Hiltrup



Alles zum Ort "Hiltrup"


  • Laufen, Schwimmen, Radfahren

    Mi., 05.06.2019

    BASF-Schultriathlon: Bewegende Veranstaltung im Juli

    Freuen sich auf den BASF-Schultriathlon (v.l.): Ideengeber Thorsten Küster, Dr. Ralph Schomaker (Zentrum für Sportmedizin), Sportdezernentin Cornelia Wilkens, Dieter Tüns (Sportamt), Wolfram Schier (BASF), Thorsten Imsieke (Sportamt) und Helmut Neuhaus (Wasser + Freizeit).

    Über 900 Schüler sind bereits anmeldet, doch das muss nicht das Ende sein. Für den BASF-Schultriathlon werden weitere Anmeldungen angenommen.

  • Quartierstreff am Loddenweg

    Di., 04.06.2019

    Anlaufstelle für Senioren

    Die Ansicht vom Loddenweg aus: Im vorderen Bereich ist der Quartierstreff geplant. Die Tagespflege erhält einen separaten Eingang im östlichen Gebäudeteil. Die 16 Wohnungen entstehen ausschließlich in den beiden Obergeschossen.

    Drei Funktionen soll das Quartiersprojekt am Loddenweg erfüllen. Es bietet Raum für 16 Wohneinheiten, ferner für die Tagespflege und soll schlussendlich ein Quartierstreff werden. Der Investor aus Hamm kooperiert mit Akteuren vor Ort.

  • 25-jähriger aus Ascheberg verurteilt

    Di., 04.06.2019

    Räuber nach Ascheberger Überfall ermittelt

     

    Er ist schon wegen eines Überfalls auf eine Ascheberger Tankstelle verurteilt. Jetzt folgte der Prozess wegen eines Überfalls in Hiltrup.

  • TuS Hiltrup

    Mo., 03.06.2019

    Simon Chrobak soll die Geschicke lenken

    Simon Chrobak wird neuer Leiter der Geschäftsstelle des TuS Hiltrup. TuS-Präsident Georg Berding stellte ich vor.

    Ab dem 1. Juli wird Simon Chrobak beim TuS Hiltrup die Leitung der TuS-Geschäftsstelle übernehmen. Im Verein ist ein kein Unbekannter.

  • Tennis: Westfalenliga

    So., 02.06.2019

    3:6 in Sennelager: Die Aufstiegshoffnung des 1. TC Hiltrup ist jetzt dahin

    Gijs Brouwer, der unter der Woche krank war, verlor in Sennelager sein Einzel in drei Sätzen. Insgesamt unterlag der 1. TC Hiltrup mit 3:6. 

    Der 1. TC Hiltrup hat seine zweite Niederlage der Saison kassiert. Nach dem 1:8 in der Vorwoche beim TC Iserlohn II unterlag der Westfalenligist auch bei der Reserve des TuS Sennelager. Das 3:6 bedeutet zudem das Ende der leise gehegten Aufstiegsträume.

  • Hiltruper Nordschützen

    Fr., 31.05.2019

    Borgheyink wird neuer Kaiser

    Norbert Borgheyink als neuer Kaiser der Hiltruper Nordschützen nimmt die Glückwünsche des Vereinsvorsitzenden Markus Schröter entgegen.

    Norbert Borgheyink ist Kaiser der Schützen in Hiltrup-Nord. Am Samstag folgt die Proklamation im Biergarten des Vereinslokals Vennemann.

  • Fußball: Westfalenliga

    Fr., 31.05.2019

    TuS Hiltrup rüstet mit acht weiteren Neuen und Sportlichem Leiter auf

    Frederik Schulte 

    Der TuS Hiltrup krempelt seinen Kader für die kommende Saison weiter kräftig um. Aus dem eigenen Nachwuchs rücken vier Spiele in die erste Mannschaft auf, doch auch vier weitere externe Neuzugänge vermeldete der Westfalenligist. Dazu ist ein neuer Sportlicher Leiter da.

  • Jugendhilfeeinheit Hiltrup

    Mi., 29.05.2019

    Endlich eine passende Bleibe

    Mit zahlreichen Gästen feierte die Jugendhilfeeinheit das 20-jährige Bestehen. Zum Team gehören sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ein Therapiehund.

    Gleich drei Gründe zum Feiern hatte die Jugendhilfeeinheit Hiltrup: 20 Jahre aufsuchende Jugendarbeit im Stadtteil, 40-jähriges Bestehen des Verbunds sozialtherapeutischer Einrichtungen (VSE) in NRW – und endlich nach langem Suchen – eine neue Bleibe.

  • Radrennen rund um die Marktallee am 14. Juni

    Mi., 29.05.2019

    „Kurvenfahren lernt man in Hiltrup“

    Der Baustoffhandel Agravis (ehemals Elbers) stellt gemeinsam mit dem RSV Münster das Radrennen auf der Marktallee auf die beine. Mit im Boot sind Partner aus der Stadtverwaltung, Politik, der Stadtteiloffensive und dem Wirtschaftsverbund Hiltrup.

    Das Traditions-Radrennen in Hiltrup hat den neuen Namen „Agravis-Cup“. Was sich dagegen nicht geändert hat: Mehr Action und Spannung als auf dem kleinen Rundkurs rund um die Marktallee gibt es selten im Radsport zu sehen.

  • Rad: Agravis-Cup

    Di., 28.05.2019

    Neuer Name, bewährtes Konzept auf der Hiltruper Marktallee

    Momentaufnahme: Das Amateurrennen in Hiltrup ist gerade für die Zuschauer ein Anziehungspunkt. 88-mal 780 Meter, dazu vier wilde Kurven – da sind die Besucher ganz nah dran am Geschehen.

    Der Elbers-Cup ist Geschichte – zumindest der reine Name. Die Veranstaltung auf der Hiltruper Marktallee hingegen lebt weiter und heißt jetzt Agravis-Cup. Publikumsmagneten haben ihr Kommen für den 14. Juni zugesagt, dazu gehört aber auch das Schwelgen in Erinnerungen.