Europa



Alles zum Ort "Europa"


  • Kerosin-Preis angestiegen

    Di., 05.11.2019

    Studie: Billigflüge in Deutschland rarer und teurer

    Billigflüge aus Deutschland werden laut einer Studie seltener.

    Ganz billig gibt es nur selten: Flugtickets für unter 10 Euro tauchen vor allem in der Werbung auf. Tatsächlich liegen die Preise für einen Flug ohne jegliche Extras aber deutlich höher.

  • Legenden zurechtgerückt

    Di., 05.11.2019

    Der Morgenmantel des Kaisers

    Der Autor Thomas Schuler hat sich «Auf Napoleons Spuren» begeben und erzählt Geschichten und Anekdoten über den berühmten französischen Kaiser.

  • Parteien

    So., 03.11.2019

    Röttgen hält der Bundesregierung Untätigkeit vor

    Berlin (dpa) - Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hält der Bundesregierung Untätigkeit in vielen Politikbereichen vor. In der ZDF-Sendung «Berlin direkt» sagte Röttgen, die große Koalition stelle sich im Grunde immer nur die Frage, wie sie im Amt bleiben könne. Maßstab müsse aber sein, sich den Problemen zu stellen, die die Menschen beunruhigen und auch Europa handlungsfähiger zu machen. Die große Koalition habe sich zum Anfang über Europa definiert. Man stehe vor der historischen Aufgabe, Europa angesichts der Machtverhältnisse in der Welt neu zu positionieren.

  • US-Handelsminister Ross

    So., 03.11.2019

    Strafzölle auf EU-Autoimporte wohl vermeidbar

    Neuwagen stehen im Hafen von Emden zur Verschiffung bereit.

    Washington (dpa) - US-Handelsminister Wilbur Ross hat Strafzölle auf Autoimporte aus Europa und Asien als vermeidbar bezeichnet. Sowohl die Gespräche mit einzelnen Unternehmen über ihre Investitionspläne als auch die Verhandlungen mit den Regierungen liefen gut, sagte Ross dem Nachrichtensender Bloomberg TV.

  • Welthandel

    So., 03.11.2019

    US-Minister: Strafzölle auf EU-Autoimporte wohl vermeidbar

    Washington (dpa) - US-Handelsminister Wilbur Ross hat Strafzölle auf Autoimporte aus Europa und Asien als vermeidbar bezeichnet. Sowohl die Gespräche mit einzelnen Unternehmen über ihre Investitionspläne als auch die Verhandlungen mit den Regierungen liefen gut, sagte Ross dem Nachrichtensender Bloomberg TV. Die Hoffnung sei, dass es genügend Fortschritte geben werde, um die Strafzölle zu vermeiden. Die US-Regierung hat Europa und Japan wegen einer angeblichen Bedrohung der nationalen Sicherheit durch hohe Autoimporte mit der Verhängung von Strafzöllen gedroht.

  • Schiffe müssen warten

    So., 03.11.2019

    Seenotrettung: Was Seehofers Malta-Einigung wert ist

    Das Rettungsschiff «Alan Kurdi» im Hafen von Tarent in Apulien.

    Wieder mussten Retter tagelang auf dem Mittelmeer ausharren, ehe sie in Italien anlegen durften. Dabei hatte Horst Seehofer vor sechs Wochen eine Vereinbarung getroffen, die das ändern sollte. Was ist aus seinem vermeintlichen Erfolg geworden?

  • Draghi-Nachfolgerin

    Fr., 01.11.2019

    Erste Frau an der EZB-Spitze: Lagarde tritt Amt an

    Christine Lagarde ist die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank.

    Klima-Aktivisten und Globalisierungskritiker protestieren zum Amtsantritt von Christine Lagarde gegen die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Eine Kehrtwende unter der neuen EZB-Präsidentin zeichnet sich vorerst jedoch nicht ab.

  • Globaler Autogigant entsteht

    Do., 31.10.2019

    Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler wollen fusionieren

    Ein Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Logo.

    Vom Opel Corsa bis zum Maserati - ein neuer Auto-Riese mit europäischen Wurzeln will die kriselnde Branche aufmischen. Mit der Fusion der Superlative sollen aber auch hausgemachte Probleme überwunden werden.

  • Gegen den Strich gebürstet

    Mi., 30.10.2019

    Ulrike Hermann zerpflückt deutsches «Wirtschaftsmärchen»

    Ulrike Hermann analysiert in «Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen», warum es kein Wunder ist, dass wir reich geworden sind.

    Der bundesdeutsche Reichtum als Lohn für Fleiß und die angebliche Rolle als «Europas Zahlmeister» sind fest verankert im kollektiven Bewusstsein. Für die Wirtschaftsjournalistin Ulrike Hermann aber trickreich erfundene Legenden.

  • Energie

    Mi., 30.10.2019

    Erste Millionen: Aufbau der Batterieforschung startet

    Isabel Pfeiffer-Poensgen (Parteilos, l), und Andreas Pinkwart (FDP).

    Die NRW-Landesregierung lässt sich von der Kritik an Münster als Standort für die Batterieforschung nicht beeindrucken. Den südlichen Bundesländern wirft sie unfaires «Nachtreten» vor. Die ersten Millionen sind geflossen, die Wissenschaftler stehen am Start.