Hurtigruten



Alles zur Organisation "Hurtigruten"


  • Schiffsreisen

    Di., 18.12.2018

    Kreuzfahrt-News: Achterbahn, Impfungen und Biogas

    Freizeitpark auf See: So soll die Achterbahn aussehen, die Carnival Cruise Line an Bord der neuen «Mardi Gras» bauen lässt.

    Die Kreuzfahrt-Reedereien haben einiges geplant: So will Carnival Cruise Line sein Schiff «Mardi Gras» bald mit einer Achterbahn ausstatten. Hurtigruten setzt künftig auf Biogas-Antrieb. Und die MSC kündigte ein neues Kreuzfahrtschiff für 2023 an.

  • Kreuzfahrt-News

    Mi., 05.12.2018

    Hurtigruten schickt neues Expeditionsschiff nach Alaska

    Alaska ist ein beliebtes Ziel naturbegeisterter Urlauber - und wird auch häufig von Kreuzfahrtschiffen angelaufen.

    Wer die eisige Kälte liebt, der kann ab 2020 mit Hurtigrouten nach Alaska reisen. Denn dann soll sich das neue Kreuzfahrtschiff «Roald Amundsen» mit Hybridantrieb in Richtung Norden auf den Weg machen. Ein weiteres Schiff steuert die Antarktis an.

  • Winterreise mit Hurtigruten

    Di., 06.11.2018

    Auf der Suche nach dem Polarlicht

    Das einzige Licht des Tages: Die Sonne kommt in den Wintermonaten in Nordnorwegen nur für wenige Stunden über den Horizont.

    Eine Fahrt mit den Hurtigruten-Postschiffen im Winter ist eine Reise ans Ende der Welt - auf der Suche nach den Farben und dem Licht. Gerade das Eis, der Schnee und die bittere Kälte machen die Seereise zu einer der schönsten überhaupt.

  • Für Touren ins Eis

    Mi., 31.10.2018

    Hurtigruten lässt drittes Hybrid-Expeditionsschiff bauen

    So soll die «Fridtjof Nansen» von Hurtigruten einmal aussehen - insgesamt plant die Reederei drei neue hybridbetriebene Expeditionskreuzfahrtschiffe. Der nun angekündigte, noch namenlose Neubau soll 2021 fertig werden.

    Die Reederei Hurtigruten will mit einem weiteren hybridbetriebenen Schiff Touren in entlegene Polargebiete anbieten. Das Kreuzfahrtschiff soll 2021 vom Stapel laufen.

  • Papierloses Reisen

    Mo., 22.10.2018

    Kreuzfahrt-News: Mehr Umweltschutz und neue Schiffe

    Die Reederei MSC lässt bis 2027 insgesamt 14 weitere Schiffe bauen.

    Der Umwelt zuliebe: Immer mehr Reedereien wollen in Zukunft auf Einwegartikel aus Plastik verzichten und auf papierlose Buchungen umstellen. MSC hat vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe in Auftrag gegeben.

  • Spektakuläre Reiseziele

    Do., 30.08.2018

    Knapp zwei Dutzend neue Kreuzfahrtschiffe im Jahr 2019

    Die «Viking Jupiter» wird als sechstes Hochseekreuzfahrtschiff von Viking im Juni 2019 getauft. Es soll nahezu identisch mit seinen Vorgängern sein.

    Gleich 21 Neubauten wollen die Kreuzfahrtreedereien 2019 in Dienst stellen. Auffällig: 10 von ihnen sind Expeditionsschiffe. Doch es gibt auch neue Riesenpötte.

  • Flüssiggas und Virtual-Reality

    Mo., 18.06.2018

    Neue Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und MSC

    Ein Schiff des Unternehmens Royal Caribbean International am Hafen von Incheon in Südkorea.

    Die Reedereien bauen fleißig an Kreuzfahrtschiffen mit neuer Ausstattung: Auf der «Spectrum of the Seas» soll man zukünftig virtuelle Welten erkunden können. Die «MSC Meraviglia» erhält einen Flüssiggas-Antrieb. Neuigkeiten aus der Kreuzfahrt im Überblick.

  • Verschmutzung der Meere

    Fr., 04.05.2018

    Reedereien verzichten auf Plastikstrohhalme

    Verschmutzung der Meere: Reedereien verzichten auf Plastikstrohhalme

    Plastikmüll ist eines der großen globalen Umweltprobleme. Die Belastung ist auf dem Meer ganz besonders offensichtlich. Zwei Reedereien wollen die Verwendung von Plastik an Bord jetzt reduzieren.

  • Umweltauflagen in Norwegen

    Mi., 25.04.2018

    Hurtigruten rüstet bis zu neun Schiffe auf LNG-Antrieb um

    Hurtigruten-Schiff in einem norwegischen Fjord: Die Reederei rüstet bis zu neun Schiffe mit LNG-Motoren aus.

    Nicht nur Dieselfahrzeuge, auch Schweröl oder Diesel betriebene Kreuzfahrtschiffe geraten wegen ihres Emissionsausstoßes zunehmend in die Kritik. Hurtigruten setzen nun auf Flüssiggas.

  • Autofreie Rundreise

    Di., 17.04.2018

    Auf Schienen zum Fjord: Norwegen per Bahn entdecken

    Auf der Fahrt zwischen Finse und Myrdal erblicken die Bahnreisenden Felsen, Flüsse und Seen.

    Zwischen Oslo, Bergen und Trondheim lässt sich Norwegens Fjordland bequem bereisen - mit einer Kombination aus Eisenbahn, Fähre, Bus und Hurtigruten-Schiffen. Die Rundreise ist eine schöne Alternative für Urlauber, die nicht selbst Auto fahren wollen.