Israel



Alles zum Ort "Israel"


  • Kommentar: Schleichende Gefahr der Corona-Krise

    Fr., 08.05.2020

    Antisemitismus online

    Kommentar: Schleichende Gefahr der Corona-Krise: Antisemitismus online

    Es ist eine bedrückende Wahrheit: Mit dem Coronavirus verbreitet sich auch der Antisemitismus in Deutschland. Ein Kommentar.

  • «Kaff» und «Maloche»

    Fr., 08.05.2020

    Dem Jiddischen auf der Spur

    Netflix zeigt die Serie «Unorthodox» mit Shira Haas.

    Millionen Menschen zwischen Berlin und Moskau sprachen einst Jiddisch. Nach dem Holocaust verschwand die Sprache weitgehend aus Europa. Die Serie «Unorthodox» erinnert daran, dass diese Kultur doch lebendig ist.

  • Israel

    Di., 05.05.2020

    Likud und Blau-Weiß ändern nach Kritik Koalitionsabkommen

    Protest gegen die neue Regierungskoalition unter Benny Gantz und Benjamin Netanjahu in Tel Aviv.

    Israels Höchstes Gericht hat die Koalitionsvereinbarung zwischen Benjamin Netanjahu und Benny Gantz kritisiert, und die Parteien haben reagiert. Eine wichtige Hürde gibt es aber noch.

  • Auf Weltreise schwer erkrankt

    Mo., 04.05.2020

    In Ägypten keine Hilfe erhalten

    Ingeborg und Timm Junghann aus Appelhülsen unternahmen mit einem Kreuzfahrtschiff eine abenteuerliche Weltreise.

    Endlich zurück in Appelhülsen. Das Ehepaar Ingeborg und Timm Junghann genießt es, wieder in der Heimat zu sein. Denn die Kreuzfahrt um die Welt nahm für die beiden Appelhülsener einen dramatischen Verlauf.

  • Korruptionsanklage

    So., 03.05.2020

    Gericht berät über Petitionen gegen Netanjahu

    Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident von Israel und Vorsitzender der Likud-Partei.

    Israels Regierungschef Netanjahu muss sich in diesem Monat wegen einer Korruptionsanklage vor Gericht verantworten. Bürgerrechtler wollen verhindern, dass er wieder Ministerpräsident wird. Israels oberstes Gericht muss nun eine wegweisende Entscheidung treffen.

  • Cornavirus-Pandemie

    Fr., 24.04.2020

    Vertrag von Israels Fußball-Nationaltrainer Herzog ruht

    Andreas Herzog betreut Israels Nationalteam seit Sommer 2018.

    Tel Aviv (dpa) - Israels Fußball-Nationaltrainer Andreas Herzog hat nach Angaben des israelischen Fußballverbandes zugestimmt, seinen Vertrag angesichts der Corona-Krise für zwei Monate einzufrieren.

  • Nach Koalitionseinigun

    Di., 21.04.2020

    Petition soll Regierung Netanjahu verhindern

    Staatspräsident Reuven Rivlin (M) mit Benjamin Netanjahu (l) und Benny Gantz.

    Das politische Patt in Israel scheint sich nach eineinhalb Jahren aufzulösen. Doch die Koalition zwischen Benjamin Netanjahu und Benny Gantz muss noch einige Hürden nehmen - vor allem wegen Netanjahus Korruptionsprozess.

  • Glückwünsche für Sally Perel

    Di., 21.04.2020

    Holocaust-Überlebender wird heute 95 Jahre alt

    Sally Perel (Mitte), der als „Hitlerjunge Salomon“ bekannt wurde, hätte Anfang März in Münster sprechen sollen, doch das Coronavirus ließ das nicht zu. . Nun schicken die beteiligten Schulen dem Holocaust-Überlebenden einen Geburtstagsgruß

    Sally Perel gehört zu den bekanntesten Überlebenden des Holocaust. Anfang März hätte er in Münster von seinem Schicksal als „Hitlerjunge Salomon“ erzählen sollen. Weil er des Coronavirus wegen seine Heimat Israel nicht verlassen kann, schicken ihm die münsterischen Schulen nun einen Gruß zum 95. Geburtstag.

  • Regierungsbildung

    Mo., 20.04.2020

    Gantz und Netanjahu vereinbaren große Koalition in Israel

    Ein Wahlplakat des Mitte-Bündnisses Blau-Weiß zeigt dessen Kandidaten Benny Gantz (l), daneben ist Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident und Kandidat der rechtskonservativen Likud-Partei, zu sehen.

    Gantz hatte ein Bündnis mit Netanjahus Likud wegen der Korruptionsklage gegen den Regierungschef lange abgelehnt. Unter dem Eindruck der Corona-Krise kamen die Politiker nun doch zusammen. Gantz hat für den Schritt aber bittere Kritik geerntet.

  • Volleyball

    Fr., 17.04.2020

    Christian Wolf hat aus der Ferne Münster immer im Blick

    Wohin geht der Blick von Christian Wolf (r.) – etwa nach Münster? Bei der EM 2019, bei der er als Assistent von Bundestrainer Felix Koslowski (l.) tätig war, sammelte der ehemalige Chefcoach des Bundesstützpunkts Münster neue Eindrücke und wertvolle Erfahrungen.

    Er war dann mal weg. Nach fünf Jahren als Chefcoach am Bundesstützpunk Münster folgte Christian Wolf im vergangenen Sommer dem Ruf der weiten Welt, neue Eindrücke und Erfahrungen wollte er sammeln – und sein Wunsch wurde Realität, in Sachen Volleyball war er viel unterwegs.