Andrés Heinemann



Alles zur Person "Andrés Heinemann"


  • Airlines melden viele Verspätungen und Ausfälle

    Mo., 11.06.2018

    Urlauber in Flugturbulenzen

    Airlines melden viele Verspätungen und Ausfälle: Urlauber in Flugturbulenzen

    An Europas Himmel läuft einiges schief. Heftige Flug­verspätungen nehmen zu. Für die Sommerferien verheißt das nichts Gutes. Die Airlines haben ihre Angebote zwar aus­gebaut, es häufen sich aber Annullierungen und starke ­Verspätungen. Neben Fluglotsen-Streiks und Wetter-Kapriolen tragen dazu auch die mangelhafte Infrastruktur und Organi­sations­­pro­bleme bei den Airlines bei, meinen Experten.

  • Fluggesellschaft

    Mi., 06.06.2018

    Laudamotion verpatzt Neustart mit Ausfällen und Verspätungen

    Laudamotion-Airbus: Am Wochenende annullierte die Airline über 50 von knapp 350 Verbindungen und stürzte damit Passagiere europaweit ins Chaos.

    Wer am Wochenende mit Laudamotion vom Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) nach Mallorca gereist ist, kann von Glück sagen. „Wir hatten eine Verspätung von drei Stunden. Sonst lief alles gut“, berichtet FMO-Sprecher Andrés Heinemann.

  • Flughafen Münster/Osnabrück

    Sa., 05.05.2018

    Technischer Defekt zwingt Flugzeug zur Rückkehr an den FMO

    Flughafen Münster/Osnabrück: Technischer Defekt zwingt Flugzeug zur Rückkehr an den FMO

    (Aktualisiert: 11.48 Uhr) Luftnotlage am Flughafen Münster/Osnabrück: Am späten Freitagabend ist ein Flugzeug der Airline "Germania" Richtung Palma de Mallorca gestartet. Doch der Airbus kam nicht weit, musste umkehren und wurde am FMO von einem Großaufgebot von Einsatzkräften empfangen.

  • Flughafen Münster/Osnabrück

    Di., 17.04.2018

    FMO: Mallorca über Ryanair buchbar

    Flughafen Münster/Osnabrück: FMO: Mallorca über Ryanair buchbar

    Flüge nach Mallorca ab FMO sind sofort auch über die Ryanair-Homepage buchbar. Das ist, sagte Andrés Heinemann, Sprecher des Flughafens Münster/Osnabrück, kein neues Arrangement mit der irischen Airline. 

  • Flughafen Münster/Osnabrück

    Mi., 04.04.2018

    FMO: Dickes Plus im ersten Quartal

    Flughafen Münster/Osnabrück: FMO: Dickes Plus im ersten Quartal

    Das erste Quartal 2017 endete für den Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) mit einer Sensation. Plus neun Prozent bei den Passagieren, der Jubel damals war groß. Am Mittwoch legte der Airport nach - und sattelte nochmals drauf.

  • Der FMO im Aufwind

    Fr., 29.12.2017

    Was für ein Jahr!

    Sonnenaufgang am FMO: Das Jahr 2017 lief für den Flughafen sehr gut, vor allem dank Germania und Lufthansa.

    Der FMO befindet sich im Aufwind: 2017 verzeichnet der Flughafen ein Passagierplus von 22 Prozent – so viel wie kein anderer deutscher Airport.

  • Jahresbilanz

    Do., 28.12.2017

    Strohfeuer oder Neuanfang: 2017 hat der FMO eine Top-Bilanz hingelegt

    Jahresbilanz: Strohfeuer oder Neuanfang: 2017 hat der FMO eine Top-Bilanz hingelegt

    Was für ein Jahr! Der Aufstieg des Flughafens Münster/Osnabrück (FMO) vom Branchen-Loser zum Airport mit dem bundesweit stärksten Passagierwachstum hat fast schon etwas Beängstigendes. Auf rund 785.000 Fluggäste war der FMO 2016 hinabgerauscht; in diesem Jahr werden es bekanntermaßen rund 175.000 Passagiere mehr sein.

  • 960.000 Fluggäste erwartet / Auch Airportpark boomt

    Fr., 15.12.2017

    FMO fliegt Richtung Million

    Aufwärts

    Ein Blick auf die Zahlen für 2017 verrät: Die Krisenjahre scheinen vorbei zu sein. In Sachen Passagierzuwachs liegt der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) derzeit sogar deutschlandweit auf Platz eins aller Flughäfen. Wie kommt es zu dem plötzlichen Boom?

  • Unwetter-Warnung

    Mo., 11.12.2017

    Eisregen in Münster möglich - Betrieb am FMO läuft weiter

    Unwetter-Warnung: Eisregen in Münster möglich - Betrieb am FMO läuft weiter

    (Aktualisiert) Aufgepasst im Feierabendverkehr: Für den frühen Montagabend ist Eisregen im Großraum Münster möglich. Der Flugverkehr auf dem FMO wird davon aber voraussichtlich nicht betroffen sein. 

  • Flughafen Münster/Osnabrück

    Sa., 04.11.2017

    FMO verabschiedet sich von Startbahn-Verlängerung

    Flughafen Münster/Osnabrück: FMO verabschiedet sich von Startbahn-Verlängerung

    Der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) verabschiedet sich vorerst von der Startbahn-Verlängerung auf 3000 Meter. Wie FMO-Sprecher Andrés Heinemann am Wochenende auf Nachfrage bestätigte, hat der Aufsichtsrat diese Entscheidung in seiner Oktober-Sitzung getroffen.