Tasmanien



Alles zum Ort "Tasmanien"


  • Tourismus

    Di., 19.11.2013

    «Kängu-Ruinen» und Notfall-Schlafsack: Wanderurlaub in Tasmanien

    Grasen zwischen den Ruinen: Auf Maria Island leben zahlreiche Forester-Kängurus. Foto: Christian Röwekamp

    Darlington/Waratah (dpa/tmn) – Sechs Tage mit dem Rucksack durch die Wildnis wandern: Der Overland Track gehört zu Tasmaniens großen Abenteuern. Bei Urlaubern ist der Pfad beliebt, doch er ist nicht die einzige attraktive Route auf der Insel.

  • Tourismus

    Fr., 06.09.2013

    Gottesgeschenk für Tasmanien: Das unorthodoxe Kunstmuseum MONA

    «Reserviert für Gott» und «für Gottes Geliebte»: Im MONA bei Hobart ist jeder Gast willkommen. Foto: Christian Röwekamp

    Hobart (dpa/tmn) – Saubere Luft, ungezähmte Wildnis und interessante Spuren einer Vergangenheit als britische Sträflingskolonie: Es gibt viele Gründe für eine Tasmanien-Reise. Moderne Kunst dagegen stand lange in der zweiten Reihe. Das hat sich geändert – dank MONA.

  • Exotische Haustiere im Münsterland

    Mo., 06.05.2013

    Känguru statt Katze

    Kängurus in Schöppingen. Sebastian Blick (kl.Bild) hält die beiden als Haustiere.

    Wo andere Hunde und Katzen halten, laufen im Garten von Sebastian Blick Kängurus herum. Der Schöppinger hat seine Leidenschaft für Tiere entdeckt, die man im Münsterland normalerweise nicht erwarten würde. Ein Besuch am anderen Ende der Welt – mitten im Münsterland.

  • Reise

    Mo., 07.01.2013

    Brände haben kaum Auswirkungen auf Tourismus

    Reise : Brände haben kaum Auswirkungen auf Tourismus

    Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Von den Buschbränden, die gerade auf Tasmanien wüten, bleiben die Touristengegenden weitgehend verschont. Betroffen sind nur einzelne Regionen der australischen Insel.

  • Vermischtes

    So., 06.01.2013

    Buschbrände in Tasmanien eingedämmt

    Vermischtes : Buschbrände in Tasmanien eingedämmt

    Sydney (dpa) - Die schweren Buschbrände auf der australischen Insel Tasmanien haben die Ortschaft Dunalley an der Südküste zur Geisterstadt gemacht. Die Flammen haben dort mindestens 65 Häuser zerstört. Hunderte

  • Vermischtes

    Sa., 05.01.2013

    Hitzewelle und Buschbrände in Australien

    Vermischtes : Hitzewelle und Buschbrände in Australien

    Sydney (dpa) - Seit Tagen hält eine Hitzewelle Australien fest im Griff - nun ist eine deutsche Touristin gestorben. Die 31-Jährige brach Medienberichten zufolge bei Temperaturen rund um 40 Grad Celsius auf einem abgelegenen Pfad im Bundesstaat Victoria zusammen und erlitt einen Herzstillstand.

  • Vermischtes

    Fr., 04.01.2013

    Australien stöhnt unter extremer Hitze

    Vermischtes : Australien stöhnt unter extremer Hitze

    Sydney (dpa) - Eine rekordverdächtige Hitzewelle hat in Australien die Feuerwehr auf dem ganzen Kontinent in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Bei Temperaturen über 40 Grad und teils heftigen Winden sei die Buschbrandgefahr extrem, warnten die Behörden.

  • Sonstige

    Fr., 28.12.2012

    Wild Oats XI gewinnt Sydney-Hobart-Rennen

    Die Wild Oats XI dominierte das Sydney-Hobart-Rennen. Foto: Carlo Borlenghi

    Hobart (dpa) - In Rekordzeit hat Wild Oats XI das Segelrennen von Sydney nach Hobart gewonnen. Die 19-köpfige Crew erreichte das Ziel auf Tasmanien nach einem Tag, 18 Stunden, 23 Minuten und 12 Sekunden.

  • Kinder

    Mi., 26.12.2012

    Gefährliches Rennen am anderen Ende der Welt

    Kinder : Gefährliches Rennen am anderen Ende der Welt

    Dieser Segel-Wettbewerb gehört zu den gefährlichsten der Welt - die Segel-Regatta von Sydney nach Hobart. Am Mittwoch ist sie gestartet. Sydney ist eine Stadt an der Ostküste Australiens.

  • Olympia 2012

    Fr., 27.07.2012

    Barthels Last-Minute-Olympia: «Wow, oh mein Gott»

    Olympia 2012 : Barthels Last-Minute-Olympia: «Wow, oh mein Gott»

    London (dpa) - Die Tennis-Welt der Mona Barthel dreht sich derzeit schnell. Im Januar der erste Titel auf der WTA-Tour in Tasmanien, seitdem das volle Tour-Programm - und vor eineinhalb Wochen rief Bundestrainerin Barbara Rittner an und nominierte sie für Olympia nach.