Vadrup



Alles zum Ort "Vadrup"


  • Fußball: Ems Westbevern

    Fr., 07.08.2020

    Andrea Balderi: Liga ist „interessant und gefährlich“

    Ganz lässig beim Trainingsauftakt: Ems-Coach Andrea Balderi (2v.l.) und Co-Trainer Heiko Zischke (2.v.r.) mit den Neuen Wasf Alali (l.) und Alexander Menke.

    Mit 25 Spielern im Kader ist jetzt auch Ems Westbevern in die Saisonvorbereitung gestartet. Im zweiten Jahr in Folge verliert Trainer Andrea Balderi einen zentralen Spieler und Toptorjäger. Die Kreisliga A1 findet er „interessant und gefährlich“. Den wichtigesten Job hat erst einmal Adrian König.

  • Autokollision

    Mi., 22.07.2020

    Ein Toter nach Frontalcrash im Kreuzungsbereich

    Völlig zerstört wurden die beiden Fahrzeuge bei dem Unfall auf der Umgehungsstraße in Westbevern-Vadrup.

    Ein 58-Jähriger wurde bei einem Unfall am Mittwochmorgen in Westbevern-Vadrup getötet, eine 22-jährige Frau schwer verletzt. Die Ursache ist bislang noch ungeklärt.

  • Brückenabsturz in Westbevern-Vadrup

    Di., 21.07.2020

    Fall hat juristisches Nachspiel

    Der Absturz von tonnenschweren Teilen einer Bahnbrücke in Westbevern-Vadrup hat ein juristisches Nachspiel. Bei der Staatsanwaltschaft Münster läuft ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt.

    Ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt hat die Staatsanwaltschaft Münster jetzt eingeleitet. Dabei sollen die näheren Umstände des Unglücks geprüft werden.

  • Polizei sucht Autofahrer

    So., 19.07.2020

    Rennradfahrer verletzt sich bei Unfall

    Die Polizei sucht den an dem Unfall beteiligten Autofahrer.

    Leicht verletzt wurde ein Rennradfahrer bei einem Unfall in Vadrup.

  • Kurt Nosthoff ist ein begeisterter Sänger

    Mi., 15.07.2020

    Seit 70 Jahren im Chor

    Seit 70 Jahren singt Kurt Nosthoff im MGV „Eintracht“ Westbevern-Vadrup..

    Seit sage und schreibe 70 Jahren singt Kurt Nosthoff im MGV „Eintracht“ Westbevern-Vadrup.

  • Bernhard Tippkötter kritisiert Ausschilderung der Umleitung

    Mi., 08.07.2020

    Zu klein, schlecht sichtbar und unzumutbar

    Nur im DIN A4-Format ist das Umleitungsschild an der gesperrten Bahnbrücke in Vadrup.

    Bernhard Tippkötter kritisiert die Umleitungsausschilderung für Fahrradfahrer und Fußgänger an der gesperrten Brücke in Vadrup.

  • MGV „Eintracht“ Vadrup kehrt zu einem Stückchen Normalität zurück

    Sa., 04.07.2020

    Langsames Anlaufen der Probenarbeit

    Bis wieder Auftritte, wie auf diesem Archivbild stattfinden können, wird noch einige Zeit vergehen, aber in der kommenden Woche nimmt der MGV „Eintracht“ seine Probenarbeit wieder auf.

    Der MGV „Eintracht“ Vadrup nimmt in Kleingruppen seine Probenarbeit wieder auf.

  • Stellungnahme der Stadt zur Brücke in Vadrup

    Do., 02.07.2020

    Verhaltener Optimismus

    Sowohl Experten der Bahn als auch ein von der Stadt beauftragtes Ingenieurbüro untersuchten in den vergangenen Tagen noch einmal die Brücke in Vadrup.

    Sowohl Experten der Bahn als auch ein von der Stadt beauftragtes Ingenieurbüro untersuchten in den vergangenen Tagen noch einmal die Brücke in Vadrup.

  • CDU-Antrag zur Öffnung des Bauwerkes für Radfahrer und Fußgänger diskutiert

    Sa., 27.06.2020

    Kritik an Dauersperrung der Unglücksbrücke

    Die Brücke über die Bahn in Vadrup, von der ein Betonteil auf die Gleise stürzte, ist von der Bundespolizei weiter gesperrt worden – aus Gründen der Beweissicherung.

    Die Brücke über die Bahn in Vadrup, von der ein Betonteil auf die Gleise stürzte, ist von der Bundespolizei weiter gesperrt worden – aus Gründen der Beweissicherung.

  • Vadruper Fanfarenzug probt wieder

    Mo., 22.06.2020

    Erste Töne erklingen

    Die Aktiven des Vadruper Fanfarenzuges sind froh, wieder proben zu dürfen. Das geht natürlich nur unter Einhaltung der Abstandsregeln.

    Nach einigen Monaten der Abstinenz erklingen wieder Töne von Posaune, Trompete, Schlagzeug und weiteren Instrumenten. Das macht die Aktiven des Vadruper Fanfarenzuges natürlich glücklich. „Man merkt allen Aktiven an, dass sie alles daran setzen wollen, um schnell wieder in den gewohnten Rhythmus zu kommen“, sagt der Vorsitzende Markus Rott­howe.