Rolls-Royce



Alles zur Organisation "Rolls-Royce"


  • Herausforderungen

    Do., 14.06.2018

    Triebwerksbauer Rolls-Royce streicht weitere 4600 Jobs

    Der Triebwerksbauer war 2015 in eine tiefe Krise geschlittert. Der daraufhin berufene Konzernchef East hat bereits einen großen Stellenabbau eingeleitet.

    London (dpa) - Der problembelastete britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce verschärft seinen Sparkurs. Bis Mitte 2020 sollen weitere 4600 Stellen wegfallen, wie das Unternehmen in London mitteilte.

  • Edle Brocken

    Fr., 08.06.2018

    Die neuen SUV der Luxusmarken

    Flaggschiff: Mit dem neuen Q8 will Audi sein SUV-Programm krönen.

    Der erste Porsche Cayenne war noch ein Tabubruch. Doch mittlerweile gehört ein SUV auch im Oberhaus zum guten Ton. Das haben von Bentley bis Rolls-Royce auch andere Luxusmarken erkannt. Nur ein Edel-Hersteller will partout nicht mitmachen.

  • Oldtimer-Rallye der Rotary Clubs Lüdinghausen und Dülmen

    Mo., 07.05.2018

    Chrome glitzert in der Sonne

    Die Elektrofahrzeuge wurden ebenso bestaunt wie die Oldtimer. Strahlender Star der Rallye war ein Rolls-Royce Phantom II aus dem Jahr 1932.

    Gefachsimpelt wurde auch beim Boxenstopp zur Mittagspause der ersten „Münsterländer Schlösser- und Burgen-Rallye“. Vor allem aber bestaunten die Zuschauer der von den Rotary Clubs Lüdinghausen und Dülmen initiierten Veranstaltung die zum Teil hochbetagten Oldtimer. Unumstrittener Star war ein Rolls-Royce, Baujahr 1932.

  • Umweltauflagen in Norwegen

    Mi., 25.04.2018

    Hurtigruten rüstet bis zu neun Schiffe auf LNG-Antrieb um

    Hurtigruten-Schiff in einem norwegischen Fjord: Die Reederei rüstet bis zu neun Schiffe mit LNG-Motoren aus.

    Nicht nur Dieselfahrzeuge, auch Schweröl oder Diesel betriebene Kreuzfahrtschiffe geraten wegen ihres Emissionsausstoßes zunehmend in die Kritik. Hurtigruten setzen nun auf Flüssiggas.

  • Mit Stufenheck und E-Motoren

    Di., 24.04.2018

    Mercedes-Maybach zeigt Studie für Luxus-SUV

    Luxus-SUV als Stufenheck: Auf der Peking Motor Show zeigt Mercedes-Maybach die Studie Vision Ultimate Luxury.

    Auf der Peking Motor Show zeigt Mercedes die Studie für ein Maybach-SUV. Das kommt als Limousine mit Stufenheck daher, und seine vier Elektromotoren leisten zusammen 550 kW/750 PS.

  • Fahrbericht

    Mi., 11.04.2018

    Neues London Taxi: Der schwarze Riese mit der grünen Seele

    London setzt auf Öko-Taxis. Die Oldtimer mit der grünen Seele sind auf den ersten Blick kaum von ihren Vorgängern mit Dieselmotor zu unterscheiden.

    Während in Deutschland noch über Fahrverbote diskutiert wird, hat London längst ernst gemacht - auch für die legendären Taxen. Die bekommen nur noch eine Zulassung, wenn sie auch elektrisch fahren können. Der saubere Antrieb ist nicht der einzige Vorteil.

  • Nur für E-Autos

    Mi., 07.03.2018

    Aston Martin reanimiert Schwestermarke Lagonda

    Aston Martin wird unter dem Label Lagonda bald exklusive Elektroautos bauen. Der Technologieträger Vision Concept hat Festkörper-Batterien an Bord, die Reichweiten von mehr als 700 Kilometern ermöglichen sollen.

    Ein Luxuslabel für Elektroautos hat Aston Martin ins Leben gerufen. Dafür nutzen die Briten die Schwestermarke Lagonda, die auf dem Genfer Autosalon die Studie Vision Concept präsentiert.

  • Fahrbericht

    Mi., 21.02.2018

    Rolls-Royce Phantom im Test: Große Kunst

    Von einem exorbitant teuren Luxusgefährt wie dem Rolls-Royce Phantom können die meisten Menschen nur träumen. Immerhin hat die Luxuslimousine einen Grundpreis von 446 250 Euro.

    Er ist eher ein Kunstwerk als ein Konstrukt der Techniker. Bei einem Rolls-Royce von einem Auto zu sprechen, wäre fast schon Blasphemie. Doch wenn die BMW-Tochter nach 15 Jahren den neuen Phantom an den Start bringt, kann man die Sache mit der Kunst wörtlich nehmen.

  • Weltgrößter Passagierjet

    Mo., 15.01.2018

    Airbus stellt A380-Zukunft in Frage

    Airbus will die Produktion 2019 auf nur noch acht A380 senken.

    Mehr Fluggäste - größere Maschinen: So argumentiert Airbus für sein Riesenflugzeug A380. Doch das Gegenteil tritt ein, das Interesse nimmt immer stärker ab. Ist der Megajet am Ende?

  • Zwei sehen sich als Sieger

    Fr., 12.01.2018

    Autoverkäufe 2017: Mercedes fährt BMW und Audi davon

    BMW-Neuwagen stehen auf einem Autoterminal in Bremerhaven zur Verschiffung bereit.

    Nach Mercedes haben nun auch die Konkurrenten aus Bayern ihre Verkaufszahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. Gleich zwei sehen sich als Sieger - und der Dritte freut sich über einen gerade noch geschafften Erfolg.