VfB Stuttgart



Alles zur Organisation "VfB Stuttgart"


  • 8. Spieltag

    Sa., 21.11.2020

    Fußball-Bundesliga am Samstag: Sieben Spiele, sieben Köpfe

    Im 400. Pflichtspiel für den FC Bayern München könnte Manuel Neuer zum 196. Mal in seiner Bundesliga-Karriere zu Null spielen.

    Ein «Alter» kann in München eine Bestmarke aufstellen, ein ganz Neuer für Borussia Dortmund erstmals in der Fußball-Bundesliga auflaufen: Doch nicht nur Rekordtorhüter Manuel Neuer und der prognostizierte BVB-Jungstar Youssoufa Moukoko stehen in den sieben Partien im Fokus.

  • Fußball

    Fr., 20.11.2020

    Eberl zu Bundesliga-Gipfel: Hätte alle Vereine mitgenommen

    Max Eberl, Sportdirektor von Mönchengladbach vor dem Spiel.

    Frankfurt/Main (dpa) - Borussia Mönchengladbachs Sportchef Max Eberl hat den G15-Gipfel der Bundesliga-Clubs prinzipiell verteidigt, ist mit der Zusammensetzung aber nicht einverstanden. «Es ging dort bei weitem nicht nur ums Fernsehgeld, und gerade deswegen hätte ich alle Clubs mit dazugenommen. Ich plädiere sehr dafür, dass man miteinander spricht und Einheit zeigt. Solche Debatten in der Öffentlichkeit halte ich für kontraproduktiv», sagte Eberl in einem Interview der «Frankfurter Rundschau» (Freitag).

  • Vorschau

    Fr., 20.11.2020

    «Wunderkind» und Nord-Süd-Duell: Darüber spricht die Liga

    Endliche 16: Youssoufa Moukoko wurde mit vielen Vorschusslorbeeren bedacht und als «Wunderkind» gepriesen.

    Kann Schalke die schwarze Serie endlich beenden? Bleibt beim Nord-Süd-Schlager Bremen vs. Bayern alles beim Alten? Und wie schlägt sich das «Wunderkind» Moukoko beim Bundesliga-Debüt? Der 8. Spieltag verspricht wieder Spannung auf vielen Plätzen.

  • Corona-Debatte

    Do., 19.11.2020

    Seifert-Attacke Richtung UEFA - Keine Gnade für Hoffenheim

    Prangert die durch Länderspiel-Reisen von aufgetretenen Missstände deutlich an: DFL-Geschäftsführer Christian Seifert.

    Acht Länderspiele im Herbst, zahlreiche Infektionen und ein Risikofaktor für die Clubs: DFL-Boss Christian Seifert verdeutlicht, wie sehr Nations League und Testspiele die Bundesliga gefährden. Bei Gladbach wird ein weiterer bekannter Corona-Fall publik.

  • Fußball

    Do., 19.11.2020

    Labbadia über Moukoko: Schön, wenn Talent Fuß fassen kann

    Youssoufa Moukoko in Aktion.

    Berlin (dpa) - Hertha-Trainer Bruno Labbadia hätte mit einem möglichen Profi-Debüt des am Freitag 16 Jahre alt werdenden Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund gegen die Berliner «0,0 Probleme». Als er damals Trainer beim VfB Stuttgart gewesen sei, hätten sie auch überlegt, Timo Werner mit 16 spielen zu lassen, wenn das möglich gewesen wäre. «Er hatte damals schon das Zeug dazu gehabt, diesen Torhunger und dieses Tempo. Wir haben dann bis zum ersten Tag gewartet, bis er spielen konnte, was auch kein Fehler war.» Allerdings treffe das nicht auf alle Talente gleichermaßen zu.

  • Nach Corona-Quarantäne

    Do., 19.11.2020

    VfB-Spiel: DFL lehnt Hoffenheim-Antrag auf Verschiebung ab

    Fehlte Hoffenheim nach seinem positiven Coronatest sieben Spiele: Torjäger Andrej Kramaric.

    Zuzenhausen (dpa) - Die TSG 1899 Hoffenheim hat einen Antrag, die Bundesliga-Partie gegen den VfB Stuttgart von Samstag auf Sonntag zu verschieben, nicht bei der Deutschen Fußball Liga durchbekommen.

  • Nach Corona-Alarm

    Mo., 16.11.2020

    TSG 1899 Hoffenheim wieder im Mannschaftstraining

    Wurde wie mehrere seiner Teamkollegen positiv auf das Coronavirus getestet: Sebastian Rudy.

    Die TSG 1899 Hoffenheim ist der derzeitige Corona-Hotspot der Bundesliga. In der «absoluten Ausnahmesituation», so Manager Rosen, ist zumindest die freiwillige Quarantäne für nicht positiv getestete Spieler aufgehoben. Entwarnung gibt es noch nicht.

  • Corona-Krise

    Do., 12.11.2020

    Kader in Quarantäne: Hoffenheimer brauchen «kühlen Kopf»

    Auch bei Kevin Vogt gab es einen positiven Corona-Test.

    So schlimm hat es noch keinen Bundesligisten erwischt: Bei der TSG 1899 Hoffenheim haben gleich sechs Spieler das Coronavirus. Der Europa-League-Teilnehmer darf erstmal nicht trainieren.

  • Streit um TV-Gelder

    Do., 12.11.2020

    Rummenigge mahnt Clubs zur loyalen Zusammenarbeit

    Setzt in schwierigen Corona-Zeiten auf eine Einigkeit wie zum Beginn der Krise: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge.

    Der Kampf um die ab der nächsten Saison sinkenden TV-Gelder droht den Profifußball zu spalten. Die Topclubs lehnen eine von kleineren und mittleren Vereinen geforderte Gleichverteilung ab und rüffeln den Vorstoß als illoyal.

  • Treffen in Frankfurt

    Mi., 11.11.2020

    «G15»-Treffen: Rummenigge watscht nicht geladene Clubs ab

    Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge kritisierte einige Clubs.

    Das Treffen von Bundesliga-Clubs ohne die vier aufmüpfigen Vereine dürfte die Solidarität im deutschen Profifußball nicht gerade gestärkt haben. Bayern-Chef Rummenigge straft die nicht eingeladenen Clubs auch noch mit Worten ab.