Welt-Anti-Doping-Agentur



Alles zur Organisation "Welt-Anti-Doping-Agentur"


  • Coronavirus-Pandemie

    Di., 21.04.2020

    Kölner Doping-Kontrolllabor testet 95 Prozent weniger

    Doping-Sünder könnten von der Olympia-Verlegung profitieren.

    Köln (dpa) - Das Doping-Kontrolllabor in Köln hat seine Arbeit nahezu einstellen müssen.

  • Coronavirus-Pandemie

    Fr., 27.03.2020

    Russland setzt Doping-Kontrollen aus - Cas-Anhörung später

    Die Wada hatte Russland für vier Jahre für internationale Großwettkämpfe wie Olympische Spiele und Weltmeisterschaften gesperrt.

    Moskau (dpa) - Russland wird in der kommenden Woche wegen des Coronavirus die Doping-Kontrollen bei seinen Athleten aussetzen, und auch die Anhörung vor dem Internationalen Sportgerichtshof Cas soll nach Angaben aus Russland erst im Juni erfolgen.

  • Coronavirus-Pandemie

    Di., 24.03.2020

    Welt-Anti-Doping-Agentur begrüßt Olympia-Verlegung

    Witold Banka, Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur.

    Montreal (dpa) - Witold Banka hat als Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) die Verlegung der Olympischen Spiele auf das nächste Jahr als «richtige Entscheidung» bezeichnet.

  • Coronavirus-Pandemie

    Di., 24.03.2020

    Wada antwortet auf Fragen zum Virus und Aussetzung von Tests

    Witold Banka ist der Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur.

    Montreal (dpa) - Angesichts der anhaltenden Coronavirus-Pandemie hat die Welt-Anti-Doping-Agentur auf häufig gestellte Fragen der Athleten geantwortet.

  • Coronavirus-Pandemie

    Mo., 23.03.2020

    Olympia nicht zu halten - Pound: «Verschiebung beschlossen»

    «Auf der Grundlage der Informationen, die das IOC hat, wurde eine Verschiebung beschlossen»: Ex-IOC-Vizepräsidenten Richard Pound.

    Nach dem IOC ist nun auch Olympia-Gastgeber Japan bereit, die Sommerspiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie zu verlegen. Athleten wollen aber keine weitere wochenlange Hängepartie. Angeblich ist die Verlegung schon beschlossene Sache.

  • Angepasste Richtlinien

    Sa., 21.03.2020

    Wada-Präsident zu Coronavirus: «Globaler Notstand»

    Witold Banka, Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur.

    Der Chef der Welt-Anti-Doping-Agentur sieht die Sportwelt angesichts der Coronavirus-Pandemie mit einer noch nie da gewesenen Situation konfrontiert. Von einem «globalen Notstand» spricht Witold Banka.

  • Nur zehn Athleten in Tokio

    Do., 12.03.2020

    Leichtathletik-Verband bestraft Russland

    Der Leichtathletik-Weltverband hat Russland für die Doping-Manipulationen hart bestraft.

    Monaco (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband hat Russland für die Doping-Manipulationen hart bestraft. Bei den Olympischen Spielen in Tokio dürfen nur zehn Leichtathleten als neutrale Sportler starten.

  • Lungenkrankheit Covid-19

    Sa., 29.02.2020

    Weltweit Großveranstaltungen wegen Coronavirus abgesagt

    Soldaten der südkoreanischen Armee versprühen Desinfektionsmittel. Die Zahl der Infektionsfälle in Südkorea ist binnen 24 Stunden um fast 600 gestiegen.

    Asean-Gipfel, Wada-Jahres-Symposium, ITB - wegen der Ausbreitung des Coronavirus werden weltweit Veranstaltungen abgesagt. Die Zahl der Infizierten steigt auch in Deutschland weiter an.

  • Wegen Coronavirus

    Fr., 28.02.2020

    Wada sagt Jahres-Symposium in Lausanne ab

    Die Wada hat ihr Jahres-Symposium in Lausanne abgesagt.

    Berlin (dpa) - Wegen des neuartigen Coronavirus hat die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) ihr Jahres-Symposium in der Schweiz abgesagt, teilte die Wada mit.

  • Sportgerichtshof

    Do., 27.02.2020

    CAS: Verfahren zu Russland-Doping nicht öffentlich

    Schriftzug über dem Eingang des internationalen Sportgerichtshofes in Lausanne.

    Lausanne (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS wird entgegen der Forderung der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada das Verfahren zum Olympia-Bann der russischen Mannschaft nicht öffentlich austragen, teilte der CAS mit.