Eintracht Braunschweig



Alles zur Organisation "Eintracht Braunschweig"


  • Niederlage bei Union

    So., 20.12.2020

    BVB-Doppelschmerz: In Braunschweig den Glauben zurückholen

    War nach der Pleite bei Union Berlin mächtig angesäuert Mats Hummels.

    Diesen Rückschlag bei Union nimmt der BVB mit unter den Tannenbaum und ins neue Jahr. Die Defizite sitzen tiefer als befürchtet. Der FC Bayern ist enteilt. Und jetzt muss der neue Trainer Terzic im Pokal mit seinem Team erst einmal Schlimmeres verhindern.

  • 2. Liga

    Sa., 19.12.2020

    Fürth bleibt im Aufstiegsrennen - Paderborn siegt

    Greuther Fürth steht dank des Sieges in Braunschweig zumindest vorerst auf Aufstiegsrang zwei.

    Fürth bleibt im Aufstiegsrennen dabei, Paderborn konnte seine Negativserie in der 2. Liga beenden. Würzburg unterlag mit dem letzten Aufgebot in Darmstadt.

  • 2. Liga

    Sa., 19.12.2020

    Fürth klettert nach Sieg in Braunschweig auf Platz zwei

    Die Fürther Mannschaft bejubelt das Führungstor von Sebastian Ernst (M).

    Braunschweig (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth hat in der 2. Fußball-Bundesliga vorerst einen Aufstiegsplatz erobert. Die Franken gewannen am Samstag bei Eintracht Braunschweig mit 3:0 (0:0) und kletterten in der Tabelle mit 24 Punkten auf Rang zwei.

  • Fußball

    Mi., 16.12.2020

    Braunschweig holt 0:2-Rückstand auf: 2:2 gegen Paderborn

    Paderborns Marco Terrazzino und Braunschweigs Patrick Kammerbauer (l-r.) am Ball.

    2:2 nach 0:2 - Eintracht Braunschweig hat in der 2. Bundesliga erneut einen schweren Rückschlag verdaut. Der Punkt war hochverdient. Die Serie früher Gegentore hielt aber auch diesmal an.

  • 2. Liga

    Mi., 16.12.2020

    Paderborn verspielt 2:0-Führung gegen Braunschweig

    Paderborns Dennis Srbeny (l) und Braunschweigs Patrick Kammerbauer trennten sich mit ihren Clubs ohne Sieger.

    Paderborn (dpa) - Der seit vier Spielen sieglose SC Paderborn kommt in der in der 2. Fußball-Bundesliga nicht in den Rhythmus.

  • 2. Liga

    So., 13.12.2020

    VfL Osnabrück gewinnt Nordduell in Braunschweig

    Osnabrücks Spieler jubeln nach dem Tor von Maurice Multhaup (4.v.l).

    Braunschweig (dpa) - Der VfL Osnabrück hat das Niedersachsen-Duell der 2. Bundesliga gewonnen. Der Tabellenfünfte siegte am Sonntag hochverdient mit 2:0 (1:0) bei Eintracht Braunschweig und erteilte dem alten Rivalen dabei zeitweise eine fußballerische Lehrstunde.

  • Champions League

    Mi., 09.12.2020

    «Dreckiger Sieg»: Kollektives Aufatmen bei müdem BVB

    Borussia Dortmund feierte zum Abschluss der Gruppenphase einen Arbeitssieg in St. Petersburg.

    Nicht schön, aber erfolgreich. Mit dem 2:1 bei Zenit St. Petersburg ging für den BVB die jüngste Ergebniskrise zu Ende. Der Gruppensieg in der Champions League schürt die Hoffnung auf einen erfolgreichen vorweihnachtlichen Kraftakt mit vier Partien in elf Tagen.

  • 2. Liga

    Sa., 05.12.2020

    Eintracht Braunschweig gewinnt im Kellerduell mit St. Pauli

    Braunschweigs Fabio Kaufmann (l) schießt das Tor zum 2:1 für die Eintracht.

    Braunschweig (dpa) - Die Krise des FC St. Pauli spitzt sich in der 2. Fußball-Bundesliga weiter zu. Der Tabellenvorletzte verlor am Samstag auch das Kellerduell bei Eintracht Braunschweig mit 1:2 (1:0) und blieb damit zum achten Mal nacheinander ohne Sieg.

  • 2. Liga

    Sa., 21.11.2020

    Karlsruher SC besiegt Eintracht Braunschweig

    KSC-Profi Kyoung-Rok Choi (l) schirmt den Ball gegen den Braunschweiger Manuel Schwenk ab.

    Braunschweig (dpa) - Der Karlsruher SC hat gegen Eintracht Braunschweig gewonnen und die Niedersachsen in der Tabelle der 2. Bundesliga überholt. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner besiegte die Eintracht mit 3:1 (2:1).

  • Fußball

    Fr., 13.11.2020

    Union spielt am 22. Dezember im Pokal gegen Paderborn

    Ein Spielball liegt auf dem Rasen.

    Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin tritt zwei Tage vor Heiligabend in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen den Zweitligisten SC Paderborn an. Die Partie wird am 22. Dezember um 20.45 Uhr im Stadion An der Alten Försterei angepfiffen. Das gab der Deutsche Fußball-Bund nach der genauen Terminierung der Spiele am Freitag bekannt. Bundesligist Union hatte sich in der 1. Runde mit 1:0 nach Verlängerung beim Zweitligisten Karlsruher SC durchgesetzt. Hertha BSC war zum Auftakt durch ein 4:5 bei Eintracht Braunschweig ausgeschieden.