Handelsblatt



Alles zur Organisation "Handelsblatt"


  • Steuern

    Do., 15.08.2019

    Bericht: Altmaier legt Papier zur Soli-Abschaffung vor

    Berlin (dpa) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat ein Konzept zur kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags vorgelegt - und damit ein Gegenmodell zu den Plänen von Finanzminister Olaf Scholz. Er schlägt darin eine Streichung des Solis in drei Schritten bis 2026 vor, wie das «Handelsblatt» berichtete. Der Deutschen Presse-Agentur wurden die Pläne in Ministeriumskreisen bestätigt. Scholz will den Soli nur für 90 Prozent der Zahler streichen, weitere 6,5 Prozent sollen ihn ab 2021 nur teilweise zahlen - je höher das Einkommen, desto mehr.

  • Gegenmodell zu Scholz

    Do., 15.08.2019

    Bericht: Altmaier legt Papier zur Soli-Abschaffung vor

    In der Union drängen viele auf eine vollständige Soli-Abschaffung. Die FDP würde die Sonderabgabe für den Aufbau der ostdeutschen Bundesländer am liebsten noch in diesem Jahr abschaffen.

    Der Soli soll weg, doch der Union gehen die Pläne von Finanzminister Scholz nicht weit genug. Wirtschaftsminister Altmaier hat einen Alternativvorschlag - der auch deutschen Unternehmen helfen soll.

  • «Infam und gefährlich»

    Di., 13.08.2019

    Brandt-Plakate: Kühnert wirft AfD Geschichtsklitterung vor

    Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert.

    Mit dem Konterfei von SPD-Ikone Willy Brandt wollte die AfD im Wahlkampf wohl vor allem eins: provozieren. Juso-Chef Kevin Kühnert kritisiert die Rechtspopulisten nun mit scharfen Worten - und attackiert auch die Union.

  • Auf und Ab an der Börse

    Fr., 09.08.2019

    Spekulationen um Glyphosat-Vergleich bei Bayer

    Behälter mit Roundup, einem Unkrautvernichter von Monsanto, stehen in einem Regal in einem Baumarkt.

    Nach der Monsanto-Übernahme ist die Klageflut gegen Bayer wegen möglicher Gesundheitsschäden durch Glyphosat zuletzt noch einmal gestiegen. Spekulationen über einen Milliarden-Vergleich in den USA lösen heftige Kursbewegungen bei der Bayer-Aktie aus.

  • Ende der schwarzen Null?

    Do., 08.08.2019

    SPD-Kandidaten fordern neue Schulden

    Karl Lauterbach will SPD-Vorsitzender werden.

    Die schwarze Null muss stehen - das ist seit Jahren Mantra in der Haushaltspolitik der Bundesregierung. Doch das Mega-Thema Klimaschutz wird nicht billig. Sind neue Schulden nötig?

  • Preiskrieg kostet Gewinne

    Mo., 29.07.2019

    Erstes Halbjahr für Lufthansa schwierig - Umbau geplant?

    Die Lufthansa AG hatte schon im Juni mit einer Gewinnwarnung die Anleger geschockt und einen kräftigen Umbau der Direktflug-Tochter Eurowings angekündigt.

    Die erfolgsverwöhnte Lufthansa ist in schwierigem Wetter unterwegs. Besänftigt das Unternehmen die enttäuschten Aktionäre mit einem Konzernumbau nach dem Vorbild eines Konkurrenten?

  • Ex-DFB-Chef

    Di., 23.07.2019

    Theo Zwanziger gibt Verdienstorden zurück

    Steht im Verdacht der Steuerhinterziehung: Theo Zwanziger.

    Berlin (dpa) - Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger hat seine 2005 und 2012 erhaltenen Verdienstorden an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zurückgeschickt.

  • Folgen für Streiks unklar

    Do., 18.07.2019

    Gericht zweifelt Ufo-Vorstandswahl an

    Flugbegleiter mit Fahnen der Gewerkschaft Ufo bei einer Kundgebung. Die Wahl des aktuellen Ufo-Vorstandes ist gerichtlich für «schwebend ungültig» erklärt worden.

    Die Gewerkschaft Ufo will bei der Lufthansa das Kabinenpersonal streiken lassen. Bei der Vorbereitung des Arbeitskampfes fallen ihr aber die schweren internen Streitigkeiten auf die Füße.

  • Luftverkehr

    Do., 18.07.2019

    Vorstandswahl bei Ufo ungültig - Folgen für Streiks unklar

    Darmstadt(dpa) - Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo verstrickt sich immer tiefer in juristische Schwierigkeiten. Das Amtsgericht Darmstadt hat die Wahl des aktuellen Vorstandes aus drei Personen für «schwebend ungültig» erklärt, wie die Gewerkschaft und der Lufthansa-Konzern bestätigten. Grund ist laut einem Bericht des «Handelsblatts» ein schwerer Verfahrensfehler bei der Nachbenennung von zwei Vorständen. Unklar bleiben zunächst die Folgen für die angedrohten Arbeitskämpfe der Flugbegleiter im Lufthansa-Konzern.

  • Ärzteportal

    Mi., 17.07.2019

    Jameda setzt auf Boom bei Online-Sprechstunden

    Auf einem iPad ist das Ärztebewertungsportal Jameda zu sehen ist.

    Telemedizin ist auf dem Vormarsch in Deutschland. So sieht es die Ärzteplattform Jameda und erwartet für die nächsten Jahre eine große Umsatzsteigerung.