Corriere della Sera



Alles zur Organisation "Corriere della Sera"


  • Rassismus im Fußball

    Sa., 29.12.2018

    Kevin-Prince Boateng: Farbige sind für manche Leute «Affen»

    Kevin-Prince Boateng (r) spielt jetzt für Sassuolo Calcio in der italienischen Serie A.

    Rom (dpa) - Der ehemalige Bundesligaprofi Kevin-Prince Boateng hat beklagt, dass in den letzten Jahren kaum Fortschritte beim Kampf gegen Rassismus in Fußballstadien gemacht worden sind.

  • Mehrheit für Kompromiss mit EU

    Sa., 01.12.2018

    Viele Italiener sehen Haushaltspläne ihrer Regierung negativ

    Giovanni Tria (l.), Finanzminister von Italien, und EZB-Chef Mario Draghi bei einem Treffen der Finanzminister der Eurogruppe.

    Ganz so EU-feindlich, wie sich die lärmende Regierung in Rom gebärdet, sind die Italiener offensichtlich nicht. Vernünftige Kompromisse mit Brüssel wären ihnen lieber.

  • Migration

    Mo., 08.10.2018

    Innenministerium: Kein Plan für Abschiebeflug aus Bayern

    Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium hat dementiert, dass es Pläne für eine Sammelabschiebung von Asylbewerbern von München nach Italien gegeben habe. «Das, was am Wochenende berichtet worden ist, ein vermeintlicher Abschiebeflug von Bayern nach Italien, war schlicht nicht richtig», sagte ein Sprecher des Bundesministeriums in Berlin. «Eine solche Planung gab es nicht, gibt es nicht.» Die italienische Zeitung «Corriere della Sera» hatte am Sonntag über Planungen für einen deutschen Flug mit 40 Migranten berichtet.

  • Innenminister Salvini droht

    So., 07.10.2018

    Wenn Bayern mehr abschiebt, will Italien Flughäfen schließen

    Abflug in München: Ein mit abgelehnten Asylsuchenden besetztes Flugzeug rollt vom Flughafen zur Startbahn.

    Die bayerische Staatsregierung dringt auf schnellere Abschiebungen. Vor allem bei «Dublin-Fällen» kommt es auf die Zeit an. Gelingt die Überstellung - etwa nach Italien - binnen sechs Monaten nicht, ist Deutschland für den Asylantrag zuständig. Doch Salvini blockt ab.

  • Juventus Turin

    Mo., 13.08.2018

    Erstes Tor befeuert Ronaldo-Fieber in Italien

    Der Auftritt des «Aliens», wie Ronaldo in Italien gerne genannt wird, versetzte die Fans in Ekstase.

    Der Ronaldo-Hype in Italien ist groß. Und dann krönt Juventus' spektakulärer Neuzugang sein erstes Spiel auch noch mit einem Tor. Die Fans träumen.

  • Unfälle

    Di., 07.08.2018

    Ein Toter bei Erdrutsch in italienischen Alpen

    Rom (dpa) - Bei einem Erdrutsch in den italienischen Alpen ist am Abend ein Mann ums Leben bekommen, eine mit ihm reisende Frau wird noch vermisst. Das Unglück ereignete sich gegen 18 Uhr im Tal Val Ferret in der Gemeinde Courmayeur, als sich Schlamm und Geröll über das Auto das Mannes sowie weitere Fahrzeuge ergossen. Das berichtet die Zeitung «Corriere della Sera». Bei dem Opfer handelt es sich um einen Touristen aus Mailand. Rund 120 Menschen wurden evakuiert. Sie kamen in einer Sporthalle und im örtlichen Golfclub unter.

  • «Phänomenaler Coup»

    Mi., 11.07.2018

    Pressestimmen zum Transfer von Ronaldo nach Turin

    Soll den Henkelpott endlich wieder Turin bringen: Weltfußballer Cristiano Ronaldo.

    Turin/Madrid (dpa) - Das sagt die internationale Presse zum Ronaldo-Transfer nach Turin:

  • Jungstar gefeiert

    So., 01.07.2018

    Mbappé überflügelt Messi und lässt Frankreich träumen

    Kylian Mbappé war der überragende Spieler bei der Franzosen.

    Es könnte die WM des Kylian Mbappé werden. Mit einer Offensiv-Show stellt Frankreichs Jungstar im Achtelfinale auch Lionel Messi und Argentinien in den Schatten. Der 19-Jährige bleibt bescheiden - doch seine Landsleute lässt er bereits vom ganz großen Coup träumen.

  • Schlagzeilen

    Do., 28.06.2018

    Internationale Pressestimmen zum WM-Aus der DFB-Elf

    Marco Reus (l) und Thomas Müller können das WM-Aus nicht fassen.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die internationalen Pressestimmen zum WM-Aus der DFB-Elf gesammelt:

  • Rennen in Le Castellet

    Mo., 25.06.2018

    Pressestimmen zum Großen Preis von Frankreich

    Das Podium in Le Castellet: Sieger Lewis Hamilton (M) umrahmt von Max Verstappen (l) und Kimi Räikkönen.

    Le Castellet (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Frankreich zusammengestellt.