Alexander Van der Bellen



Alles zur Person "Alexander Van der Bellen"


  • Parteien

    Mo., 27.05.2019

    Österreich: Kurz stürzt über Misstrauensvotum

    Wien (dpa) - Mit einem Misstrauensvotum haben SPÖ und FPÖ Österreichs Kanzler Sebastian Kurz und sein gesamtes Kabinett gestürzt. Der 32-Jährige habe mit seiner rein auf den Ausbau seiner Macht angelegten Politik jeden Kredit verspielt, argumentierten Redner der Opposition auf einer Sondersitzung des Parlaments. Der SPÖ-Misstrauensantrag erhielt die Mehrheit der Stimmen. Es war das erste erfolgreiche Misstrauensvotum in der österreichischen Geschichte. Jetzt ist Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Zug.

  • Motorsport

    Sa., 25.05.2019

    Van der Bellen hält Rede bei Trauerzeremonie für Lauda

    Wien (dpa) - Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird bei der Trauerzeremonie für die gestorbene Formel-1-Legende Niki Lauda im Wiener Stephansdom eine kurze Rede halten. Das bestätigte Van der Bellens Sprecher der Nachrichtenagentur APA. Kanzler Sebastian Kurz dagegen könne aus Termingründen nicht am Requiem am Mittwoch teilnehmen. Nach APA-Informationen wird es nach jetzigem Stand zwei Ansprachen geben. Neben Van der Bellen solle ein Wegbegleiter aus der Formel 1 einige Worte an die Anwesenden richten.

  • Österreichs Bundespräsident

    Sa., 25.05.2019

    Van der Bellen hält Rede bei Trauerzeremonie für Lauda

    Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird bei der Trauerfeier für Lauda eine Rede halten.

    Wien (dpa) - Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird bei der Trauerzeremonie für die gestorbene Formel-1-Legende Niki Lauda im Wiener Stephansdom eine kurze Rede halten.

  • Regierung

    Mi., 22.05.2019

    Übergangsregierung in Österreich im Amt

    Wien (dpa) - Wenige Tage nach der folgenreichen Veröffentlichung eines Skandal-Videos wird Österreich von einer Übergangsregierung geführt. Offen ist aber, wie lange das neue Kabinett von Kanzler Sebastian Kurz im Amt bleiben wird. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat nach dem Bruch der ÖVP-FPÖ-Koalition als Folge des Videos vier neue Minister vereidigt. Schon am Montag könnte aber Kurz mit einem Misstrauensvotum des Parlaments aus dem Amt gedrängt werden, weil die Regierung derzeit keine Mehrheit hat. Kurz sagte, die Übergangsregierung sei nur für notwendige Entscheidungen im Amt.

  • Regierungskrise in Österreich

    Mi., 22.05.2019

    Übergangsregierung in Wien im Amt

    Kanzler Sebastian Kurz (l) und Bundespräsident Alexander Van der Bellen während der Vereidigung neuer Minister in der Präsidentschaftskanzlei in Wien.

    Die österreichische Regierung ist wieder vollständig, aber wie lange wird sie überhaupt im Amt bleiben? Festlegen will sich im Machtpoker weiter niemand. Vieles hängt weiter von den Sozialdemokraten ab.

  • Regierung

    Mi., 22.05.2019

    Vier neue Minister in Wien vereidigt

    Wien (dpa) - Österreich hat eine Übergangsregierung. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat vier neue Minister vereidigt. Es handelt sich um Experten und Spitzenbeamte. Walter Pöltner, Valerie Hackl, Johann Luif und Eckart Ratz werden die Ämter übernehmen, die durch die Rücktritte und die Entlassung der FPÖ-Minister frei geworden sind. Das Kabinett unter der Leitung von Sebastian Kurz soll nun bis nach der Neuwahl im September die Geschicke des Landes leiten. Die Einsetzung der Übergangsregierung war nötig, nachdem ein am Freitag veröffentlichtes Video eine Regierungskrise ausgelöst hatte.

  • Staatskrise in Österreich

    Di., 21.05.2019

    Österreichs Kanzler Kurz soll sich Misstrauensvotum stellen

    Muss Sebastian Kurz abtreten? Nach dem Platzen der Koalition mit der rechten FPÖ ist nicht mehr sicher, ob sich der konservative Regierungschef im Amt halten kann.

    Sind die Tage von Sebastian Kurz als Kanzler gezählt? Die Opposition, zu der jetzt auch die FPÖ gehört, hält praktisch alle Karten in der Hand. Schützenhilfe bekam Kurz von ganz oben.

  • EU

    Di., 21.05.2019

    Österreich: Pokern in der Krise

    Wien (dpa) - Der Machtpoker in Österreich ist in der entscheidenden Phase. Kanzler Sebastian Kurz muss sich am kommenden Montag wohl im Parlament einem Misstrauensantrag stellen. Die SPÖ und die aus der Regierung gedrängte FPÖ könnten Kurz mit ihren Stimmen stürzen. Der zeigte sich nach außen unbeeindruckt. Nach einem Treffen mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen referierte Kurz seine Vorschläge für eine Übergangsregierung unter dem Motto: Ohne ihn breche das Chaos aus. Van der Bellen appellierte seinerseits an die Kompromissfähigkeit der Parteien.

  • Formel-1-Legende

    Di., 21.05.2019

    Tiefe Trauer nach Lauda-Tod: Einen Helden verloren

    Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot.

    Niki Lauda war ein Mann mit Rückgrat. Der Österreicher gehörte zu den ganz Großen in der Formel 1. Dreimal holte er die Fahrer-WM, 1976 überstand er einen Horror-Unfall wie durch ein Wunder. Laudas Tod schockt nicht nur die Motorsportwelt.

  • EU

    Di., 21.05.2019

    Österreichs Kanzler Kurz soll sich Misstrauensvotum stellen

    Wien (dpa) - In der Regierungskrise in Österreich steht die Kanzlerschaft von Sebastian Kurz auf der Kippe. Die von Kurz aus der Regierung gedrängte rechte FPÖ deutete erneut an, einen Misstrauensantrag gegen den Kanzler zu unterstützen. Über einen solchen Antrag soll am Montag abgestimmt werden, einen Tag nach der Europawahl. Kurz hatte gestern die Entlassung Herbert Kickls als Innenminister vorgeschlagen, daraufhin kündigten alle FPÖ-Minister ihren Rücktritt an. Falls das Parlament dem Kanzler das Misstrauen ausspricht, müsste Bundespräsident Alexander Van der Bellen einen neuen Regierungschef ernennen.