Teutoburger Wald



Alles zum Ort "Teutoburger Wald"


  • 17. Teutoburger Wald-Schwimmfest

    Fr., 07.09.2018

    SW Lienen zwei Mal vorne

    Die Schwimmer von SW Lienen (von vorne links): Ruben Borgmann, Lea-Sophie Risse, Birte Borgmann sowie (von hinten links) Jan-Henrik Huneke, Jakob Menkhaus und Lea Licher.

    Mit der Teilnahme am 17. Teutoburger Wald-Schwimmfest am vergangenen Wochenende läuteten die Schwimmer von SW Lienen erfolgreich die zweite Jahreshälfte ein. Die sechsköpfige Mannschaft belegte in der Gesamtwertung den siebten Platz von zwölf Vereinen.

  • Landwirte nehmen Verwaltungsspitze mit auf die „Landratstour“

    Fr., 07.09.2018

    Von lichtdurchfluteten Schweineställen zu blühenden Ackerrandstreifen

    Im Verlauf der „Landratstour“ haben die Vertreter der Landwirtschaft Kreisverwaltungschef Dr. Klaus Effing und seine Spitzenbeamten unter anderem auf die Höfe Möllers, Löcken und zum Altenrheiner Bruchgraben geführt. Bei Möllers in Riesenbeck gab es Einblicke, wie Schweine in einem Tierwohl-Stall gehalten werden.     

    Viel Licht aus großen Panoramafenstern fällt in die Tierwohlställe. „Unsere Schweine genießen den Blick auf den Teutoburger Wald“, scherzten Johannes und Franz-Josef Möllers, während sie Landrat Dr. Klaus Effing, Kreisveterinär Dr. Christoph Brundiers, Dr. Rolf Winters (Sachgebietsleiter Immissionsschutz), Lorenz Rustige (Leiter des Bauamtes), Heiner Bücker (Leiter des Umwelt- und Planungsamtes) sowie den Vertretern des WLV-Kreisverbandes und der Kreisstelle der Landwirtschaftskammer die Philosophie der nach Tierwohlkriterien gestalteten Stallung erklären.

  • In Werther am Teutoburger Wald wird heute ein neues Museum eröffnet

    Mi., 29.08.2018

    Böckstiegels endgültige Heimkehr

    Peter August Böckstiegel: „Elternhaus mit Kornstiegen“ (1928)

    In Werther am Teutoburger Wald wird am 30. August mit Gästen von Bielefeld über Münster bis Düsseldorf ein neues Museum zu Leben und Werk des Künstlers und Malers Peter August Böckstiegel (1889-1951) eröffnet. Mit dem Neubau soll die Bedeutung des Malers und Bildhauers in Erinnerung gerufen werden, der in der Weimarer Republik mit zu den wichtigen Vertretern des späten Expressionismus zählte. Kurzum: Westfalen hat ein neues museales Schmuckstück.

  • Freizeit

    Mi., 15.08.2018

    30 000 Besucher zum Deutschen Wandertag in Detmold erwartet

    Ein Wanderer mit Rucksack und Stöcken geht einen Pfad im Wald entlang.

    Detmold (dpa/lnw) - Der 118. Deutsche Wandertag in Detmold soll den Teutoburger Wald als attraktive Wanderregion in den Fokus rücken. Zu dem großen Jahrestreffen der Gebirgs- und Wandervereine, das am Mittwoch begann, erwartet der Deutsche Wanderverband (DWV) bis Sonntag etwa 30 000 Besucher. Unter dem Motto «Gemeinsam unterwegs» können sie an zahlreichen Wanderungen und Exkursionen durch den Teutoburger Wald und die Region Lippe teilnehmen. Sie führen etwa von der bizarren Felsformation Externsteine zum berühmten Hermannsdenkmal oder durch das Hochmoor Hiddeser Bent.

  • Freizeit

    Mi., 15.08.2018

    30 000 Besucher zu Wandertag in Detmold erwartet

    Hermannsdenkmal in Detmold.

    Einmal im Jahr rückt der Deutsche Wanderverband eine Region beim Deutschen Wandertag besonders in den Fokus. In diesem Jahr kann sich die Region Lippe als Wanderparadies präsentieren und für Qualitätswege im Teutoburger Wald und drumherum werben.

  • Zehn Tagestouren in einem Buch

    So., 05.08.2018

    Nichts für gemütliche Schlenderer

    In handlichem Format präsentiert sich der neue Wanderführer.

    „Führer kaufen und dann laufen“, das ist das Motto des neuen Wanderführers „Teutoburger Wald – Wiehengebirge - Die 10 schönsten Tagestouren für sportliche Wanderer - geplant und getestet“, der jetzt erschienen ist.

  • Kalkabbau im Teuto

    Fr., 06.07.2018

    BI sieht Gefahr für endgültiges Verbot

    Blick vom Dyckerhoff-Steinbruch auf das Zementwerk.

    Als „großen Erfolg für den Naturschutz“ wertet die Bürgerinitiative (BI) Pro Teuto die Entscheidung des Regionalrats Münster, keine neuen Kalkabbauflächen im Teutoburger Wald auszuweisen (WN berichteten). Gleichwohl, das geht aus einer Pressemitteilung hervor, sieht Pro Teuto die Gefahr, dass in neuen Verfahren wieder Erweiterungsflächen für den Kalkabbau im Teuto beantragt werden.

  • Orchideen: Woher Straße und Pflanze ihren Namen haben

    Fr., 15.06.2018

    Männlicher, als man denkt

    Das gefleckte Knabenkraut – eine heimische Wildform der Orchidee

    Ein Orchideenfeld gibt es am Lotter Orchideenweg zwar nicht, wilde Orchideen kommen in Lotte aber durchaus vor: Zwischen Moorschlenken und Heideflächen wächst auf den Magerwiesen der Wersener Heide das gefleckte Knabenkraut. Im benachbarten Buchholz und Schachsel gedeiht die Vogel-Nestwurz und rund um den Teutoburger Wald sind viele weitere Orchideenarten heimisch.

  • Expedition in den Steinbruch

    Mo., 28.05.2018

    Ausflug in die Kreidezeit

    Die Wanderstiefel sind geschnürt. Der Rucksack gepackt. Das Abenteuer ruft. Von Forschereifer beseelt, folge ich Naturpark-Rangerin Maria Herold auf der Fährte der Fossilien zu den Geheimnissen des Steinbruchs Dyckerhoff bei Lengerich.

  • Serie Mittendrin: Expedition in den Steinbruch

    Di., 22.05.2018

    Ausflug in die Kreidezeit

    Ganz schön mühsam ist das Leben eines Hobbyarchäologen – aber es macht viel Spaß: Der siebenjährige Lias hämmert im Kalksteinbruch der Firma Dyckerhoff nach Fossilien.

    Die Wanderstiefel sind geschnürt. Der Rucksack gepackt. Das Abenteuer ruft. Von Forschereifer beseelt, folge ich Naturpark-Rangerin Maria Herold auf der Fährte der Fossilien zu den Geheimnissen des Steinbruchs Dyckerhoff bei Lengerich.