Rio



Alles zum Ort "Rio"


  • Paralympics 2020

    So., 28.07.2019

    Nordwalder reisen um die halbe Welt

    Vorsitzender Heiko Wolfenstädter (l.), Geschäftsführer Thomas Menke (2.v.r.) und Kassiererin Dagmar Lenters (3.v.r.) möchten zusammen mit weiteren Interessierten zu den Paralympics nach Japan reisen.

    Mitglieder der Bewegungs-Sport-Gemeinschaft (BSG) Nordwalder wollen im kommenden Jahr nach Japan reisen, um dort die Paralympics zu verfolgen.

  • Olympische Spiele 2020

    Fr., 19.07.2019

    DOSB-Vorstand: «Deutlichen Schritt vor Tokio-Spielen machen»

    Olympische Spiele 2020: DOSB-Vorstand: «Deutlichen Schritt vor Tokio-Spielen machen»

    Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio erwartet der Deutsche Olympische Sportbund noch keinen großen Effekt der Leistungssportreform. Dennoch ist der DOSB zuversichtlich, den Aufwärtstrend bei den Sommerspielen fortzusetzen zu können.

  • Titel in Brasilien

    Fr., 12.07.2019

    Fünf Jahre nach WM-Triumph in Rio: Nur noch Vier sind dabei

    Titel in Brasilien: Fünf Jahre nach WM-Triumph in Rio: Nur noch Vier sind dabei

    13. Juli 2014, Rio de Janeiro, Maracanã-Stadion: Deutschland wird zum vierten Mal Weltmeister, und Bundestrainer Löw steigt in die höchste Erfolgssphäre auf. Fünf Jahre danach sind im DFB-Team noch vier WM-Helden dabei, einer hofft auf sein Comeback.

  • The Girl from Ipanema

    So., 07.07.2019

    Bossa-Nova-Legende João Gilberto ist tot

    João Gilberto ist tot.

    Mit seiner Interpretation von «Das Mädchen aus Ipanema» machte er die moderne Mischung aus Samba und Jazz auf der ganzen Welt berühmt. Zuletzt lebte er krank und verschuldet in seiner Wohnung in Rio. Nach seinem Tod huldigen ihm viele Weggefährten.

  • Schmiergelder

    Fr., 05.07.2019

    Olympia-Wahl Rios in Verruf: Stimmenkauf eingeräumt

    Er habe für zwei Millionen US-Dollar Stimmen gekauft, um die Spiele für Rio zu sichern, sagte Sérgio Cabral (r).

    Die Olympischen Spiele sind wieder in die negativen Schlagzeilen geraten. Der früherer Gouverneur von Rio hat Schmiergeldzahlungen für den Stimmenkauf untre IOC-Mitgliedern einräumt. Auch die Bewerber Tokios stehen in Verdacht, die Sommerspiele 2020 gekauft zu haben.

  • Olympia

    Fr., 05.07.2019

    Rios Ex-Gouverneur räumt Stimmenkauf bei Olympia-Bewerbung ein

    Rio de Janeiro (dpa) - Der frühere Gouverneur von Rio de Janeiro hat erstmals die Zahlung von Schmiergeldern bei der Bewerbung der Millionenmetropole um die Olympischen Sommerspiele 2016 eingeräumt. Er habe für zwei Millionen US-Dollar Stimmen gekauft, um die Spiele für Rio zu sichern, sagte Sérgio Cabral bei einer Gerichtsanhörung. Der damalige Präsident Luiz Inácio Lula da Silva sei in die Bestechung nicht direkt verwickelt gewesen, habe aber davon gewusst.Cabral gilt als einer der korruptesten Politiker Brasiliens.

  • Europaspiele

    Sa., 22.06.2019

    Das bringt der Tag in Minsk

    Europaspiele: Das bringt der Tag in Minsk

    Bei den Europaspielen in der weißrussischen Hauptstadt werden heute die ersten Medaillen vergeben. Dabei stehen die Schützen im Blickpunkt: mit Luftgewehr, Pistole und Bogen.

  • Metall- und Elektroindustrie

    Do., 20.06.2019

    Neue Sonderzahlung für Metaller - Viele nehmen lieber frei

    Im kommenden Monat erhalten die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie erstmals das neue tarifliche Zusatzgeld.

    Fast 250.000 Metallarbeiter können sich in diesem Jahr über acht zusätzliche freie Tage freuen. Die übrigen erhalten im Juli eine erkleckliche Sonderzahlung.

  • In Rio de Janeiro erschossen

    Mi., 13.03.2019

    Brasilien: Festnahmen nach Mord an prominenter Stadträtin

    Marielle Franco war am 14. März 2018 in ihrem Auto erschossen worden.

    Marielle Franco kämpfte in den Favelas gegen Gewalt und Korruption. Den mächtigen Milizen war sie ein Dorn im Auge. Sie wurde erschossen. Zwei Verdächtige sitzen jetzt in Haft, aber von den Hintermännern der Tat fehlt noch immer jede Spur.

  • Von Blödelei bis Sehnsucht: Basta im Ballenlager

    Mo., 11.03.2019

    New York, Rio – Greven!

    Sie haben zwei Jahrzehnte Bühnenerfahrung: Basta auf der Grevener Bühne.

    Sie gehören zu den Großen in der deutschen A-Capella-Szene. Und sie präsentierten im Ballenlager eine wunderbare Show mit viel Ironie und schönen Melodien: Basta in Aktion