Weltmeistertitel



Alles zum Schlagwort "Weltmeistertitel"


  • Box-Superfedergewicht

    So., 09.07.2017

    Kühne gewinnt WM-Titel - Bauer siegt nach drohendem K.o.

    Ramona Kühne wurde Weltmeisterin der WBO im Superfedergewicht.

    Ludwigshafen (dpa) - Profiboxerin Ramona Kühne hat den Weltmeistertitel der WBO im Superfedergewicht gewonnen. Die 37 Jahre alte Berlinerin besiegte in Ludwigshafen die ehemalige Europameisterin Djemilla Gontaruk aus Belgien einstimmig nach Punkten.

  • Letzter EM-Titel 2009

    Mi., 14.06.2017

    Weltmeister als U21-Vorbild - Löw: Kann für «Schub» sorgen

    Mesut Özil im Juni 2009: Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat die Europameisterschaft in Schweden gewonnen.

    Vor acht Jahren gewann zum bisher einzigen Mal eine deutsche U21 den EM-Titel. Sechs Europameister von 2009 führten die DFB-Elf dann 2014 zum WM-Titel in Brasilien. Der Weg von damals ist für das aktuelle Team Ansporn. Einen Ratschlag gibt's von den Weltmeistern.

  • Segeln: Dutch Youth Cup

    Di., 30.05.2017

    Romy Mackenbrock nimmt Kurs auf China

    Immer hart am Wind: Romy Mackenbrock und Steuermann Silas Mühle segelten auch in den Niederlanden auf Erfolgskurs.

    Vater Hermann war Vize-Europameister, Schwester Marleen Europameisterin, jetzt nimmt Romy den Weltmeistertitel ins Visier: Im Hause Mackenbrock wird gesegelt, bis im Schrank kein Platz mehr für Pokale ist.

  • Boxen

    So., 30.04.2017

    Klitschko lässt Zukunft nach K.o.-Niederlage gegen Joshua offen

    London (dpa) - Box-Profi Wladimir Klitschko hat nach der dramatischen Niederlage im WM-Kampf gegen Titelverteidiger Anthony Joshua seine Zukunft offen gelassen. «Geben Sie mir ein paar Tage oder Wochen Zeit», sagte der 41 Jahre alte Ukrainer im TV-Sender RTL. Klitschko hatte zuvor seinen dritten Weltmeistertitel im Schwergewicht verpasst. Er verlor vor 90 000 Zuschauern im ausverkauften Londoner Wembley-Stadion durch technischen K.o. in der elften Runde.

  • Boxen

    So., 30.04.2017

    Klitschko verliert WM-Kampf gegen Joshua nach K.o.

    London (dpa) - Wladimir Klitschko hat seinen dritten Weltmeistertitel im Schwergewicht verpasst. Der 41 Jahre alte Ukrainer verlor im Londoner Wembley-Stadion gegen Titelverteidiger Anthony Joshua einen packenden und hochklassigen Kampf durch technischen K.o. in der elften Runde. Der 14 Jahre jüngere Brite Joshua bleibt damit auch nach seinem 19. Profikampf ungeschlagen. Er bleibt IBF-Weltmeister und holte sich den vakanten Titel des WBA-Champions.

  • Boxen

    Sa., 29.04.2017

    Klitschko verpasst nach K.o.-Niederlage gegen Joshua WM-Titel

    London (dpa) - Wladimir Klitschko hat seinen dritten Weltmeistertitel im Schwergewicht verpasst. Der 41 Jahre alte Ukrainer verlor im Londoner Wembley-Stadion gegen Titelverteidiger Anthony Joshua nach technischem K.o. in der elften Runde.

  • Boxen

    Sa., 29.04.2017

    Klitschko verpasst nach K.o.-Niederlage gegen Joshua WM-Titel

    London (dpa) - Wladimir Klitschko hat seinen dritten Weltmeistertitel im Schwergewicht verpasst. Der 41 Jahre alte Ukrainer verlor am Samstag im Londoner Wembley-Stadion gegen Titelverteidiger Anthony Joshua nach technischem K.o. in der elften Runde.

  • Niederlage gegen Letten

    So., 02.04.2017

    Huck im Abschwung: K.o.-Schläger hat keine Explosivität mehr

    Marco Huck kassierte seinen vierte Niederlage.

    Marco Huck wollte richtiger Weltmeister werden und sich den Gürtel des WBC sichern. Durch eine Niederlage gegen den Letten Briedis hat er auch den WM-Gürtel der kleinen IBO verloren. Wie geht es weiter?

  • Boxen

    Mi., 29.03.2017

    Weltverband bestätigt: Huck boxt am Samstag um WBC-Titel

    Marco Huck.

    Dortmund (dpa/lnw) - Marco Huck darf am Samstag um den regulären Weltmeistertitel des WBC im Cruisergewicht boxen. Das hat der World Boxing Council (WBC) drei Tage vor dem WM-Kampf gegen den Letten Mairis Briedis in der Dortmunder Westfalenhalle geklärt. «Wir haben heute von WBC-Präsident Suleimàn die offizielle Bestätigung bekommen, dass es ein regulärer Titelfight ist», sagte Hucks Bruder und Manager Kenan Hukic am Mittwoch. Zunächst sollte es nur eine Interims-WM sein.

  • Boxen

    So., 12.03.2017

    Profiboxer Culcay verliert WM-Titel

    Ludwigshafen (dpa) - Jack Culcay hat seinen Weltmeistertitel im Halbmittelgewicht verloren. Der 31 Jahre alte Darmstädter unterlag in Ludwigshafen dem Amerikaner Demetrius Andrade nach zwölf Runden nach Punkten. Für Culcay war es die erste Titelverteidigung. Er hatte den WM-Gürtel der WBA erst im Frühjahr vergangenen Jahres erhalten. Von 24 Profikämpfen hat der Schützling von Trainer Ulli Wegner nun zwei verloren.