Allwetterzoo Münster



Alles zur Organisation "Allwetterzoo Münster"


  • Voltigieren: 40-Jahrfeier beim RV Drensteinfurt

    Fr., 24.11.2017

    Mit der Gräfin fing alles an

    Immer in Begleitung: Kinder, die mit dem Voltigier-Sport beginnen, bekommen Tipps und Anleitung von geschultem Personal. Irgendwann ist das Vertrauen dann so groß, dass sich die Kinder sogar mit geschlossenen Augen aufs Pferd trauen.

    Akrobatik auf dem Pferd – das hat Tradition beim 1924 gegründeten Reitverein Drensteinfurt (RVD). Seit mittlerweile 40 Jahren gibt es eine Voltigierabteilung. Die Sportart ist in Stewwert sogar so beliebt, dass es aktuell einen Aufnahmestopp gibt.

  • Allwetterzoo Münster

    Mo., 06.11.2017

    Wie der Zoo bedrohte Arten retten will

    Artenschutz, Forschung und Umweltbildung sind die Schwerpunkte der des neuen Zoo-Kurators Dr. Philip Wagner und Tierärztin Dr. Imke Lüders, die sich besonders in der Wildtier-Reproduktion einen Namen gemacht hat.

    Der Zoo will mehr als ein Tierpark sein. Es soll auch gezeigt werden, warum rund um den Globus Arten bedroht sind – und wie man sie retten kann, betont der neue Zoo-Kurator Philip Wagner.

  • 9461 Besucher bei Sondertagen im Allwetterzoo

    Do., 02.11.2017

    Tiger und Leoparden hautnah erlebt

    Die Tiger- und Leopardentage im Allwetterzoo stießen auf großes Interesse. 

    Sehr zufrieden ist der Allwetterzoo Münster mit den Besucherzahlen bei den Tiger- und Leopardentagen. Insgesamt passierten 9461 Gäste am 31. Oktober und 1. November 2017 den Eintritt zum Tierpark.

  • Sterne-Wandern zum Zoo

    Sa., 07.10.2017

    Stadtsportbund und Sportjugend Münster setzen auf Bewegung

    Alle Wege führen am 14. Oktober zum Allwetterzoo, wenn Stadtsportbund und die Sportjugend zum Wandern, Radeln oder Spazieren einladen.

    Zum dritten Mal in Folge laden der Stadtsportbund und die Sportjugend Münster am Samstag (14. Oktober) zum Wandern, Radeln oder Spazieren in den Allwetterzoo Münster ein. 

  • Projekt vom Allwetterzoo Münster

    Do., 05.10.2017

    Tierschützer aus NRW kämpft für Artenerhalt in Kambodscha

     

    Fernab der Heimat kämpft ein Tierpfleger aus Nordrhein-Westfalen für den Erhalt der einzigartigen Tierwelt Südostasiens. Michael Meyerhoff ist Leiter eines Tier- und Naturschutzzentrums in Kambodscha, das vom Allwetterzoo Münster gegründet wurde.

  • Kriminalität

    Sa., 16.09.2017

    Tigerpythons in Troisdorf ausgesetzt

    Troisdorf (dpa/lnw) - Ein Unbekannter hat in Troisdorf bei Bonn zwei Tigerpythons ausgesetzt. Die etwa eineinhalb Meter langen Schlangen lagen in einer Transportbox in einem Gebüsch. Der Hund einer Spaziergängerin entdeckte die Box am Freitagabend. Ein Polizeibeamter stellte fest, dass es sich um Tigerpythons handelt. Wem die Schlangen gehören, wusste die Polizei am Samstag noch nicht. Sie ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Tiere wurden in ein Tierheim gebracht, wie die Polizei Siegburg am Samstag mitteilte. Tigerpythons sind Würgeschlangen, die ihre Beute ersticken. Dunkle Tigerpythons können nach Angaben des Allwetterzoos Münster bis zu acht Meter lang und 100 Kilogramm schwer werden.

  • Allwetterzoo eröffnet neue Tiger- und Leopardenanlage

    Mi., 13.09.2017

    Mit Badebecken und Schlafbaum

    Leopardin Bara fühlt sich in der neuen Anlage sichtlich wohl.

    Gute acht Monate nach dem Spartentisch ist es vollbracht: Die neue Tiger- und Leopardenanlage des Allwetterzoos wurde am Mittwochmittag in feierlicher Runde eröffnet.

  • Stark bedrohte Tierart zurück im Allwetterzoo

    Mo., 11.09.2017

    Leoparden beziehen ihre Lieblingsplätze

    Leopardendame Bara

    Nachdem die Tiger bereits in der vergangenen Woche ihr neues zu Hause erkunden durften, sind nun auch die Leoparden Bara und Jahrom in ihrer neuen Anlage im Allwetterzoo.

  • Name für Känguru-Waisenkind steht fest

    Di., 01.08.2017

    Kleine „Sonne“ hüpft durch den Allwetterzoo Münster

    Die Känguru-Waise entwickelt sich im Zoo unter liebevoller Obhut ihres Ziehvaters Ralf Nacke prächtig.

    Über 600 Leser haben sich an der Aktion „Findet einen Namen für das Känguru-Waisenkind“ beteiligt, jetzt hat die Jury im Zoo um Direktor Dr. Thomas Wilms die Qual der Wahl gehabt. Das kleine Beuteltier soll „Alinga“ heißen, und das bedeutet im Sprachschatz der Ureinwohner Australiens soviel wie „Sonne“.

  • Ehrenamtliche Helfer vom Zooverein sorgen für den Winter vor

    Mi., 26.07.2017

    Blätter für Gorilla, Giraffe und Co. gezupft

    Viele freiwillige Helfer des Zoovereins waren bei den Blätterzupf-Aktionen dabei.

    Erhenamtliche Helfer des Zoovereins haben tatkräftig angepackt, um einer Reihe von Tieren im Allwetterzoo Münster gesunde Kost zu beschaffen: Sie zupften Blätter.