Todesursache



Alles zum Schlagwort "Todesursache"


  • Getöteter Säugling aus Wadersloh

    Mi., 19.09.2018

    Medikamente waren Todesursache

    Getöteter Säugling aus Wadersloh: Medikamente waren Todesursache

    Drei medizinische Gutachten gehen davon aus, dass der drei Monate alte Säugling durch eines der Medikamente getötet wurde, das ihm seine Mutter verabreichte. Das sagen sie vor dem Landgericht aus.

  • Schläge nicht Todesursache

    Mi., 12.09.2018

    Ermittler bekräftigen: Köthener starb an Herzinfarkt

    Köthen: Teilnehmer einer Kundgebung für den 22-Jährigen.

    Ein 22-Jähriger stirbt nach einem Streit in Köthen. Herzinfarkt, sagt die Gerichtsmedizin nach der Obduktion. Im Netz und von der AfD werden Zweifel laut. Die Ermittler halten dagegen - und eine Zeugin korrigiert ihre Angaben.

  • Trendumkehr

    Mi., 22.08.2018

    Zahl der Herzkrankheiten nimmt wieder zu

    Herz-Kreislauferkrankungen sind mit einem Anteil von mehr als 38 Prozent die häufigste Todesursache in Deutschland.

    Herz-Kreislauferkrankungen bleiben die Todesursache Nummer eins. Rund 40 Prozent der Menschen sterben daran - und die Zahlen steigen wieder leicht. Unterschätzt wird gelegentliches Herzrasen: Vorhofflimmern ist eine Volkskrankheit. Apps können manchmal wichtige Daten liefern.

  • Trendumkehr

    Di., 21.08.2018

    Zahl der Herzkrankheiten nimmt wieder zu

    In der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) präsentiert ein Kardiologe einen Schirmverschluss, der in das Patientenherz eingesetzt vor einem Schlaganfall schützen soll.

    Herz-Kreislauferkrankungen bleiben die Todesursache Nummer eins. Rund 40 Prozent der Menschen sterben daran - und die Zahlen steigen wieder leicht. Unterschätzt wird gelegentliches Herzrasen: Vorhofflimmern ist eine Volkskrankheit. Apps können manchmal wichtige Daten liefern.

  • Todesursache weiter rätselhaft

    Mo., 06.08.2018

    Leichenfund bei Berlin: vermisster 13-Jähriger aus Berlin

    Fahrzeuge der Kriminalpolizei am Fundort der Jungenleiche in Ahrensfelde. Bei dem Toten handelt es sich um einen vermissten 13-Jährigen aus dem Berliner Stadtteil Marzahn-Hellersdorf.

    Der schlimme Verdacht hat sich bestätigt: Ein seit Tagen vermisster 13-Jähriger ist tot. Bei der Todesursache tappen die Ermittler noch im Dunklen.

  • Polizei

    Do., 26.07.2018

    Mann stirbt nach Festnahme: Genaue Todesursache unklar

    Rietberg (dpa/lnw) - Der Fall eines bei seiner Festnahme plötzlich verstorbenen 46-Jährigen in Rietberg Anfang Juli gibt der Polizei Rätsel auf. So ist die genaue Todesursache weiterhin unklar, wie aus einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag hervorgeht. Geprüft werde auch, welche Rolle die eingesetzten Polizisten sowie weitere beteiligte Anwohner gespielt haben.

  • Wespenstich wohl Todesursache

    Mo., 30.04.2018

    Älteste Spinne der Welt mit 43 Jahren gestorben

    Die Falltürspinne, die von Wissenschaftlern «Nummer 16» genannt wurde. Die mutmaßlich älteste Spinne der Welt ist tot.

    Perth (dpa) - Die mutmaßlich älteste Spinne der Welt ist tot. Das Tier - eine sogenannte Falltürspinne (Giaus villosus) - fiel nach Forscherangaben im Alter von 43 Jahren dem Stich einer Wespe zum Opfer.

  • Todesursache noch unbekannt

    Fr., 06.04.2018

    Mehrere Hundert Schweine tot in Stall gefunden

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

    Würzburg (dpa) - In einem Maststall in Bayern sind mehrere Hundert Schweine tot aufgefunden worden. Das teilte das Landratsamt Würzburg mit. Das zuständige Veterinäramt sei in Kontakt mit dem Betreiber, der Staatsanwaltschaft Würzburg und der zuständigen Polizeiinspektion.

  • Todesursache

    Mo., 05.03.2018

    Leiche von Astori soll am Dienstag obduziert werden

    Todesursache: Leiche von Astori soll am Dienstag obduziert werden

    Am Sonntag wird die Leiche des beliebten italienischen Nationalspielers Davide Astori gefunden. Die erste Diagnose: Herzstillstand. Die genauen Umstände seines Todes sind weiter unklar. Daher ermittelt nun die Staatsanwaltschaft.

  • Notfälle

    Mo., 05.03.2018

    Toter Mann im Garten: Unfall als Todesursache

    Ein Polizist sperrt das Anwesen eines Einfamilienhauses mit Polizeiband ab.

    Hopsten (dpa/lnw) - Nach dem Fund eines Toten im Garten eines Einfamilienhauses in Hopsten im nördlichen Münsterland geht die Polizei jetzt von einem Unglücksfall aus. Anwohner hatten die Leiche in der Nacht zu Sonntag gefunden und die Polizei alarmiert. Zuerst war unklar, wie der 54-Jährige ums Leben gekommen war. Nach der Obduktion am Montag in Münster steht jetzt fest, dass es keine Hinweise auf Fremdverschulden gibt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Münster mitteilten. Der Mann war nach Angaben von Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt als Gast in dem Haus vermutlich aus einem Fenster gestürzt.