soll seinen Zweitnamen Wayne als Pseudonym genutzt haben.

    New York (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson hat in seiner Zeit als Chef des Ölkonzerns ExxonMobil E-Mails zum Klimawandel und anderen Themen unter einem Pseudonym verschickt. Das geht aus Gerichtsdokumenten des New Yorker Generalstaatsanwaltes Eric Schneiderman hervor.

  • Regierung

    Do., 23.02.2017

    Mexiko und USA wollen Differenzen im Dialog beilegen

    Mexiko-Stadt (dpa) - Der mexikanische Außenminister Luis Videgaray hat das Treffen mit seinem US-Kollegen Rex Tillerson vorsichtig positiv bewertet. «Wir haben Schritte in die richtige Richtung unternommen», sagte er. Der beste Weg, die Differenzen beizulegen, sei der Dialog. Die Beziehungen zwischen den Nachbarn sind seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump äußerst angespannt. Trump will Millionen illegaler Einwanderer abschieben, das Nordamerikanische Freihandelsabkommen neu verhandeln und eine Mauer an der Grenze bauen.

  • Regierung

    Do., 23.02.2017

    US-Außenminister Tillerson in Mexiko

    Mexiko-Stadt (dpa) - Mauer, Abschiebungen, Strafzölle: US-Präsident Donald Trump hat Mexiko in den vergangenen Wochen immer wieder vor den Kopf gestoßen. Jetzt schickt er seinen Chefdiplomaten zu Gesprächen dorthin. US-Außenminister Rex Tillerson besucht das Nachbarland. Begleitet wird er von Heimatschutzminister John Kelly. Ob die US-Delegation auch von Präsident Enrique Peña Nieto empfangen wird, ist unklar. Mexikos Außenminister Luis Videgaray sagte, Mexiko werde keine aus den USA abgeschobenen Migranten anderer Länder aufnehmen.

  • International

    Do., 16.02.2017

    G20-Außenminister in Bonn - Alle Augen auf Tillerson

    Bonn (dpa) - Nach neuen Spannungen im russisch-amerikanischen Verhältnis unter US-Präsident Donald Trump sind die Außenminister der beiden Großmächte erstmals zusammengetroffen. Sergej Lawrow und Rex Tillerson äußerten sich am Rande der G20-Außenministerkonferenz in Bonn aber bislang nicht zum Inhalt ihres Gesprächs. Russland hatte verärgert auf Forderungen aus dem Weißen Haus nach einer Rückgabe der Krim an die Ukraine reagiert. Trumps Sicherheitsberater Michael Flynn hat seinen Posten wegen umstrittener Kontakte zu Russland während des Wahlkampfes räumen müssen.

  • International

    Fr., 03.02.2017

    Gabriel sieht große Gemeinsamkeiten mit Pence und Tillerson

    Washington (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat bei den ersten Gesprächen mit seinem US-Kollegen Rex Tillerson und Vizepräsident Mike Pence in Washington große Gemeinsamkeiten festgestellt. Es gebe zwar Differenzen mit US-Präsident Donald Trump bei den Themen Migration, Europa oder der Haltung zu Russland, sagte Gabriel. In den Gesprächen mit Pence und Tillerson hätten sich diese Unterschiede aber nicht gezeigt. Sowohl Pence als auch Tillerson hätten klar gemacht, dass sie ein Interesse an einer Stärkung Europas haben.