Hörde



Alles zum Ort "Hörde"


  • Handball: Damen-Landesliga

    So., 02.04.2017

    Eintracht Dolberg: Klassenerhalt trotz Pleite gegen DJK Oespel-Kley

    Stephanie Krupski (beim Wurf) und die Eintracht haben den Klassenerhalt trotz Niederlage auch rechnerisch geschafft.

    Sie wollten mit einem Sieg gegen die DJK Oespel-Kley letzte Zweifel am Klassenerhalt beseitigen. Daraus aber wurde nichts. Eintracht Dolbergs Handballerinnen verloren – und freuten sich dennoch über den Ligaverbleib.

  • Handball: Damen-Landesliga

    Fr., 24.03.2017

    SVE Dolbergs Damen wollen Sieg bei Schlusslicht Schalke

    Ein hartes Stück Arbeit erwartet Dolbergs Coach Jochen Bülte beim Gastspiel in Gelsenkirchen.

    Von einem Extrem ins andere geht es für die Dolberger Landesliga-Handballerinnen. Vergangene Woche war Tabellenführer Westfalia Hörde der Gegner, nun ist es das Schlusslicht FC Schalke 04.

  • Volleyball: Westdeutsche Meisterschaften

    Mo., 20.03.2017

    Emotionales Endspiel schon im Halbfinale

    Auch Platz zwei bei den Westdeutschen Meisterschaften bereitet Freude – und bedeutet für die U 20 des USC Münster die DM-Qualifikation.

    Die U 20 des USC Münster hat sich abermals für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Dazu reichte Platz zwei bei den Westdeutschen Meisterschaften.

  • Handball: Damen-Landesliga

    So., 19.03.2017

    Eintracht Dolberg chancenlos gegen Westfalia Hörde

    Nicht zu fassen waren die Gäste aus Hörde für die Dolberger Damen.

    Ahlen – Deutlich, vielleicht sogar zu deutlich fiel die Niederlage der Dolberger Landesliga-Handballerinnen gegen Westfalia Hörde aus. „Das haben wir uns aber selbst zuzuschreiben“, gestand SVE-Trainer Jochen Bülte ein.

  • Volleyball: Westdeutsche U-20-Meisterschaften

    Fr., 17.03.2017

    USC peilt die DM-Teilnahme an, TSC das Viertelfinale

    Marvin Mallach 

    Im vergangenen Jahr waren die U-20-Juniorinnen des USC Münster mächtig erfolgreich. Nach dem Triumph bei den Westdeutschen Meisterschaften gewannen sie Silber bei den nationalen Titelkämpfen – und wollen dort nun auch wieder hin. Der TSC Münster-Gievenbeck gibt sich dagegen bescheidener.

  • Handball: Damen-Landesliga

    Fr., 17.03.2017

    Geht noch mehr für Eintracht Dolberg gegen Westfalia Hörde?

    Aline Thier ist wieder einsatzbereit.

    Westfalia Hörde ist Tabellenführer. Na und? Wen kümmert‘s? Eintracht Dolbergs Handballerinnen waren schon im Hinspiel nur knapp unterlegen. Für den zweiten Vergleich haben sie sich nun etwas Großes vorgenommen.

  • Volleyball Westdeutsche Meisterschaft

    Mi., 01.02.2017

    U 18 folgt der U 20

    Die U 18-Volleyballer des BSV Ostbevern um Trainer Dirk Volke schafften den Sprung zur Westdeutschen Meisterschaft nicht. In der vorausgehenden Oberliga-Saison hatten sie sich spielerisch stark weiterentwickelt und ihre Staffel gewonnen.

    Die weibliche U 20 der BSV-Volleyballabteilung trat in dieser Saison in der NRW-Liga an und konnte mit Siegen über den amtierenden Westdeutschen Meister TV Hörde, den USC Münster und den VoR Paderborn einige Ausrufezeichen setzen.

  • Handball: Landesliga

    So., 29.01.2017

    Gremmendorf/Angelmodde chancenlos gegen Hörde

    Die HSG-Trainer Michael van Husen (r.) und Axel Binnenbruck. 

    Es wird immer schwerer für die HSG Gremmendorf/Angelmodde, den Klassenerhalt noch zu schaffen. Gegen die TG Hörste kassierte der Tabellenletzte in der Wolbecker Ausweichhalle eine 19:29-Pleite.

  • Volleyball: 3. Liga

    So., 29.01.2017

    Nur Trostpreis für TSC in Hörde

    Thorsten Mühlemeier 

    Eine 2:3-Niederlage beim TV Hörde hätte der TSC Münster-Gievenbeck im Vorfeld vielleicht als gewonnen Punkt verbucht. Doch nach einer 2:1-Satzführung und etlichen vergebenen Matchbällen kam nur wenig Freude auf.

  • Volleyball: Frauen-Verbandsliga 3

    So., 22.01.2017

    Spitzenreiter TV Hörde 2 ist zu stark für Union Lüdinghausen 2

    Im zweiten Durchgang war der SC Union Lüdinghausen 2 ganz nah dran an einem Satzgewinn, aber der TV Hörde 2 holte sich auch diesen Punkt. Der Tabellenführer war zu gut – aber nicht so viel zu gut wie im Hinspiel.