Bundeswehr



Alles zur Organisation "Bundeswehr"


  • Bodenleger-Handwerk

    Di., 29.10.2019

    Der Beste im ganzen Land

    Vladimir Rose (r.) und sein Ausbilder Tobias Hilmes freuen sich über die Auszeichnung, die für den Schöppinger das Ticket für den Bundeswettbewerb ist.

    Vladimir Rose ist ein Meister seines Fachs. Der 27-jährige Schöppinger ist von der Handwerkskammer auf Landesebene als bester Bodenleger ausgezeichnet worden. In der kommenden Woche darf er sich eine Stufe höher beweisen.

  • Umfrage in Deutschland

    Di., 29.10.2019

    Kramp-Karrenbauers Syrien-Plan trifft auf geteiltes Echo

    CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer hatte vor einer Woche eine Sicherheitszone in Nordsyrien vorgeschlagen.

    Berlin (dpa) - Nicht nur die Bundesregierung ist uneins über eine UN-Schutztruppe für Nordsyrien, auch die Bevölkerung in Deutschland ist gespalten.

  • Konflikte

    Mo., 28.10.2019

    Umfrage: Geteiltes Echo auf Kramp-Karrenbauers Syrien-Plan

    Berlin (dpa) – Nicht nur die Bundesregierung ist uneins über eine UN-Schutztruppe für Nordsyrien, auch die Bevölkerung in Deutschland ist gespalten. Nach einer Umfrage des Instituts YouGov finden 30 Prozent den Vorschlag von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer gut, 39 Prozent lehnen ihn aber ab. Klarer ist das Meinungsbild, wenn es um eine Beteiligung der Bundeswehr an einem solchen Einsatz der Vereinten Nationen geht: 50 Prozent sind dagegen, nur 26 dafür.

  • Konflikte

    Sa., 26.10.2019

    Umfrage: Viele gegen Bundeswehr-Einsatz in Nordsyrien

    Berlin (dpa) - Rund die Hälfte der Bundesbürger lehnt laut einer Umfrage eine Beteiligung der Bundeswehr an einer internationalen Sicherheitszone in Syrien ab. Eine solche von internationalen Truppen geschützte Zone hatte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer angeregt, ohne sich allerdings zu einer deutschen Truppenbeteiligung zu positionieren. In der Online-Erhebung des Instituts Civey für die «Augsburger Allgemeine» erklärten 49 Prozent der gut 5000 Befragten, sie seien gegen eine deutsche militärische Beteiligung. 40 Prozent sind dafür.

  • Tarife

    Do., 24.10.2019

    Bundestag: Höhere Zulagen für Soldaten und Beamte

    Berlin (dpa) - Die Bundeswehr und der öffentliche Dienst des Bundes sollen als Arbeitgeber attraktiver werden. Deshalb verabschiedete der Bundestag ein Maßnahmenpaket, das unter anderem eine deutliche Erhöhung verschiedener Zulagen und Prämien vorsieht. Mehr als 300 000 Bundesbeamte, Bundespolizisten, Richter und Soldaten profitieren von den beschlossenen Maßnahmen. Bundespolizisten, Feuerwehrleute und zivile Beschäftigte des Bundes dürfen sich ebenfalls auf höhere Zulagen freuen. Auch Beamtenanwärter werden künftig besser bezahlt als bisher.

  • USA machen nicht mit

    Do., 24.10.2019

    Nato reagiert verhalten auf Kramp-Karrenbauers Syrien-Plan

    Annegret Kramp-Karrenbauer beim Treffen der Nato-Verteidigungsminister in Brüssel.

    In Deutschland musste die Verteidigungsministerin für ihren Syrien-Plan viel Kritik einstecken. Auch auf dem internationalen Parkett löst Annegret Kramp-Karrenbauer damit keine Begeisterung aus. Aber zumindest stößt sie auf offene Ohren.

  • Kampf gegen den IS

    Do., 24.10.2019

    Bundestag verlängert «Tornado»-Einsatz über Syrien

    Vom Luftwaffenstützpunkt Al-Asrak in Jordanienn starten die Tornado-Aufklärungsflugzeuge während der Mission «Counter Daesh» in Richtung Syrien.

    Berlin (dpa) - Die Bundeswehr beteiligt sich noch bis zum 31. März 2020 mit «Tornado»-Aufklärungsjets und Tankflugzeugen am Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak.

  • Verteidigung

    Do., 24.10.2019

    Bundeswehr-«Tornados» fliegen bis Ende März über Syrien

    Berlin (dpa) - Die Bundeswehr beteiligt sich noch bis zum 31. März 2020 mit «Tornado»-Aufklärungsjets und Tankflugzeugen am Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat in Syrien und im Irak. Danach soll der umstrittene Einsatz der in Jordanien stationierten Flieger beendet werden. Das beschloss der Bundestag mit relativ knapper Mehrheit. 343 Abgeordnete stimmten dafür, 274 dagegen, drei enthielten sich. Um ein ganzes Jahr wurde mit dem Votum die Ausbildung von Soldaten im Irak durch die Bundeswehr verlängert.

  • Notfälle

    Do., 24.10.2019

    Gleitschirmfliegerin bleibt in 20 Metern Höhe in Baum hängen

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Höxter (dpa/lnw) - Die Feuerwehr in Höxter hat eine 50-Jährige gerettet, die mit ihrem Gleitschirm in 20 Metern Höhe in einem Baum hängen geblieben ist. Sie blieb unverletzt, wie ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag sagte. Demnach hatte sich die Frau am Mittwochmittag kurz nach dem Abflug am Abhang hinter der Startwiese in dem Baum verhakt. Da der Baum sehr dünn war, konnte kein Höhenretter zu der Frau klettern. Ein Rettungshubschrauber der Bundeswehr wurde angefordert, musste dann aber nicht mehr eingesetzt werden: Der 50-Jährigen konnte ein Seil angereicht werden, mit dem sie zu Boden gelassen wurde. Zuvor hatte «Radio Hochstift» über den Einsatz berichtet.

  • Kritik aus SPD und Opposition

    Mi., 23.10.2019

    AKK will UN-Einsatz in Syrien - auch mit Kampftruppen

    Irak-Besuch: Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer spricht in Bnaslawa mit einem Soldaten der Bundeswehr, der die Ausbildung kurdischer Peschmerga im nordirakischen Kurdengebiet unterstüzt.

    «Dilettantismus» und «Totgeburt»: Nicht nur in der Opposition ist die Empörung über Kramp-Karrenbauers Syrien-Vorstoß groß. Auch der Koalitionspartner SPD ist alles andere als überzeugt. Die Nagelprobe auf internationaler Ebene folgt noch.