Rostock



Alles zum Ort "Rostock"


  • Krimifestival

    Do., 06.06.2019

    Roland-Filmpreis geht an «Polizeiruf 110» aus Rostock

    Das Team von «Polizeiruf 110»: Regisseur Florian Schwarz (hinten, M) und die Schauspieler Andreas Bittl (vorne, l-r), Verena Altenberger und Cem Lukas Yeginer. Die Krimireihe wird mit dem Roland-Filmpreis ausgezeichnet.

    Die Krimireihe «Polizeiruf 110» ist bei den Zuschauern beliebt. Überzeugen konnte sie auch die Jury des Festivals «Tatort Eifel». Diese lobt unter anderem die Art und Weise der Charakterzeichnung.

  • Medien

    Do., 06.06.2019

    Roland-Filmpreis geht an «Polizeiruf 110» aus Rostock

    Hillesheim (dpa) - Der «Polizeiruf 110» aus Rostock wird dieses Jahr beim Krimifestival «Tatort Eifel» mit dem Roland-Filmpreis ausgezeichnet. Die ARD-Reihe verbinde «Tradition und Innovation im deutschen Fernsehkrimi auf besonders gelungene Weise», teilte die Jury in Hillesheim in Rheinland-Pfalz mit. Zudem überzeuge «die ambivalente und wahrhaftige Charakterzeichnung» und «unglaubliche Spannung» zwischen den Ermittlern Alexander Bukow und Katrin König, gespielt von Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau.

  • Alternative Antriebe

    Mi., 05.06.2019

    Wohin die Kreuzfahrt steuert

    Auch das Tankschiff für die «Aida Nova» wird mit LNG aus Terminals in Barcelona und Teneriffa angetrieben.

    Die Kreuzfahrtbranche will ihr Image verbessern. Künftig setzen manche Anbieter auf schadstoffärmere Antriebe. Mit diesen Schiffen fahren Sie etwas umweltfreundlicher.

  • Treibstoff aus toten Fischen

    Di., 04.06.2019

    Wohin steuert die Kreuzfahrt?

    Die Kreuzfahrt ist eine beliebte Urlaubsform mit seit Jahren steigenden Passagierzahlen.

    Die Kreuzfahrt kämpft gegen das Image als Umweltverschmutzer. Doch nicht nur Aida Cruises setzt künftig auf schadstoffärmeres LNG. Und eine andere Reederei will sogar unter anderem Fischabfälle verwenden.

  • Unfälle

    Mo., 03.06.2019

    Zehnjährige ertrinkt in Freibad bei Rostock

    Tessin (dpa) - Aus bisher unbekannter Ursache ist ein zehn Jahre altes Mädchen in einem Freibad in Tessin im Landkreis Rostock ertrunken. Ersthelfer und Rettungskräfte hatten noch versucht, das Kind zu reanimieren, wie die Polizei mitteilte. Ein Rettungshubschrauber brachte die Zehnjährige dann in die Uniklinik nach Rostock. Dort starb das Mädchen. Die Polizei will nun die Ursache des tödlichen Unfalls ermitteln. Die Badesaison war in dem Naturfreibad erst am 1. Juni eröffnet worden.

  • Fußball

    Do., 30.05.2019

    Hansa Rostock holt Verteidiger Sonnenberg aus Köln

    Rostock (dpa/mv) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock meldet den achten Neuzugang für die nächste Saison. Der 20 Jahre alte Verteidiger Sven Sonnenberg wechselt ablösefrei von der zweiten Vertretung des Bundesliga-Aufsteigers 1. FC Köln an die Küste und hat nach Vereinsangaben vom Donnerstag einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben. «Trotz seines jungen Alters kann er bereits auf reichlich Erfahrung zurückblicken. Zudem besitzt er enormes Entwicklungspotenzial», sagte Hansas Sportvorstand Martin Pieckenhagen.

  • Fußball

    Di., 28.05.2019

    Fünfter Neuzugang für Paderborn: Hilßner kommt aus Rostock

    Mittelfeldspieler Marcel Hilßner wechselt vom FC Hansa Rostock zum SC Paderborn.

    Paderborn (dpa) - Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn arbeitet weiter an der Verstärkung seines Kaders. Mit Marcel Hilßner vom Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock präsentierte der Club am Dienstag bereits den fünften Neuzugang innerhalb weniger Tage. Der 24 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler, der aus der Nachwuchsabteilung von Werder Bremen stammt und in der Saison 2016/2017 in der 2. Liga für Dynamo Dresden spielte, unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Ostwestfalen.

  • Kriminalität

    So., 26.05.2019

    Toter Säugling in Rostock - Frau festgenommen

    Rostock (dpa) - Nach dem Fund eines toten Säuglings in Rostock-Lichtenhagen hat die Polizei am Nachmittag eine 26 Jahre alte Frau festgenommen. Es handle sich wohl um die Mutter des Babys, sagte ein Sprecher der Rostocker Staatsanwaltschaft. Sie sei zunächst in ein Krankenhaus gebracht worden. Eine Fußgängerin hatte die unbekleidete Babyleiche am Samstagnachmittag gefunden und die Polizei gerufen. Der ebenfalls verständigte Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Babys feststellen.

  • Kriminalität

    Sa., 25.05.2019

    Fußgängerin entdeckt in Rostock toten Säugling auf Straße

    Rostock (dpa) - Eine Fußgängerin hat in Rostock ein totes Baby auf einer Straße gefunden. Das Baby habe ohne Bekleidung auf der Straße im Stadtteil Lichtenhagen gelegen, teilte die Polizei mit. Ein Notarzt habe nur noch den Tod des Säuglings feststellen können. Angaben zur Todesursache lagen zunächst nicht vor. Zu den Eltern des Kindes konnte die Polizei ebenfalls keine Angaben machen. Die Staatsanwaltschaft Rostock beauftragte die Rechtsmedizin mit der Klärung der Todesursache und kündigte eine Obduktion an.

  • Fußball

    So., 19.05.2019

    Hansa Rostock holt Verteidiger Straith aus Lotte

    Rostock (dpa/mv) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock meldet den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Innenverteidiger Adam Straith wechselt von Drittliga-Absteiger Sportfreunde Lotte an die Küste und unterschrieb dort nach Vereinsangaben vom Sonntag einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021. Zuvor hatten die Rostocker ebenfalls für die Defensive Außenverteidiger Nils Butzen von Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg geholt.