Zentralkomitee der deutschen Katholiken



Alles zur Organisation "Zentralkomitee der deutschen Katholiken"


  • Gesellschaft

    Sa., 30.09.2017

    Katholiken befürworten Segnung homosexueller Paare

    Berlin (dpa) - Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken befürwortet eine kirchliche Segnung homosexueller Paare. Man brauche ein Signal der kirchlichen Wertschätzung für gleichgeschlechtliche Paare, sagte ZdK-Präsident Thomas Sternberg der «Passauer Neuen Presse». Derzeit hätten die Bischöfe keine Leitlinie für die Segnung solcher Liebesbeziehungen. Das ZdK wünsche sich aber, dies zu ermöglichen. Am 1. Oktober tritt die Ehe für alle in Kraft. Ab diesem Tag dürfen schwule und lesbische Paare in Deutschland heiraten.

  • Logistiklager für den Katholikentag

    Mi., 19.07.2017

    Sechs Sattelzüge mit Material

    Eine zehnköpfige Mannschaft führt die Inventur für den Katholikentag in Münster durch. Das Lager wurde in den ehemaligen Hallen der Firma Wehmeyer in Havixbeck eingerichtet. 2700 Einzelartikel gehören dazu.

    Ganze sechs Sattelzüge waren nötig, um das Material für den 101. Katholikentag im kommenden Mai in Münster zu transportieren. In Leipzig hat im vergangenen Jahr der Katholikentag stattgefunden. Von dort kamen rund 2700 verschiedene Artikel. Diese lagern seit Dezember in einer Halle der Firma Wehmeyer in Havixbeck.

  • 101. Katholikentag in Münster

    Di., 18.07.2017

    Sechs Sattelzüge mit Material

    Eine zehnköpfige Mannschaft führt die Inventur für den Katholikentag in Münster durch. Das Lager wurde in den ehemaligen Hallen der Firma Wehmeyer eingerichtet. 2700 Einzelartikel gehören dazu.

    Ganze sechs Sattelzüge waren nötig, um das notwendige Material für den 101. Katholikentag im kommenden Mai in Münster zu transportieren.

  • Katholikentag

    Mo., 17.07.2017

    Wechsel in der Schaltzentrale

    Dr. Martin Stauch 

    Gerade erst ist der städtische Zuschuss für den Katholikentag 2018 unter Dach und Fach, da haben die Veranstalter ein neues Problem.

  • Geld für Katholikentag

    Do., 13.07.2017

    Ein Zuschuss mit Unbekannten

    Werbung für den Katholikentag 2018: Bischof Felix Genn (l.) und der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Prof. Thomas Sternberg, stellen im März dieses Jahres die Plakate vor. Das Motto lautet „Suche Frieden“.

    Die schwarz-grüne Ratsmehrheit samt UWG und ÖDP hat den Weg für einen Zuschuss für den Katholikentag in Münster freigemacht. 682.000 Euro werden im städtischen Etat für die Veranstaltung eingeplant. Bei weiteren 300.000 Euro soll die Stadt das veranstaltende Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) beim Einwerben von Spenden unterstützen.

  • Katholikentag 2018

    Mo., 03.07.2017

    Stadt hilft beim Spendensammeln

     

    Das Tauziehen hinter den Kulissen um die Höhe der städtischen Unterstützung für den Katholikentag 2018 in Münster ist zehn Tage vor der entscheidenden Abstimmung im Rat anscheinend beendet. Doch der Vorschlag von Kämmerer Alfons Reinkemeier, der mit der schwarz-grünen Ratsmehrheit und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) rückgekoppelt wurde, lässt weiter Fragen offen.

  • Katholikentag in Münster

    Sa., 01.07.2017

    „Kontroverse nicht um jeden Preis“

    Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Prof. Dr. Thomas Sternberg, und Notburga Heveling, Vorsitzende des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Münster

    313 Tage vor dem Katholikentag 2018 in Münster sehen die Organisatoren vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken die Veranstaltung auf Kurs.

  • Religion

    Fr., 16.06.2017

    Anti-Terror-Demo: Katholische Laien kritisieren Ditib-Absage

    Bonn (dpa/lnw) - Mit Unverständnis hat das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) auf die Absage des Islam-Dachverbands Ditib an der Anti-Terror-Demonstration in Köln reagiert. Gerade in der aktuellen gesellschaftlichen Situation sei die Absage ein verheerendes Zeichen, sagte ZdK-Präsident Thomas Sternberg am Freitag laut Mitteilung in Bonn. «Dass sich die Ditib mit diesem Verhalten weiter isoliert, sehen wir mit sehr großen Sorgen.»

  • Debatte um Zuschuss zum Katholikentag

    Fr., 02.06.2017

    „Stadt beteiligt sich angemessen“

    Oberbürgermeister Markus Lewe weist auf die Strahlkraft des Katholikentages hin.

    Die Debatte um die Höhe der städtischen Unterstützung für den Katholikentag 2018 in Münster schlägt Wellen. Während das ausrichtende Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) darauf hofft, die in Aussicht gestellten Sachleistungen in einem Wert von bis zu 982 000 Euro von der Stadt zu bekommen, wollen in der schwarz-grünen Ratsmehrheit die Grünen weniger zahlen. Gleichwohl verteidigen sie unter Verweis auf den Ratsbeschluss ihre Position.

  • Diskussionsstoff

    Fr., 02.06.2017

    Hickhack um Sachleistungen für Katholikentag

    Otto Reiners (Grüne)

    Die Debatte, wie die Stadt Münster den Katholikentag 2018 unterstützen soll, sorgt für politischen Zündstoff - wie schon vor zwei Jahren.