Ethiopian Airlines



Alles zur Organisation "Ethiopian Airlines"


  • Mindestens 110 Jets betroffen

    Mo., 11.03.2019

    Startverbote für Boeing 737 Max 8 nach Absturz in Äthiopien

    Mindestens 110 Jets betroffen: Startverbote für Boeing 737 Max 8 nach Absturz in Äthiopien

    Bei dem Flugzeugabsturz in Äthiopien sterben 157 Menschen, darunter 5 Deutsche. Experten suchen nach der Unglücksursache, die Blackbox ist gefunden. Bisher im Mittelpunkt der Debatte: der relativ neue Flugzeugtyp der Boeing.

  • Unfälle

    Mo., 11.03.2019

    Flugschreiber der Boeing nach Absturz in Äthiopien gefunden

    Addis Abeba (dpa) - Einen Tag nach dem Flugzeugabsturz in Äthiopien mit 157 Toten ist der Flugschreiber der verunglückten Maschine gefunden worden. Das berichtete Äthiopiens staatlicher Fernsehsender Fana. Ein Vertreter der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines erklärte, die Blackbox der Maschine vom Typ Boeing 737 Max 8 sei ersten Erkenntnissen zufolge beschädigt. Es sei daher unklar, wie viele Informationen daraus zu gewinnen seien. Flugschreiber enthalten unter anderem Aufzeichnungen der Flugdaten und der Cockpitgespräche.

  • Alle 157 Insassen tot

    So., 10.03.2019

    Flugzeugabsturz in Äthiopien: Wohl auch deutsche Opfer

    Trümmer eines Ethiopian Airlines Flugzeugs nach dem Absturz in Bishoftu. Eine Maschine der Fluggesellschaft ist nahe der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba abgestürzt.

    Das Flugzeug war neu, der Pilot galt als erfahren. Trotzdem stürzt eine Boeing der Ethiopian Airlines nur wenige Minuten nach dem Start ab. Menschen aus 35 Nationen sollen an Bord gewesen sein - darunter UN-Mitarbeiter, viele Europäer und wohl auch Deutsche.

  • Unfälle

    So., 10.03.2019

    Flugzeugabsturz Äthiopien: Wohl auch Deutsche unter Toten

    Addis Abeba (dpa) - Beim Absturz einer Passagiermaschine in Äthiopien sind nach Angaben der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines alle 157 Insassen ums Leben gekommen. Das Auswärtige Amt in Berlin geht davon aus, dass auch deutsche Staatsangehörige unter den Opfern sind, nannte aber keine Zahl. Einer Liste der Airline zufolge waren fünf Deutsche an Bord der Maschine - sowie viele weitere Europäer. Das Flugzeug sollte in die kenianische Hauptstadt Nairobi fliegen, stürzte aber kurz nach dem Start ab. Die Ursache ist noch unklar.

  • Unfälle

    So., 10.03.2019

    UN-Mitarbeiter unter Opfern bei Flugzeugabsturz in Äthiopien

    Addis Abeba (dpa) - Bei dem Absturz einer Passagiermaschine in Äthiopien sind nach Angaben von UN-Generalsekretär António Guterres auch Mitarbeiter der Vereinten Nationen ums Leben gekommen. Genaue Zahlen oder Details nannte Guterres nicht. Bei dem Absturz der Maschine der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines waren alle 157 Insassen ums Leben gekommen. Die Unglücksmaschine war auf dem Weg nach Nairobi, wo morgen eine UN-Umweltkonferenz beginnt. Das Auswärtige Amt in Berlin geht davon aus, dass auch deutsche Staatsangehörige unter den Opfern sind, nannte aber keine Zahl.

  • Unfälle

    So., 10.03.2019

    Mehr als 150 Tote bei Flugzeugabsturz in Äthiopien

    Addis Abeba (dpa) - Beim Absturz einer Passagiermaschine in Äthiopien sind nach Angaben der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines alle 157 Insassen ums Leben gekommen. Das Auswärtige Amt in Berlin geht davon aus, dass auch deutsche Staatsangehörige unter den Opfern sind, nannte aber keine Zahl. Einer Liste der Airline zufolge waren fünf Deutsche an Bord der Maschine - sowie viele weitere Europäer. Insgesamt waren an Bord der Boeing 149 Passagiere und 8 Crew-Mitglieder. Die Fluggesellschaft hatte die neue Maschine nach eigenen Angaben erst im November erworben. Die Ursache ist unklar.

  • Unfälle

    So., 10.03.2019

    Flugzeugabsturz in Äthiopien: Wohl auch Deutsche unter den Opfern

    Addis Abeba/Berlin (dpa) - Nach dem Flugzeugabsturz in Äthiopien geht das Auswärtige Amt davon aus, dass auch Deutsche unter den Opfern sind. «Das Auswärtige Amt und die Botschaft Addis Abeba stehen mit Ethiopian Airlines und den äthiopischen Behörden in engem Kontakt, um dazu schnellstmöglich gesicherte Informationen zu erhalten», teilte das Ministerium in Berlin mit, ohne eine genaue Zahl zu nennen. Bei dem Absturz der Boeing der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines waren am Sonntag alle 157 Menschen an Bord ums Leben gekommen.

  • Unfälle

    So., 10.03.2019

    Flugzeugabsturz in Äthiopien: Deutsche unter den Opfern

    Addis Abeba/Berlin (dpa) - Unter den Opfern des Flugzeugabsturzes in Äthiopien sind auch Deutsche. Das teilte das Auswärtige Amt in Berlin mit, ohne eine genaue Zahl zu nennen. Bei dem Absturz der Boeing der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines waren am Sonntag alle 157 Menschen an Bord ums Leben gekommen.

  • Unfälle

    So., 10.03.2019

    Unklarheit um deutsche Opfer bei Flugzeugabsturz

    Addis Abeba (dpa) - Nach dem Flugzeugabsturz in Äthiopien ist unklar, ob unter den 157 Menschen an Bord auch Deutsche waren. Zwar veröffentlichte die Fluggesellschaft Ethiopian Airlines eine Liste, der zufolge sich fünf Deutsche unter den Opfern befinden. In einer Pressekonferenz sprach der Chef der Fluggesellschaft jedoch von niederländischen Opfern - möglicherweise lag hier eine Verwechslung vor. Im Internet kursierte auch eine Liste mit fünf niederländischen Opfern. Das Auswärtige Amt in Berlin konnte bisher nicht bestätigen, dass Deutsche in der Maschine saßen. Die Ursache ist noch unklar.

  • Unfälle

    So., 10.03.2019

    Mehr als 150 Tote bei Flugzeugabsturz in Äthiopien

    Addis Abeba (dpa) - Beim Absturz einer Passagiermaschine in Äthiopien sind alle Insassen ums Leben gekommen. An Bord der Boeing 737 waren nach ersten Informationen der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines 149 Passagiere und 8 Crew-Mitglieder. Die Unglücksmaschine war am Morgen nahe der Hauptstadt Addis Abeba abgestürzt. Die Insassen haben 33 verschiedene Nationalitäten gehabt. Die Maschine befand sich auf dem Weg nach Nairobi. Der Funkkontakt zu der Maschine brach wenige Minuten nach dem Start ab. Die Absturzursache ist noch unklar.