LEG



Alles zur Organisation "LEG"


  • Mieten steigen um fast sieben Prozent

    Do., 20.09.2018

    Quadratmeterpreise bis 15 Euro

     

    Der aktuelle LEG-Wohnungsmarktreport NRW kommt zu dem Schluss, dass in Münster die Mieten und Preise in allen Segmenten gestiegen sind. Der Leerstand sei auf einem Tiefststand. Unter den teuersten NRW-Standorten landete Münster hinter Köln und Düsseldorf auf Platz drei.

  • Immobilien

    Fr., 31.08.2018

    Immobilienkonzern Vonovia erhöht erneut Jahresziel

    Schriftzug des Wohnungsunternehmens "Vonovia" hängt an der Firmenzentrale. 

    Bochum (dpa) - Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia hat nach der Übernahme des schwedischen Konkurrenten Victoria Park sein Jahresziel erneut nach oben geschraubt. Erwartet werde nun für 2018 ein operatives Ergebnis in Höhe von 1,05 bis 1,07 Milliarden Euro, teilte das Dax-Unternehmen am Freitag in Bochum mit. Das wären rund 15 Prozent mehr als im Vorjahr.

  • Immobilien

    Fr., 31.08.2018

    Immobilienkonzern Vonovia erhöht erneut Jahresziel

    Der Schriftzug des Wohnungsunternehmens "Vonovia" hängt an der Firmenzentrale.

    Bochum (dpa) - Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia hat nach der Übernahme des schwedischen Konkurrenten Victoria Partner sein Jahresziel erneut nach oben geschraubt. Erwartet werde nun für 2018 ein operatives Ergebnis in Höhe von 1,05 bis 1,07 Milliarden Euro, teilte das Dax-Unternehmen am Freitag in Bochum mit. Das wären rund 15 Prozent mehr als im Vorjahr.

  • SPD: Land soll wieder in den Wohnungsbau einsteigen

    Mi., 29.08.2018

    Vorstoß gegen hohe Mieten

    Vor zehn Jahren hat sich das Land von der Wohnungsbaugesellschaft LEG getrennt, jetzt fordert die SPD eine Neuauflage.

    Es ist gerade zehn Jahre her, dass sich das Land von seinem Wohnungsunternehmen LEG getrennt hat, da fordert die SPD die Gründung einer neuen landeseigenen Gesellschaft.

  • Häuser der LEG an der Straße Korte Ossenbeck

    Di., 28.08.2018

    Modernisierung sorgt für Ärger

    Die Wohnungen in einigen Häusern der LEG an der Straße Korte Ossenbeck werden aktuell saniert. Dabei läuft offenbar nicht alles glatt.

    Wenn eine Wohnung modernisiert wird, ist das eine erfreuliche Nachricht – meistens jedenfalls. Die Mieter in den Häusern 1, 3 und 5 an der Straße Korte Ossenbeck in der Aaseestadt bekamen Ende April Post von der LEG Immobilien AG als Wohnungseigentümer. In dem Brief wurden sie informiert, dass ihre Wohnungen modernisiert werden sollten. Die LEG wolle, wie es dort heißt, in weiteren Schreiben „proaktiv den Fragen der Mieter begegnen“.

  • Immobilien

    Fr., 10.08.2018

    LEG verdient trotz Modernisierungskosten operativ mehr

    Die Zentrale des Immobilienkonzerns LEG.

    Düsseldorf (dpa) - Der Immobilienkonzern LEG hat im zweiten Quartal von steigenden Mieten und einem weiterhin niedrigen Leerstand profitiert. Allerdings bremsten höhere Modernisierungskosten. Im zweiten Jahresviertel legte der operative Gewinn aus dem laufenden Geschäft im Jahresvergleich 11,7 Prozent auf 82,2 Millionen Euro zu, wie das im MDax notierte Unternehmen am Freitag in Düsseldorf mitteilte.

  • Wohnen

    Fr., 03.08.2018

    Kampf gegen Wohnungsnot: Kutschaty für mehr Regulierung

    Thomas Kutschaty (SPD), Vorsitzender der SPD Fraktion, spricht im Landtag.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Wegen der Wohnungsnot in Nordrhein-Westfalen fordert der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Kutschaty, mehr staatliche Regulierungen auf dem Wohnungsmarkt. Laut Prognosen würden bis zum Jahr 2020 landesweit rund 400 000 neue Wohnungen gebraucht. «Das schafft die private Wirtschaft allein nicht mehr», sagte Kutschaty der in Bielefeld erscheinenden «Neuen Westfälischen» (Freitag). Nötig sei eine Korrektur: «Das Land NRW sollte wieder eine eigene Wohnungsbaugesellschaft einrichten.»

  • Immobilien

    Do., 02.08.2018

    Wohnungskonzern LEG modernisiert: Mieterhöhungen befürchtet

    Das Logo des Immobilienunternehmens LEG auf einer Fahne.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Deutsche Mieterbund hat vor drohenden Mieterhöhungen durch eine Modernisierungsoffensive des Großvermieters LEG gewarnt. Der Immobilienkonzern besitzt rund 130 000 überwiegend in Nordrhein-Westfalen gelegene Wohnungen. Durch die Umlage eines Teils der Kosten auf die Kaltmiete müssten die betroffenen Mieter teils mit deutlichen Erhöhungen rechnen, beklagte die Geschäftsführerin des NRW-Mieterbunds, Silke Gottschalk. «Viele können sich ihre Wohnungen dann nicht mehr leisten», sagte Gottschalk.

  • Wohnen

    Di., 17.07.2018

    Keine Verletzung des Mieterschutzes nach LEG-Verkauf

    Ina Scharrenbach (CDU)sitzt auf einem Podium.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Privatisierung der einst landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft LEG vor zehn Jahren hat aus Sicht der nordrhein-westfälischen Regierung keine Mieterinteressen verletzt. Die sogenannte Sozialcharta, die unter anderem den Kündigungsschutz regelt, sei eingehalten und die Spielräume für Mieterhöhungen oder Wohnungsverkäufe seien «bei weitem nicht ausgeschöpft worden». Das bilanzierte NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) in am Dienstag veröffentlichten Antworten auf Fragen aus der SPD-Landtagsfraktion zum LEG-Wohnungsbestand in verschiedenen NRW-Städten.

  • LEG um Abhilfe bemüht

    Di., 19.06.2018

    Rattenplage sorgt für Ärger - Anwohner sauer

    Karolina Jurewicz im Bereich der Mülltonnen am Stadtlohnweg 2, an dem sich täglich rund um die Uhr die Ratten tummeln sollen.

    Rund acht bis zehn Ratten sorgen derzeit am Stadtlohnweg in Gievenbeck für Ärger. Die Mieter, allen voran Karolina Jurewicz, sind sauer. Die LEG als Vermieterin indes ist um Abhilfe bemüht.