Leerer Straße



Alles zum Ort "Leerer Straße"


  • Kreisstraße 65

    Mi., 16.11.2016

    Leerer Straße hat nagelneue Asphaltdecke

    Fast fertig ist die neue Decke der Leerer Straße zwischen der B 70 und der Landstraße 570 in der Leerer Bauerschaft Haltern. In dieser Woche erfolgen noch Restarbeiten und die Markierung der Fahrbahn.

    In einem generalüberholten Zustand präsentiert sich die Leerer Straße zwischen dem Anschluss an die B 70 und der Leerer Bauerschaft Haltern. Die Asphaltdecke wurde erneuert. Und auch der Radweg ist frisch geteert. Ab Freitag darf hier wieder

  • Traditionspflege beim Erntedankmarkt

    So., 02.10.2016

    Gemütlicher Sonntag unter der Erntekrone

    Buntes Bild: 

    Bei der 30. Auflage bot die Innenstadt ein buntes Bild. Zahlreiche Vereine und Institutionen beteiligten sich.

  • Arbeiten an der Kreuzung mit der B 70

    Mo., 12.09.2016

    Leerer Straße für Sanierung gesperrt

    Bauarbeiten starten.

    Am Montag (12. September) beginnt die Regionalniederlassung Münsterland des Landesbetriebs Straßen-NRW mit der Sanierung der Kreuzung der Bundesstraße mit der Kreisstraße 65 (Leerer Straße) bei Metelen.

  • Kunstwerk „Skulp-Tour“

    Mi., 27.07.2016

    Neuer Glanz für alte Säulen

    Fototermin am renovierten Objekt: Karin Grave, Maria Lindemann (Stadt Steinfurt), Gerald Barkowsky, Ernst Römer (TB, hintere Reihe) und Dörte Michels sowie Künstler Werner Rücke­mann (vorne).

    Happy End in Sachen Kunstwerk an der Leerer Straße: Dank des Engagements des TB Burgsteinfurt und der Stadt erstrahlt das Ensemble jetzt in neuem Glanz. Künstler Werner Rückemann zeigte sich beim Pressetermin jetzt begeistert.

  • Helge Hinsenkamp von München zurück nach Steinfurt

    Fr., 22.07.2016

    „Hier bringt mich nichts mehr weg“

    Typisch Helge Hinsenkamp: Der Burgsteinfurter, hier vor seinem Haus im Schatten des Y-Hauses, ist immer für einen Spaß zu haben. Mit seiner Familie lebt der Rückkehrer dort seit 2011 – und fühlt sich sichtlich wohl.

    Was ist Heimat? Warum leben Sie gerne hier? Das wollen wir in einer Serie in Kooperation mit dem Marketing- und Touristikverein wissen: „Mein Herz schlägt für Steinfurt“ – und damit auch zeigen, was die neue Marke „Symphonie des Münsterlands“ ausmachen kann. In der sechsten Folge geht es um einen gebürtigen Steinfurter, der nach einigen Jahren Abstinenz wieder in seine alte Heimatstadt zurückgekehrt ist – und sich mit seiner Familie dort richtig wohl fühlt: Helge Hinsenkamp.

  • Wiederholungstäter bleibt nach Betrug und Diebstahl vorläufig auf freiem Fuß

    Do., 09.06.2016

    Ein letztes Mal Bewährung

     

    Einbruch, Betrug, Sachbeschädigung, Beleidigung, Körperverletzung, Waffenbesitz, Verbreitung pornografischer Schriften – der 24-jährige Steinfurter ist schon mehrfach auf die schiefe Bahn geraten und hat offenbar nach den Urteilen, die die Gerichte über ihn gefällt haben, immer noch nicht die Kurve gekriegt.

  • Vollsperrung auf dem Ring

    Mi., 15.07.2015

    „Es gibt sicher Schlimmeres“

    Die modernen Baumaschinen schaffen es, in kurzer Zeit einige Meter Fahrbahnbelag abzufräsen. Mehrere Lkw stehen bereits bereit, das Material abzufahren. Nach Angaben der Straßen.NRW-Niederlassung Münsterland bleibt der Durchfahrt auf dem innerstädtischen Ring für zwei Wochen voll gesperrt.

    Seit Mittwochmorgen ist sie eine Tatsache, die Vollsperrung des Rings an der Kreuzung Leerer Straße/Horstmarer Straße. Anlieger und Autofahrer reagieren gelassen auf die Einschränkungen. Der Verkehr lief weitgehend reibungslos – dank auch einer guten Umleitungsbeschilderung.

  • Gewerbegebiet Leerer Straße

    Do., 23.04.2015

    Bewegung auf des Fürsten Grund

    Guido Gausling freut sich schon auf die neue Halle, die im Fürstengrund in den Himmel wächst. Das Unternehmen „Holzzeit“, dessen Geschäftsführer Gausling ist, wird seine Ausstellung und das Lager im Sommer vom jetzigen Standort an der Schöppingener Straße verlagern.

    Die Stahlkonstruktion der neuen Halle der Firma „Holzzeit“ steht, die Spedition Lorer parkt ihre Zugmaschinen auf ihrer Fläche – ins Gewerbegebiet „Leerer Straße“ kommt Bewegung.

  • Skulptour-Projekt

    Mo., 13.04.2015

    Vergessene Kunst im öffentlichen Raum

    . . . und 2015 am gleichen, mittlerweile stark vom Zahn der Zeit gezeichneten Objekt.

    1987 war es das künstlerische Coming-Out für den seinerzeit 37-jährigen Werner Rückemann: das Skulptour-Projekt. 28 Jahre später fällt die dreiteilige Plastik an der Leerer Straße eher unter die Rubrik „vergessene Kunst“. Der Künstler, heute 65, will das ändern.

  • Graffitis sind SPD Dorn im Auge : Kritzeleien mit Konsequenzen

    Mo., 06.04.2015

    SPD: „Graffitis stellen bedenklich negative Referenz dar“

    Der SPD-Ortsverein hat sich in einem Schreiben an Bürgermeister Andreas Hoge mit der Bitte gewandt, Graffitis an öffentlichen Gebäuden schnellstmöglich zu beseitigen. Im konkreten Fall handelt sich es um die Buswartehäuschen an der Leerer und der Horstmarer Straße.