Schweden



Alles zum Ort "Schweden"


  • Kriminalität

    Di., 26.11.2019

    Schwedens Polizei informiert sich zu Clankriminalität

    Das Blaulicht auf einem Polizeiauto.

    Essen (dpa/lnw) - Über den Kampf der Essener Polizei gegen Clankriminalität informieren sich noch bis Freitag zwei leitende Polizeibeamte aus Schweden. Die Polizisten, ein Mann und eine Frau, kommen aus Göteborg, wie Thomas Weise, Sprecher der «Besonderen Aufbauorganisation (BAO) Aktionsplan Clan» bei der Essener Polizei, berichtete. In der schwedischen Stadt gebe es ähnliche Strukturen von Clankriminalität wie in Essen. Allerdings gebe es in Schweden mehrfach im Monat gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Clans «unter Verwendung von Schusswaffen und Handgranaten», sagte Weise. Allein 2019 habe es fast 50 Tötungsdelikte im Bereich von Clan-Auseinandersetzungen gegeben. Zuvor hatte der WDR berichtet.

  • Kriminalität

    Di., 19.11.2019

    Untersuchungen gegen Julian Assange in Schweden eingestellt

    Stockholm (dpa) - Die schwedische Staatsanwaltschaft stellt die Vergewaltigungs-Ermittlungen gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange ein. Der Vorfall liege mittlerweile neun Jahre und damit so lange zurück, dass sich die Beweislage deutlich abgeschwächt habe, heißt es zur Begründung. Die Beweise reichten für eine Anklage nicht aus. Die Entscheidung der Staatsanwaltschaft könne aber angefochten werden. Wikileaks forderte, sich nun auf den Hauptschauplatz des Tauziehens um Assange - die USA - zu fokussieren. Assange sitzt derzeit in Großbritannien im Gefängnis.

  • Wikileaks-Gründer

    Di., 19.11.2019

    Untersuchungen gegen Julian Assange in Schweden eingestellt

    Julian Assange verlässt im Mai 2019 ein Gericht in London.

    Der schwedische Teil des komplexen Falls Assange ist vom Tisch. Das sind gute Nachrichten für den in einem britischen Gefängnis sitzenden Wikileaks-Gründer, freikommen wird er aber nicht: Der Entschluss der Schweden ändert nichts daran, dass ihn die USA anklagen wollen.

  • Kriminalität

    Di., 19.11.2019

    Untersuchungen gegen Julian Assange in Schweden eingestellt

    Stockholm (dpa) - Die schwedischen Justizbehörden stellen die Vergewaltigungs-Ermittlungen gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange ein. Der Vorfall liege inzwischen so lange zurück, dass sich die Beweislage deutlich abgeschwächt habe, heißt es. Assange sitzt derzeit in Großbritannien in Haft. Gegen ihn lag ein europäischer Haftbefehl wegen Vergewaltigungsvorwürfen in Schweden vor. Er befürchtete, zunächst nach Skandinavien und schließlich an die USA ausgeliefert zu werden. Diese Option ist nun ausgeschlossen. Eine mögliche Auslieferung an die USA ist aber noch nicht vom Tisch.

  • „Bal Folk“ zieht auch Gäste aus Köln oder dem Sauerland an

    Di., 19.11.2019

    Neulinge finden Anschluss

    Ob mit Partner oder ohne: Jeder ist beim „Bal Folk“ willkommen.

    Schweden lässt grüßen. Schottland auch. Und dieses Mal waren es die beiden Bands „wildfremd“ und „Balrok“ , die dafür sorgten, dass es allen gut geht. Ob Single oder Paar - jede ist beim „Bal Folk“ willkommen.

  • Auftritt für Unterstützer

    Fr., 08.11.2019

    Asap Rocky kommt für Konzert zurück nach Schweden

    Der New Yorker Rapper Asap Rocky tritt in Schweden auf.

    Der amerikanische Rapper hatte im Sommer großen Ärger in Schweden. Doch für Dezember hat er sich zu einem Konzert in Stockholm angesagt.

  • Wohnen

    Di., 05.11.2019

    Nach Zukauf in Schweden: Vonovia präsentiert Quartalszahlen

    Bochum (dpa/lnw) - Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia will heute (7.30 Uhr) mit der Vorlage von Quartalszahlen erläutern, wie seine Geschäfte in diesem Jahr bislang gelaufen sind. Der Dax-Konzern war zuletzt im Ausland auf Einkaufstour gegangen. In Schweden hatte Vonovia im September für mehr als 1,1 Milliarden Euro den Kauf von mehr als 21 000 Wohnungen im Großraum Stockholm vereinbart. Der Konzern aus Bochum will dafür mehr als 1,1 Milliarden Euro ausgeben. Vonovia besitzt in Deutschland, Österreich und Schweden fast 400 000 Wohnungen.

  • «Biohax»

    Fr., 01.11.2019

    Türöffner unter der Haut - Praxistest mit Mikrochip

    Beim Reiseunternehmen Tui in Stockholm haben sich Mitarbeiter Mikrochips unter die Haut verpflanzen lassen.

    Beim Reiseunternehmen Tui in Stockholm muss man nicht Ali Baba heißen, um eine Tür mit einer Handbewegung zu öffnen. Das Signal zum «Sesam öffne dich» kommt von einem kleinen Chip, der in die Hand der Angestellten implantiert ist.

  • Türöffner unter der Haut

    Fr., 01.11.2019

    Praxistest mit Mikrochip

    Eine Mitarbeiterin wendet im Stockholmer Büro von Tui ihren implantierten Chip in der Hand, um ihren Spint zu öffnen.

    Beim Reiseunternehmen Tui in Stockholm muss man nicht Ali Baba heißen, um eine Tür mit einer Handbewegung zu öffnen. Das Signal zum «Sesam öffne dich» kommt von einem kleinen Chip, der in die Hand der Angestellten implantiert ist.

  • Nordische-Rat-Auszeichnung

    Mi., 30.10.2019

    Greta Thunberg lehnt Umweltpreis aus Protest ab

    Greta Thunberg, Klimaaktivistin und Schülerin aus Schweden.

    Klimaaktivistin Greta Thunberg will eine mit umgerechnet fast 50.000 Euro dotierte Auszeichnung aus ihrer skandinavischen Heimat nicht haben. In einer Online-Botschaft erklärt sie, warum.