Bremerhaven



Alles zum Ort "Bremerhaven"


  • Schiffbau

    Fr., 21.06.2019

    Marineschulschiff «Gorch Fock» wird ausgedockt

    Bremerhaven (dpa) - Das Ausdocken des Marineschulschiffs «Gorch Fock» hat in Bremerhaven begonnen. Die Bredo-Werft flutete das Dock, in dem der Traditionssegler fast dreieinhalb Jahre während seiner komplizierten und von einer Kostenexplosion überschatteten Sanierung gelegen hatte. Zu Wasser gelassen wurde der mit einer Schutzfarbe gestrichene Rumpf ohne Masten und Aufbauten. Über den Fortgang der Arbeiten muss die Marine entscheiden. Die seit Ende 2015 laufende Sanierung hat sich von geplant 10 Millionen Euro auf mehr als 70 Millionen verteuert.

  • Schiffbau

    Fr., 21.06.2019

    «Gorch Fock» kommt wieder ins Wasser

    Bremerhaven (dpa) - Das Marineschulschiff «Gorch Fock» wird heute in Bremerhaven nach mehr als drei Jahren im Dock wieder zu Wasser gelassen. Es wird nicht ausgeschlossen, dass dafür Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nach Bremerhaven kommt. Vorausgegangen war eine Einigung in letzter Minute: Das Verteidigungsministerium und die Bredo-Werft hatten sich um offene Rechnungen in Millionenhöhe gestritten. Die Werft wollte die «Gorch Fock» als Pfand behalten. Nun dockt sie das Schiff aus und übergibt es der Marine. Sie macht aber weiter ihr Pfandrecht geltend.

  • Schiffbau

    Di., 18.06.2019

    Bund unterliegt im Streit um «Gorch Fock» vor Gericht

    Bremen (dpa) - Im Streit um unbezahlte Rechnungen für das Marineschulschiff «Gorch Fock» hat das Verteidigungsministerium eine juristische Niederlage erlitten. Das Landgericht Bremen lehnte es ab, eine einstweilige Verfügung gegen die Bredo-Werft in Bremerhaven zu erlassen. Dies hatte das Verteidigungsministerium beantragt. Der Traditionssegler «Gorch Fock» liegt bei der Werft in Bremerhaven im Dock. Bredo betrachtet den sanierten Rumpf als Pfand. Sie hat angekündigt, das Schiff am Freitag nur zu Wasser zu lassen, wenn der Bund offene Rechnungen von 5,1 Millionen Euro bezahlt.

  • Urteil in Viehtransport-Prozess

    So., 16.06.2019

    Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“

    Urteil in Viehtransport-Prozess: Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“

    „Sie haben die Schmerzen und Verletzungen der Tiere billigend in Kauf genommen“, sagte der Richter zum Angeklagten. Der Mann aus Mettingen, der Rinder von Westerkappeln aus zum Schlachthof transportiert hatte, ist wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verurteilt worden.

  • Reise-Tipps

    Fr., 14.06.2019

    Wassertaxi in Bremenhaven und Schwarze Nacht in Livigno

    Reise-Tipps: Wassertaxi in Bremenhaven und Schwarze Nacht in Livigno

    In Bremerhaven können sich Städtereisende jetzt mit der «Lottjen» durch die Gegend schippern lassen. Den Sternenhimmel auf ganz besondere Art genießen, das können Urlauber in den italienischen Alpen. Im Örtchen Livigno wird «Notte Nera» gefeiert.

  • Historische SPD-Niederlage

    Mo., 27.05.2019

    CDU erstmals nach dem Krieg stärkste Kraft in Bremen

    Der Spitzenkandidat der CDU, Carsten Meyer-Heder, lacht auf dem Weg in die Bürgerschaft.

    Was die CSU in Bayern, ist die SPD in Bremen: Seit über 70 Jahren haben die Sozialdemokraten in dem Stadtstaat den Bürgermeisterposten inne. Nun werden sie von der CDU überholt. Die will an die Macht und umgarnt die Grünen.

  • Hintergrund

    So., 26.05.2019

    Alles Wichtige zur Bremen-Wahl

    Bürgerschaft und St.-Petri-Dom in Bremen.

    Bremen (dpa) - Bremen wählt am 26. Mai eine neue Bürgerschaft - so wird der Landtag dort genannt. Alle wichtigen Informationen dazu im Überblick:

  • Wahlen

    Fr., 24.05.2019

    Staatsanwaltschaft hat Verdacht auf Wahlfälschung

    Bremen (dpa) - Zwei Tage vor der Landtagswahl in Bremen hat die Staatsanwaltschaft der Wahlleitung Informationen über Fälle von vermutetem Wahlbetrug in Bremerhaven übergeben. Das sagte der Sprecher der Behörde in Bremen, Frank Passade, der dpa. Nach seinen Angaben geht es um acht Fälle, in denen Stimmabgaben per Briefwahl möglicherweise manipuliert worden sind. Vor Ostern hatte die AfD Anzeige erstattet: Angeblich habe der Vertraute eines CDU-Bewerbers in Bremerhaven mehrfach mit der Vollmacht von Wahlberechtigten Wahlscheine beim Wahlamt abgeholt und dann Kreuze für diesen Kandidaten gemacht.

  • Ausstellung

    Do., 16.05.2019

    Virtuelle Expedition mit der «Polarstern» in Bremerhaven

    In der Ausstellung «360° Polarstern - Eine virtuelle Forschungsexpedition» reist man mit einer VR-Brille in die Welt der Polarforschung.

    Wie ist das Leben auf einem Forschungsschiff? Das können Besucher des Schifffahrtsmuseums Bremerhaven bei einer virtuellen Expedition erfahren. VR-Brille auf und los geht's!

  • Nach BBL-Abstieg

    Mo., 13.05.2019

    Bremerhaven wirft Oldenburg «Wettbewerbsverzerrung» vor

    Die Eisbären Bremerhaven müssen die BBL verlassen.

    Die Eisbären Bremerhaven erheben nach ihrem Abstieg aus der Basketball-Bundesliga schwere Vorwürfe gegen den Nachbarn Oldenburg. Der Grund: Die Baskets traten gegen ihren Hauptkonkurrenten nicht in Bestbesetzung an. Die Reaktion ist deutlich und energisch.