Wohnbauprojekt



Alles zum Schlagwort "Wohnbauprojekt"


  • Gemeinde sucht Investor für Freifläche am Buskamp:

    Mo., 05.01.2015

    Furcht vor Bau-„Klotz“ vor der Tür

    Das rund 6200 Quadratmeter große Areal am Buskamp wird freigehalten für ein „alternatives Wohnbauprojekt“. Die Anwohner fürchten, dass ihnen ein zu klobiger Baukörper vor die Haustür gesetzt wird.

    Im Buskamp soll ein alternatives Wohnbauprojekt entstehen. Die Anwohner fürchten, dass ihnen auf dem rund 6200 Quadratmeter großen Areal ein großer „Klotz“ vor die Tür gesetzt wird.

  • Neues Wohnbauprojekt an der ehemaligen St.-Sebastian-Kirche

    Di., 26.11.2013

    Mieter freuen sich auf „Platanenhof“

    Stellten den Neubau vor: Oliver van Nerven (Wohn- und Stadtbau, l.) und Architekt Christoph Lammers.

    In die ehemalige Sebastian-Kirche an der Hammer Straße ist bereits ein Kindergarten eingezogen, jetzt wird das restliche Kirchengelände mit Wohnungen bebaut.

  • Projekt eines Mehrfamilienhauses wird von Inhaber Bernhard Austrup nicht weiter verfolgt

    Fr., 05.04.2013

    „Haus Kock“ bleibt stehen

    Haus Kock bleibt stehen. Inhaber Bernhard Austrup will das Gebäude erhalten. Das Wohnbauprojekt an dieser Stelle werde nicht weiter verfolgt. Das Objekt ist gut 100 Jahre alt. Die Postkarte im Besitz von Josef Holtermann stammt aus den 1940er Jahren.

    Ursprünglich sollte es einem Mehrfamilienhaus weichen. Doch jetzt bleibt das Gebäude der ehemaligen Gaststätte Haus Kock im Seppenrader Ortskern erhalten. Bauunternehmer Bernhard Austrup verfolgt das Wohnbauprojekt nicht weiter. Es sei so im Rosendorf nicht vermarktbar gewesen.

  • „Aufwertung für den Ortskern“

    Fr., 10.02.2012

    Christoph Schleuter und Reinhard Herrmann planen den Bau eines Mehrgenerationenhauses

    „Aufwertung für den Ortskern“ : Christoph Schleuter und Reinhard Herrmann planen den Bau eines Mehrgenerationenhauses

    An der Ecke Gartenstiege 4/Friedhofsstraße 8 plant die Schleuter und Herrmann Immobilien GmbH und Co KG den Bau eines Mehrgenerationenhauses. In Anlehnung an bereits realisierte Wohnbauprojekte in Nordwalde und Havixbeck soll auf den beiden Grundstücken, auf denen heute unter anderem der Steinmetzbetrieb Steinkamp ansässig ist, das Vorhaben umgesetzt werden. In der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses stellte Architekt Reinhard Herrmann das Vorhaben vor.